Navigation überspringen

Open Range

★★★☆☆·4.2.2004·Kommentare:  0

Das ruhige Leben der freien Viehtreiber Boss (Robert Duvall), Charley (Kevin Costner), Mose (Abraham Benrubi) und dem erst 16-jährigen Button (Diego Luna) hat ein jähes Ende als diese mit ihrer Herde über das Land des brutalen Ranchers Denton Baxter (Michael Gambon) ziehen. Seine Schergen ermoden Mose und verletzen den jungen Button lebensgefährlich. Da der korrupte Sheriff (James Russo) den Cowboys jede Hilfe verweigert, beschließen die beiden, dass Gesetz selbst in die Hand zu nehmen …

Dreizehn Jahre nach seinem Erfolg Der mit dem Wolf tanzt, wagt sich Kevin Costner erneut an einen Western und liefert mit Open Range einen passablen Vertreter dieses Genres ab. Die langatmige Erzählweise und etwas naiv geratene Abhandlung des Rache-Motivs werden dabei durch schöne Bilder und trockenem Cowboy-Humor wieder wett gemacht. Außerdem versteht es der Regisseur die alten Western-Klischees zu zelebrieren und so dem Film einen gewissen Charme zu verleihen. Neben Rache behandelt Costners neuestes Werk aber auch Themen wie Freundschaft, Freiheit und Gerechtigkeit, durch welche die Freegrazer Boss und Charley versuchen, ihr Handeln zu rechtfertigen. Schon nach der ersten Begegung mit dem gnadenlosen Baxter wird dem Zuschauer klar: die Guten sind hier wirklich gut und die Bösen wirklich böse und deswegen geht es auch in Ordnung wenn sie ins Gras beißen. Das ist politisch zwar nicht korrekt, erfüllt auf der Leinwand aber seinen Zweck und macht Open Range zu einem adequaten Western, den man sich am Besten mit einem guten Freund ansieht.

3.5 von 5 Sternen

Infos

Originaltitel:
»Open Range«, USA 2003, 145 Minuten

Credits:
Regie: Kevin Costner, Drehbuch: Craig Storper, Buch: Lauran Paine Kamera: James Muro, Schnitt: Michael J. Duthie, Miklos Wright, Musik: Ilan Eshkeri, Michael Kamen, Julianna Raye, Darsteller: Robert Duvall, Kevin Costner, Annette Bening, Michael Gambon, Michael Jeter, Diego Luna, James Russo, Abraham Benrubi, …



Kommentieren

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.