Navigation überspringen

Per Anhalter durch die Galaxis

★★★★☆·13.6.2005·Kommentare:  2

Gerüchte um eine Kinoversion von »Per Anhalter durch die Galaxis« gibt es schon so lange wie das Buch selbst. Während des letzten 12 Monate wurde die brilliant witzige Geschichte tatsächlich verfilmt und ist seit kurzem im Kino zu sehen. Für mich war dies einer der wenigen Fälle, in denen ich das Buch vor dem Film gelesen habe. Um es gleich vorweg zu nehmen: Der Film ist keine 1:1-Kopie des Buches und enthält viele Änderungen, die teiweise von Douglas Adams selbst vorgenommen wurden.

Keine Angst, das Werk ist trotzdem gelungen, versprüht an allen Ecken und Enden den Charme des gedruckten Originals und wartet mit einer fast perfekten Besetzung auf (Martin Freeman als verzweifelt britischer Arthur Dent, Mos Def als cool zurückgelehnter Ford Prefect und Sam Rockwell als durchgeknallter Zaphod Beeblebrox).

Trotz des sparsamen Budgets von ungefähr 50 Millionen Dollar brilliert »Per Anhalter durch die Galaxis« mit würdigen Spezialeffekten und wunderbaren Schauplätzen. Die außerirdische Rasse der Vogonen ist dabei besonders gelungen. Diese wurden nämlich nicht am Computer generiert sondern von Jim Henson’s Creature Shop angefertigt und wirken besonders plastisch und »echt«.

Die legendären Einträge im Reiseführer enttäuschen auch in ihrer visuellen Version nicht und verblüffen mit ihrer einfachen Beschreibung der kompliziertesten Dinge wie eh und je (am Ende unbedingt den Abspann anschauen).

Obowhl der Film gut gelungen ist, hätte das Drehbuch noch etwas Feinschliff vertragen um die neu hinzugefügten Elemente besser einzubinden. Dabei muss erwähnt werden, dass sich dieser Tatsache auch eine 1:1-Umsetzung des Originals nicht hätte entziehen können. Filme funktionieren einfach anders als Bücher und erfordern deswegen – die von Fans oft gehassten – Änderungen. Auch das anfangs hohe Tempo an Witz hält leider nicht bis zum Schluss durch, aber nichtsdestotrotz ist »Per Anhalter durch die Galaxis « ein sehenswerter Film, der vor allem visuell der Buchvorlage mehr als gerecht wird.

clever & witzig 4 von 5 Sternen

Trailer, Internet Movie Database (IMDb)



2 Kommentare

#1 von Gregor am 13.6.2005, 9:41 Uhr

…ist als tv serie von der bbc schon in den 80ern verfilmt worden.

#2 von Benedikt am 15.6.2005, 19:18 Uhr

Diese Mini-Serie würde ich wirklich gerne mal sehen. Schade, dass kein Fernsehsender den Kinostart zum Anlaß genommen hat um sie auszustrahlen. Angeblich sollen damals ja ziemliche Kompromisse eingangen worden sein. Beeblebrox hat zum Beispiel zwei »permanente« Köpfe nebeneinander.


Kommentieren

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.