Navigation überspringen

Batman Begins

★★★★★·18.6.2005·Kommentare:  0

Regisseur Christopher Nolan (»Memento«) zeigt uns mit »Batman Begins« die Anfänge des schwarzen Ritters und startet die heruntergekommene Kinoreihe auf würdiger Ebene neu. Gekonnt erzählt uns der Film die traumatischen Kindheitsereignisse von Bruce Wayne, seine siebenjährige Selbstfindungsreise und seine ersten Ausflüge im Fledermauskostüm. Obwohl all diese Elemente etwas viel für nur einen Film erscheinen, haben es die Verantwortlichen geschafft, die richtigen Schwerpunkte zu setzen.

Der Anfang – Waynes Sturz in eine Fledermaushöhle, die Ermordung seiner Eltern und die Erlernung fernöstlicher Kampftechniken – wird durch eine geschickte Verstrickung von Rückblenden effizient erzählt, ohne dabei auf Details zu verzichten. Der gesamte Film wird in harmonisch-düsteren Bildern wiedergegeben, die gemeinsam mit dem gelungenen Soundtrack von Hans Zimmer und James Newton Howard für eine dichte Atmosphäre sorgen.

Im Gegensatz zu früheren Filmversionen bewegt sich »Batman Begins« nun auf einer relativ realisitischen Ebene. Alle Tricks von Batman werden plausibel erklärt und obwohl dem Zuschauer dennoch einiges an »Suspension of disbelief« abverlangt wird, ist diese Version viel glaubwürdiger und »echter« als die knallbunten Teile 3 und 4.

Sehr positiv fallen auch die intelligenten und wirksamen Dialoge auf, die sich auf angenehme Art und Weise vom Genre-Durchschnitt abheben. Die Besetzung ist ebenfalls nahezu perfekt: Morgan Freeman und Michael Caine als ständige Sympathieträger, Gary Oldman als letzter guter, aber verzweifelter Cop und natürlich Christian Bale, der Batman als kühlen, seelisch am Boden liegenden Helden verkörpert. Die Liste namhafter Stars ließe sich noch weiter fortsetzen, entscheidend ist aber, dass diese wohlüberlegte Besetzung in Kombination mit der spannenden Geschichte ein sehenswertes Spektakel ergeben, dem es an nichts fehlt.

»Batman Begins« ist einer der wenigen Filme, bei denen vom Dialog bis zur Action alles stimmt und die durch ihre perfektionisitische Machart einfach begeistern. Hier lohnt sich sogar ein zweiter Kinobesuch!

großartig 5 von 5 Sternen

Trailer, Internet Movie Database (IMDb)


Schlagwörter


Kommentieren

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.