Navigation überspringen

Ainoa: Science-Fiction aus Österreich

30.4.2004·Kommentare:  29

Update, 19.10.2006: Ich habe »Ainoa« im Kino gesehen.

Alles über das außergewöhnliche österreichische Science-Fiction- Projekt »Ainoa« erfährt man auf www.ainoa.net.

Unbedingt den Trailer downloaden!


Schlagwörter

· · ·


29 Kommentare

#1 von Hel Fried am 29.6.2005, 18:42 Uhr

Es gibt noch andere Science Fiction aus Österreich

Immerhin ist das etwas, dass erhältlich ist:

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3937419004/qid%3D1120063274/028-3166212-7339756

#2 von Benedikt am 29.6.2005, 19:39 Uhr

Naja, das eine ist ein Buch, das andere ein Film. Die beiden Werke kann man also nur schwer miteinander vergleichen (soll keine Wertung sein) – obwohl das Buch sehr interessant klingt.

Mir ging es mit dieser Empfehlung eher darum auf ein cooles Science-Fiction-Film-Projekt aus Österreich hinzuweisen als auf Science-Fiction generell. Aber zugegeben, um das deutlich zu machen hätte ich wohl das Wort »Film« im Artikel unterbingen können … sorry. 🙂

#3 von mario am 1.1.2006, 19:55 Uhr

weiss irgendjemand, wann und wo ainoa aufgeführt wird?
lg

#4 von Benedikt am 3.1.2006, 9:42 Uhr

Mario, leider gibt es dazu momentan keine genauen Informationen. Laut Website soll es jedenfalls eine DVD mit Extras (auf der Seite etwas nach unten scrollen) geben.

#5 von mario am 3.1.2006, 10:56 Uhr

die dvd mit extras hab´ ich gesehen. der film ist da aber nicht drauf?! lg

#6 von Benedikt am 14.1.2006, 20:35 Uhr

Mario, sorry für die späte Antwort. Dein Kommentar ist zuerst im Spamfilter hängengeblieben und dann habe ich fast darauf vergessen.

Zur DVD: Es wirkt wirklich ein bisschen so, als wäre das eine reine Extras-DVD. Aber das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, außerdem schaut das Cover schon sehr nach dem »echten« Film aus. Genaueres weiß ich momentan leider auch nicht.

#7 von Robert Niessner am 7.2.2006, 18:14 Uhr

Die DVD scheint rein Making Of Material zu enthalten, wie die Auflistung zeigt. Wahrscheinlich versucht Marco damit Geld für die Fertigstellung von Ainoa zu erlangen.

Ich warte mittlerweile wirklich schon hart auf den Film.

#8 von Benedikt am 13.2.2006, 12:16 Uhr

Robert, sorry für die späte Freischaltung. Dein Kommentar ist in meinem Spam-Filter gelandet und da ich letzte Woche Snowboarden war und keinen Internetzugang hatte, bin ich erst jetzt dazu gekommen.

Wahrscheinlich versucht Marco damit Geld für die Fertigstellung von Ainoa zu erlangen.

Wenn der Preis stimmt, dann überleg ich es mir - außerdem sollte da auch Material von mir dabei sein :-). Ich dachte allerdings, dass mit dem Einstieg von Cinevista die Finanzierung bereits geklärt sei.

#9 von Benedikt am 15.2.2006, 22:02 Uhr

Mir ist gerade aufgefallen, dass der Film laut IMDb bereits auf Festivals gezeigt wurde. Demnach sollte »Ainoa« bereits komplett fertiggestellt sein – wenn die Info stimmt.

#10 von Robert Niessner am 16.3.2006, 2:59 Uhr

Ich habe jetzt gehört, daß Marco noch um eine Verleihförderung angesucht hat, die er nun auch bekommt. Angeblich wird der Film Mitte 2006 ins Kino kommen.

#11 von Benedikt am 16.3.2006, 11:06 Uhr

Das freut mich für Marco! Den Starttermin glaube ich aber erst, wenn ich bereits im Saal sitze – von denen gab’s einfach schon zu viele …

#12 von homemoviecorner am 2.5.2006, 15:56 Uhr

Damned! Anscheinend hat es jetzt eine Vorpremiere zu »Ainoa« gegeben! Und ich habe es zu spät erfahren.

#13 von Benedikt am 2.5.2006, 17:00 Uhr

Anscheinend hat es jetzt eine Vorpremiere zu “Ainoa” gegeben! Und ich habe es zu spät erfahren.

1. Wo?
2. Woher hast du die Info?
3. Wer bist du?

#14 von homemoviecorner am 2.5.2006, 17:21 Uhr

1. Wo - Keine Ahnung - siehe 2.
2. Die Info habe ich von http://www.filmerforum.de, wo ein Österreicher etwas über die Vorpremiere erzählt hat.
3. Mein Name ist Rodja, bin ein interessierter Indie-Film-Beobachter. Nachdem ich auf http://www.filmerforum.de (genauer: http://www.filmerforum.de/Forum/viewtopic.php?t=523&start=45) gelesen habe, dass es schon eine Vorpremiere gegeben hat, habe ich nach Ainoa gegoogelt und bin auf diese Site hier gestoßen. Ich kenne auch Robert Niessner flüchtig, da ich vor kurzem »Jenseits«, an dem er ja mitgearbeitet hat, gesehen habe.

#15 von MrSmile am 3.5.2006, 23:29 Uhr

Habs gesehn !!!!
Äääätsch !!!

Einfach super der Film !
War auf englisch - hats sogar super lippensynchronisiert! Bin nur dagesessen mit
offenem Mund, weil ichs nicht glauben konnte.

War heute 3.5.06 in der UCI Millenium City.
Gab nachher auch einen Fragebogen.

Ich hab sogar die Ehre gehabt, als Statist dabei zu sein!

#16 von Benedikt am 4.5.2006, 0:31 Uhr

War heute 3.5.06 in der UCI Millenium City.

Doch nicht etwas als Sneak Preview?!

#17 von homemoviecorner am 4.5.2006, 8:22 Uhr

Mit Fragebogen? Hört sich nach einem Screentest an. Heißt das vielleicht, der Film wird - wie in den USA üblich - eventuell noch umgeschnitten? Dann kann das ja noch etwas dauern.

#18 von asti am 16.10.2006, 11:37 Uhr

Am 19.11. startet Ainoa in Wien, Graz,…

feste hingehen und freunde mitnehmen, weil je mehr zuschauer in den ersten tagen ins kino gehen, sesto mehr kopien gibts nach wenigen wochen in gesamtösterreich.
cant wait….

#19 von homemoviecorner am 18.10.2006, 7:48 Uhr

Wie ja jetzt bekannt sein dürfte, startet »Ainoa« morgen (19.10.) offiziell im Kino. Heute bin ich schon mal auf der Premiere. Bin schon sehr gespannt.

#20 von Benedikt am 18.10.2006, 13:47 Uhr

Ich bin auch auf der Premiere – bin schon gespannt!

#21 von oskarello am 29.10.2006, 22:11 Uhr

Wir schreiben den 29.Oktober. In Graz läuft der Film einzig und allein im Schubert-Kino. Egal, wie gut oder schlecht (ich kenne den Film noch nicht) - es ist wieder einmal wunderbar zu beobachten, wie österreichische Filme in Österreich unterstützt werden. Hat der Film Preise bekommen ? Umso schlimmer für seine Vermarktung… Das hiesige Publikum geht nur für Pretty Women 117 ins Kino, so denkt man wohl ?

#22 von Benedikt am 29.10.2006, 22:39 Uhr

oskarello, ich fürchte, es ist leider nicht so einfach. Den Film in allen österreichischen Kinos anlaufen zu lassen kostet sicher eine Menge Geld. Geld das Buena Vista, der Vertrieb, sicher nicht so schnell – wenn überhaupt – wiedersehen würde. So ist der Plan, Ainoa in wenigen Kinos starten zu lassen und bei entsprechendem Erfolg mehr Kopien herzustellen. Ich finds cool, dass es der Film überhaupt ins Kino geschafft hat.

#23 von Rika am 14.12.2006, 18:19 Uhr

Wird Ainoa eigentlich auchmal in deutschen Kinos zu sehen sein?

#24 von Benedikt am 18.12.2006, 15:45 Uhr

Rika, ja, »Ainoa« war im Kino. Allerdings wurde der Film nur in einigen wenigen Kinos gezeigt. Ich habe auch eine Filmkritik geschrieben.

#25 von homemoviecorner am 18.12.2006, 16:02 Uhr

Ich glaube, Rika will wissen, ob der Film in Deutschland startet - nicht deutschsprachige Kinos 😉

#26 von Benedikt am 18.12.2006, 18:05 Uhr

Ah, hab ich glatt überlesen, sorry. Ich befürchte, dass »Ainoa« nicht außerhalb der Alpenrepublik im Kino gezeigt wird. Die Website ist diesbezüglich leider auch etwas dürftig.

#27 von Rika am 18.12.2006, 18:07 Uhr

Genau!homemoviecorner;-)

Wann kommt er in die deutschen Kinos?

#28 von Zyne am 26.4.2008, 3:02 Uhr

Hi, ist alle schon etwas her, habe vor jahren die entstehung des films auf der website verfolgt und es dann vergessen. jetzt habe ich entdeckt dass ich den film im kino verpasst habe (so um zwei jahre…), ging anscheinend aber auch wieder einmal sehr leise vonstatten. ist er jetzt irgendwo auf dvd erhältlich? ich habe zwar auf der ainoa website in diesem seltsamen shop schon eine dvd entdeckt bin aber ehrlich noch nicht darauf gekommen, wie ich die bestelle… hilfe?

#29 von Benedikt am 27.4.2008, 19:45 Uhr

Ja, Ainoa ist nur in sehr wenigen Kinos gestartet. Die DVD hätt ich auch gerne, bezweilfe aber, dass diese jemals über normale Vertriebskanäle erscheint. Der Film war ja – soweit ich weiß – nicht gerade von finanziellem Erfolg gekrönt. Auf der Webseite hab ich zudem keine DVD entdeckt – wo hast du die gefunden?


Kommentieren

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.