Navigation überspringen

Inside Man

★★★★★·25.3.2006·Kommentare:  1

Was im Trailer noch wie ein relativ uninterssanter Thriller von der Stange anmutet, entpuppt sich auf der großen Leinwand als wahre Perle der Kinounterhaltung.

Dazu trägt vor allem die gute Bestzung (Denzel Washington, Clive Owen, Jodie Foster und Willem Dafoe) bei, die ihren interssant ausgelegten Charakteren das passende Leben einhaucht. Kamera und Schnitt verleihen dem Film einen coolen Rhythmus, der gleich zu Beginn von der wunderbaren Intro-Sequenz eingeleitet wird. Dank Wortwitz und der nötigen Spannung rund um das Bankraub-Verwirrspiel hält »Inside Man« bis zur Auflösung durch und bietet auch ein brauchbares Ende mit Aha-Effekt.

Gibt’s auch Negatives zu berichten? Klar: Allzu offensichtliches Product-Placement. Aber gut, wenigstens sind es elegante weiße Produkte mit angebissenem Apfel drauf.

rhythmisch 5 von 5 Sternen

Trailer, Internet Movie Database (?), Rotten Tomatoes (?)

PS: Das schwungvolle Titellied nennt sich übrigens »Chaiyya Chaiyya Bollywood Joint«. »Inside Man« hat zwar nichts mit Bollywood am Hut, das Stück funktioniert aber äußerst gut als musikalische Einführung.



Ein Kommentar

#1 von crea-doo | weblog » Blog Archiv » Inside Man am 11.4.2006, 12:09 Uhr

[…] Gestern habe ich mir “Inside Man” im Kino angeschaut… …und muss Benedikt zu seiner Kritik zum größten Teil zustimmen! […]


Kommentieren

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.