Navigation überspringen

Neuer iPod

19.7.2004·Kommentare:  0

13.10.2005 – Hinweis: Infos zum neuen Video-iPod findet ihr unter »Video-iPod & Wermutstropfen«.

Ein Artikel von Newsweek offenbart erste Details der neuen Player-Version, welche auch das Cover der aktuellen Printausgabe ziert. So wie es aussieht, wurde die gesamte Bedienung in das neue Click Wheel integriert, zusätzliche Knöpfe sind somit nicht mehr notwendig. Die Akkuleistung wurde ebenfalls verbessert – statt bisher acht soll der neue iPod bis zu zwölf Stunden durchalten. Die Festplatte fasst wahlweise 20 oder 40 GB, eine 60 GB Variante soll – gerüchteweise – später in diesem Jahr folgen. Die Preisgestaltung kann sich ebenfalls sehen lassen. Ein 20 GB iPod soll $ 299,– kosten, die größere 40 GB Version kommt auf $ 399,–. Angaben über Zubehör wurden noch keine gemacht, auf der Apple-Website finden sich bezüglich der neuen iPods noch gar keine Anmerkungen.

Meinen bisherigen 64 MB Mp3-Player zu ersetzen ist schon seit längerem beschlossene Sache. Dass es ein Probukt aus dem Hause Apple sein wird, steht für mich spätestens seit iTunes für Windows fest. Liebäugelte ich bis jetzt wegen kompakter Größe und innovativem Click Wheel mit dem iPod mini so dürfte ich gerade dabei sein, mich für den neuen iPod zu entscheiden. Warum?

  1. Click Wheel
    Ich möchte den iPod in meiner Tasche bedienen können, ohne mich dabei mit einer Fernbedienung verkabeln zu müssen. Da die Knöpfe älterer iPods auf Wärme reagieren, war das bisher nicht möglich. Das neue Kontrollrädchen muß für Standardaktionen wie »Play« oder »Next« gedrückt werden (das Scrollen durch Playlists funktioniert natürlich weiterhin nach dem bewährten Wärmeprinzip). Die Bedienung sollte daher auch in einer Tasche problemlos möglich sein.
  2. Speicherplatz
    Der größte Nachteil des iPod mini ist sein (relativ) geringer Speicherplatz von nur 4 GB – zu wenig für meine komplette Musiksammlung. Genau diese immer dabei zu haben, ohne irgendwelche Auswahlkritieren zu treffen (obwohl dies mit iTunes ebenfalls einfach und problemlos möglich wäre) ist natürlich sehr verlockend.
  3. Akkuleistung
    Eine um 50% verbesserte Akkuleistung ist auch nicht zu verachten. Zugegeben, eine Erhöhung von 8 auf 12 Stunden ist weder revolutionär noch besser als die Konkurrenz, aber wenn ich Songs in brauchbarer Qualität (ab 192KBits aufwärts) 10 Stunden lang hören kann, bin ich glücklich. Außerdem ist Apple bekannt für seine realistischen Angaben bezüglich Leistung (was man nicht von allen Mitbewerbern behaupten kann).

Bleibt noch die Frage, wann die 4. Generation des iPod bei uns erhältlich sein wird und wieviel sie letztendlich kostet.

Auf seiner Website stellt Newsweek übrigens einen weiteren guten Artikel über das Phänomen »iPod« bereit: ›› iPod Nation

**UPDATE, 19.7. – Nachmittag**
Auf http://www.apple.com/ipod/ bzw. http://www.apple.at/ipod/ finden sich nun alle Informationen zur 4. iPod-Generation.



Kommentieren

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.