Navigation überspringen

Service Pack 2 und Bluetooth

6.10.2004·Kommentare:  0

Vor kurzem habe ich das Service Pack 2 installiert, welches Windows XP unter anderem um Bluetooth-Unterstützung bereichert. Vorraussetzung dafür ist passende Bluetooth-Hardware, wie – in meinem Fall – ein BT-USB-Stick. Wenn man diese Technologie schon vor SP2 nutzen wollte, musste man die Treiber der BT-Hardware von der mitgelieferten CD installieren. Diese hatten bei mir auch sehr gut funktioniert und boten mit der OBEX-Synchronsation eine elegante Möglichkeit, mein Handy (ein Siemens S55) mit Outlook abzugleichen. Auch nach der Installation des SP2 funktionierte alles noch tadellos, weil dessen Setup bereits vorhandene Bluetooth-Lösungen nicht überschreibt. Wenn man aber aus irgendwelchen Gründen die »alten« Treiber deinstalliert übernimmt Windows mit seinen erweiterten SP2-Fähigkeiten die Kontrolle über Bluetooth. An und für sich eine feine Sache, allerdings ist Microsofts Unterstützung für Bluetooth-Services sehr mager ausgefallen und bietet unter anderem keine OBEX-Synchronisation an. Kein Problem, dachte ich mir und installierte die alte Software samt Treiber noch einmal. Diese erkannte dann aber ihren »eigenen« Bluetooth-Stick nicht mehr, weil sich Windows diesen einverleibt hatte.

Nach kurzer Ratlosigkeit fand ich mit Google die Lösung: unter Systemsteuerung › System › Hardware › Geräte-Manager einfach den Ordner Bluetooth-Geräte öffnen und den ersten Eintrag Generic Bluetooth Radio mit rechter Maustaste anklicken und Eigenschaften auswählen. Anschließend aktualisiert man die Treiber und wählt dabei aus, einen solchen manuell aus einer Liste auszuwählen. In dieser sollte auch der frühere Treiber zu finden sein. Installiert man diesen, funktioniert die vorherige Software wieder einwandfrei – selbst wenn sie erst nach dem Service Pack 2 installiert wurde. Soviel Aufwand für einen kleinen, blauen Zahn … 🙂


Schlagwörter

· ·


Kommentieren

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.