Navigation überspringen

endlich frei

15.10.2000·Kommentare:  4

Unsere Maturareise ist zwar schon eine Weile her, aber bald könnt ihr sie wieder erleben

… und zwar auf Video unter dem Titel »endlich frei« mit dem etwas längeren Untertitel »Die Maturareise der 8r, eines Großteils der 8gI und eines Bruchteils der 8gII.«
Erinnert ihr euch noch? Im Sommer 1999 machte sich eine tapfere Gruppe von Maturanten nach Ibiza auf, um einen neuen Lebensabschnitt zu beschreiten: das Leben nach der Schule. Und da wir ja alle wissen, wie grausam und bitter dieser Abschnitt sein kann - in diesem Fall wird man sogar als 19-jähriger zum alten Nostalgiker 🙂 – wollen wir die Erinnerungen wieder aufleben lassen und noch einmal in die Zeit der Maturareise entfliehen, wo das Leben noch schön war und man der Zukunft idealistisch entgegenblickte.

Das Videocover
Das Videocover
Flughafen Wien
Flughafen Wien
typisches Hotelzimmer
typisches Hotelzimmer
Ein Markt …
Ein Markt …
… in der Altstadt
… in der Altstadt
Ein Strand …
Ein Strand …
hellip; zum erholen.
… zum erholen.
Die Nacht lebt …
Die Nacht lebt …
… und wie!
… und wie!

Inhalt

Einige von euch werden sich jetzt schwitzend fragen, was man da alles sehen wird. Die Antwort: so ziemlich alles, was sich seinen Weg durch die Kameralinse auf das Band gebahnt hat! Aber keine Angst, es wird euch (und vor allen den »Nichtbetroffenen«) bestimmt gefallen!

Schöne Strände, wunderbare Sonnenuntergänge (die Aufgänge fanden ja meistens »mitten in der Nacht« statt!) noch schönere Strandschönheiten (Stichwort: Antipickelcreme-Werbungs-Foto) und gemütliche Runden in der Bar auf dem Hoteldach sind nur einige Themen, die den Inhalt von »endlich frei« bilden.

Wem jetzt schon eine schleimige Flüssigkeit aus den Mundwinkeln tröpfelt (verzeiht mir diesen etwas »unhygenischen« Ausdruck) kann sich ja mal durch die Bildergalerie auf der rechten Seite klicken.

Warum erst jetzt?

Wir erinnern uns alle, wie lang dieses Ereignis zurückliegt. Dabei stellt sich natürlich unweigerlich die Frage, warum das Video erst jetzt kommt. Aus diesem Grund habe ich einen persönlichen, chronologischen Ausredenkatalog erstellt. Zugegeben, nicht alle Gründe treffen 100%ig zu. Wer glaubt diese erraten zu haben, kann sie mir per email schicken und die Möglichkeit gewinnen, mich zum Abendessen einzuladen.

  1. Gleich nach der Maturareise: Führerschein
  2. Nach Führerschein: Bundesheer
  3. Nochmal Führerschein (beim Heer)
  4. Depression
  5. Idee, am Computer zu schneiden (besseres Ergebnis!)
  6. Planung diesen zu kaufen
  7. Kauf; funktioniert nicht zufriedenstellend
  8. Lösung des Problems; trotzdem keine Zeit wegen Vorbereitung zur Aufnahmeprüfung an der Filmakademie
  9. Videokamera gibt den Geist auf
  10. Depression
  11. Aufnahmeprüfung findet statt
  12. Depression
  13. Ich gebe den Geist auf
  14. Entlassung aus dem Sanatorium, Erholung.

Meine Kräfte sammeln sich nun langsam wieder und die Rechnung der Kamerareparatur habe ich auch einigermaßen verkraftet. Jetzt bin ich zuversichtlich das Video bald zu erstellen.

Produktion

Wenn alles gut geht, werde ich in den nächsten Wochen mit dem Sichten des Materials beginnen. Auf meinem PC bastel’ ich dann alles zusammen. Wenn das Video fertig ist kann jeder eine Kopie haben. Vielleicht gibt es dann auch irgendwann eine Version auf DVD. Wenn man bendenkt, wie lange ich fürs Schneiden brauche, ist das gar nicht so unrealistisch. Nur zur Vorwarnung: Ich habe keine Ahnung wie lange ich brauchen werde, da ich 1. beabsichtige zu studieren und 2. … ähm, ok, ich versuche nur zu studieren. Seid bitte nicht böse wenn es noch ein paar Monate dauert. Ich kontaktiere jeden persönlich, wenn der Premierentermin zur Diskussion steht.

Downloads

Was gibts bis zur Erstaufführung zu holen? Einen kleinen, audiovisuellen Appetitanreger, den offiziellen »endlich frei«-Teaser (avi, 8 Mb). Wer dann noch immer nicht genug hat, kann sich selbstverständlich auch den Soundtrack SummerScore (mp3, 128kbps/22kHz, 2.2 Mb) holen. Viel Spaß beim konsumieren!

Zum Schluss …

… möchte ich noch sagen, das mich schon auf die fertige Version freue (oh, werden das viele $s und €s …– kleiner Scherz.) Wenn ihr irgendwelche Anregungen habt, einfach email an benedikt.muel@aon.at.

Achtung: Selbstverständlich werden nur Vorschläge von Opfern, sprich Beteiligten an der Maturareise, berücksichtigt!

Ich freu mich schon auf die Flut an Feedback eurerseits,

lg&dfl Benedikt.


Schlagwörter

·


4 Kommentare

#1 von Elmar am 2.11.2005, 15:17 Uhr

uiii… das hat ja höchst motiviert geklungen 😉
echt schade, dass die motivation offensichtlich ein bissi gesunken ist. ich mein, ich weiss wieviel arbeit das ist ein video zu schneiden, aber so als weihnachtsgeschenk vielleicht?
sind ja immerhin noch 2 monate 🙂 ich glaub ich bin nicht der einzige der sich echt freuen würde!! *motivationsschubnachmüllerlandschick*

ich beobachte jedenfalls meinen posteingang 😉
lg- elmar

#2 von Elmar am 18.7.2006, 15:39 Uhr

Ich freu mich schon auf die Flut an Feedback eurerseits

*räusper* 😉

#3 von Elmar am 20.11.2008, 15:40 Uhr

nochmal *räusper*
das 10-jährige Maturajubiläum wär doch ein Anlass! 😉

#4 von Benedikt am 21.11.2008, 9:39 Uhr

Ah, Elmar. Alle Jahre wieder. 😉

Kommentieren

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.