Navigation überspringen

Hellboy

★★★★☆·25.9.2004·Kommentare:  2

1944 versuchen die Nazis das Tor zu Hölle zu öffnen. Obwohl eine US-Spezialeinheit das Schlimmste verhindern kann, gelingt es einer Kreatur durch das Portal auf die Erde zu gelangen. Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine ausgewachsene Bestie, sondern um ein Teufel-ähnliches Wesen im Babyalter. Der von den US-Soldaten fortan Hellboy genannte Wicht (als Erwachsener dargestellt von Ron Perlman) wird in einem geheimen Labor untergebracht, wo er von dem Wissenschaftler »Broom« Bruttenholm (John Hurt) aufgezogen wird, um für das Gute zu kämpfen

Um ehrlich zu sein erwartete ich nicht viel von einem Film, dessen Trailer bei der Premiere von Spider-Man 2 gleich 3 mal gezeigt wurde. Aber andererseits bescherte uns Regisseur Guillermo del Toro mit Blade 2 bereits eine sehr gute Comic-Verfilmung, die noch dazu die Last einer Fortsetzung zu tragen hatte. Und tatsächlich präsentiert sich Hellboy in ähnlicher Qualität, mit einem Hauptdarsteller (Ron Perlman, unter anderem bekannt aus Alien: Resurrection, Enemy at the Gates und Blade 2), der in der Rolle seines Lebens brilliert. Die im Trailer noch platt wirkenden Oneliner passen im Zusammenhang mit dem Film erstaunlich gut ins Geschehen und wirken aus dem Mund des Protagonisten einfach cool. Der einzige Kritikpunkt an Hellboy ist der Showdown, welcher durch noch größere Effektorgien versucht, einen filmischen Höhepunkt zu erreichen. Das funktioniert aber in Zeiten, in denen Spezialeffekte nichts Besonderes mehr sind, einfach nicht mehr. Bis dahin ist der Film allerdings eine unterhaltsame, sehr gut gemachte Comic-Verfilmung, die man jedem empfehlen kann.

fast höllisch gut 4 von 5 Sternen



2 Kommentare

#1 von Funkmaster am 26.9.2008, 22:36 Uhr

Hab den Film gerade wieder gesehen und finde ihn noch immer (auch beim ca. 4ten mal) sehr gut. Jetzt freue ich mich umso mehr auf den 2. Teil.

#2 von Benedikt am 29.9.2008, 10:15 Uhr

Ja, Teil 1 ist echt ein Film zu immer wieder anschauen – ich hoffe beim Nachfolger ist das genau so.


Kommentieren

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.