Navigation überspringen

Königreich der Himmel

★★★★☆·9.5.2005·Kommentare:  2

»Königreich der Himmel« (weiss der Himmel, warum es nicht »des Himmels« heisst) ist ein typischer Film von Ridley Scott. Glücklicherweise sind seine typischen Filme von hoher Qualität und so lässt das Schlachtenepos mit Orlando Bloom die letzten Enttäuschungen dieses Genres, Troja und Alexander, weit hinter sich zurück.

Ridley Scott versteht es einfach, eine Geschichte effektiv mit imposanten Bildern zu erzählen und davon könnten sich seine Kollegen Wolfgang Petersen und Oliver Stone (welche die zuvor genannten Schinken verbrochen haben) eine schöne Scheibe abschneiden. Hoch anzurechnen ist »Königreich der Himmel« außerdem, dass es die komplizierte Situation zwischen Christen und Moslems zu erklären versucht und nicht einfach das übliche »Gut gegen Böse«-Szenario abliefert. Ein weiteres interessantes Detail ist der verschwenderische Umgang mit der prominenten Besetzung. So überlebt Liam Neesons Charakter nicht einmal die erste halbe Stunde und das prominente Gesicht von Edward Norton bekommt man nie zu sehen, weil der von ihm gespielte König Baldwin an Lepra leidet und sich hinter einer Maske versteckt. Natürlich bleiben genug Stars wie Jeremy Irons oder Orlando Bloom für den restlichen Film übrig, aber auch ohne diese würde »Königreich der Himmel« noch funktionieren. Und genau das zeichnet meiner Meinung nach einen guten Film aus.

routiniert & gut 4 von 5 Sternen

Trailer, Internet Movie Database (IMDb)



2 Kommentare

#1 von Marco am 15.12.2005, 23:44 Uhr

Hallo!

Gute Kritik. Bloss das »der Himmel« hast Du nicht geschnallt. Ich schon 😉
Die Mehrzahl kommt natürlich daher, dass das Himmelreich der Christen und das der Muslims und Juden gemeint ist.

Gruss Marco

#2 von Benedikt am 16.12.2005, 10:17 Uhr

Danke für den Hinweis! Das würde natürlich Sinn machen. Warum sich die Übersetzer so schöpferisch einbrachten verstehe ich aber nicht ganz. Im Original heißt es ja auch »Kingdom of Heaven«, ohne Mehrzahl.


Kommentieren

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.