Navigation überspringen

Apple hat meinen iPod shuffle getötet (Update)

26.10.2006·Kommentare:  64

Apple killed my iPod shuffle
Flickr ›

Apple hat es wiedermal geschafft. Dieses Mal haben die Kalifornier meinen kleinen unschuldigen iPod shuffle umgebracht. Heute wurde nämlich ein Tool namens »iPod shuffle Reset Utility 1.0« veröffentlicht, das ein paar Probleme der 1. iPod-shuffle-Generation beheben sollte. Ich dachte, dass ich damit endlich das Problem lösen könnte, dass ich meinen Shuffle nur mit zweimaligem Drücken der Play-Taste zur Musikwiedergabe überreden kann.

Leider brach das Tool mitten während des Rücksetzens mit Fehler -25 ab: »Das Zurücksetzen des iPod ist fehlgeschlagen«. Seitdem spielt mein Shuffle weder Musik ab, noch lässt er sich mit iTunes synchronisieren. Wenn iTunes selbst versucht, den iPod shuffle wiederherzustellen, gibt’s Fehler 1418: »Der iPod »iPod« konnte nicht wieder hergestellt werden. Ein unbekannter Fehler ist aufgetreten.«

Morgen rufe ich bei Apple Care an. Ich weiß nur noch nicht, ob ich die Mitleidstour fahren oder ihnen den Marsch blasen soll. Verdient hätten sie ohne Zweifel letzteres, mit ersterem kommt man aber meistens weiter. Schwierige Entscheidung …

Wie auch immer, zumindest online leg ich eine härtere Gangart ein: Alle meine Apple-Erlebnisse findet ihr ab sofort unter dem Stichwort White Trash.

Update: Ich habe eben mit AppleCare telefoniert. Das Problem lässt sich eigentlich ganz einfach lösen (obwohl ich mit dem 2nd-Level-Support verbunden werden musste). Wenn ich nicht schon Stunden damit zugebracht hätte, Apple-Probleme selbst zu lösen (inklusive mehrmaliger Migration zurück auf Windows, wenn mein MacBook wiedermal repariert werden musste), hätte ich die Lösung wahrscheinlich auch gefunden. Dazu hatte ich aber einfach keine Lust mehr. Wie auch immer, so funktioniert’s: Kaputten iPod shuffle anstecken, Windows Explorer öffnen, Datenträger mit Fat 32 formatieren, iTunes starten, Dialog zum Konfigurieren des Shuffles abarbeiten, synchronisieren lassen, fertig.

Update #2, 9.5.2007: Falls jemand die Telefonnummer von AppleCare benötigt, ich habe sie auf der Apple-Website gefunden.


Schlagwörter

· · · ·


64 Kommentare

#1 von Christoph am 26.10.2006, 21:05 Uhr

Ich war ja vorgestern hier in Borås in einem Apple-Shop (also kein richtiger Apple-Shop, ein Händler eben, der aber nur Apple’s führt) - Post dazu folgt noch. Und ich muss ja wirklich sagen, diese Dinger sind schon sehr, sehr schick und fühlen sich verdammt gut an. Und ich hab wirklich schon einen Moment lang mit dem Gedanken gespielt, mir doch ein MacBook oder ähnliches zu kaufen. Aber nein, nun doch nicht… (noch nicht)

#2 von Benedikt am 26.10.2006, 23:27 Uhr

Tja, ich weiß nicht, ob dich das beruhigt, aber ich glaube ja an folgende Theorie: Es gibt Apple-Benutzer, die haben Glück und welche die haben Pech. Dazwischen gibt es nichts. Ich kenn auch ein paar Apple-User, die glücklich mit ihren Geräten sind (kaum zu glauben).

Ich war ja in der gleichen Lage wie du und konnte es kaum erwarten, mein MacBook in den Händen zu halten. Aber das Glücksgefühl kann schnell umschlagen und irgendwann realisiert man, das mit Apple was nicht stimmt und man sich bei jeder neuen Steve-Jobs-stellt-alles-in-den-Schatten-Keynote irgendwie verarscht – pardon, verapplet – fühlt.

#3 von Sven am 30.10.2006, 11:05 Uhr

Als mein Shuffle den Geist aufgegeben und ich bei Apple angerufen hatte wurde ich zu meiner Verwunderung/Überraschung gefragt, welche Lösung ich mir für das Problem wünschen würde? 😀

Ich meinte, sie sollen mir einen Neuen schicken und gut. Obwohl ich dann nochmal anrufen musste (ja, auch bei Apple herrscht teilweise undurchdringbare Bürokratie) lag alsbald ein neuer Shuffle im Kasten.

Ich fand’s gut.

Dass du so viele schlechte Erfahrungen mit Apple machen musstest, tut mir ehrlich leid. Du scheinst echt ein klassischer Pechvogel zu sein, wenn es um den Apfel geht.

#4 von Benedikt am 30.10.2006, 11:41 Uhr

Sven, klingt nach 2nd-Level-Support. Ich fands witzig, weil beim 1. Level strikt nach Fragenkatalog vorgegangen wird. Beim 2. Level scheinen mehr die zerstreuten Künstler am Werk zu sein: »Versuchen wir mal … äh nein – probieren wir zuerst das …« – zumindest bei mir. Ich wünschte ich hätts aufgenommen.

Du scheinst echt ein klassischer Pechvogel zu sein, wenn es um den Apfel geht.

Oh Mann – ich hoffe damit ist das nicht manifestiert… 😉

#5 von marco am 6.11.2006, 17:27 Uhr

also bei mir klappt das nicht.
immer wenn ich auf den wechseldatenträger (also den Ipod) rechtsklicke, stürzt mein explorer ab….

#6 von Benedikt am 6.11.2006, 21:18 Uhr

Marco, was genau klappt nicht? Formatieren mit dem Explorer? Also wenn’s sowohl das Reset-Tool als auch iTunes 7 nicht packt, würde ich mal bei Apple Care anrufen.

#7 von Gerd am 10.11.2006, 19:12 Uhr

Also mein shuffle geht seitdem ich das shuffle reset utility benutzt habe wieder super!
Ich hatte auch die Probleme mit dem Fehler 1418 und das man halt nicht den geliebten ipod wiederherstellen kann.
nix ging nicht im iTunes und nicht im explorer.

Danke dieser Seite!

#8 von Benedikt am 10.11.2006, 19:27 Uhr

Gerd, wenn ich das richtig verstehe, war bei dir alles umgekehrt, oder? Du hattest zuerst den 1418-Error, der iPod wurde nicht mehr in iTunes und im Explorer erkannt und erst das Reset-Utility hat geholfen?

Danke dieser Seite!

Danke! (Auch wenn ich’s noch nich ganz verstehe … ;-))

#9 von Stefan am 15.11.2006, 5:14 Uhr

Guten Tag,
habe gerade vorhin den iPod von ner Freundin abgeschossen..
hab rumgedrückt,
dann war erst alles spanisch oder so,
und nun soll ich nen 4-stelligen code eingeben..

0000 isses schonmal nich.. und die freundin behauptet sie hat nie nen code eingegeben..

habe wenig ahnung von iPod..

iPod nano 4GB..

Bitte um Hilfe..!!!!
Danke

#10 von Benedikt am 15.11.2006, 12:13 Uhr

Stefan, ich habe leider keinen iPod nano. Dass man bei iPods einen 4-stelligen Code eintippen, ist mir aber neu. Am schnellsten kannst du das wohl über die AppleCare-Hotline erledigen, die Nummer findest du in dem kleinen Heftchen mit der Aufschrift »AppleCare« oder so, dass dem iPod nano beiliegt.

#11 von Stefan am 15.11.2006, 17:21 Uhr

Habs Problem selbst gelöst….
einfach die kiste im Fat32 modus formatieren.. (kein quickformat)

danach iPod abziehen.. anschalten..
apple zeichen erschein und darunter ein ladebalkon wie er sich selbst wieder installiert.

mfg Stefan

#12 von Daytona am 29.1.2007, 18:51 Uhr

Ich habe heute bei apple die Lösung gefunden. Auf der Seite http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=303979

gibts ein Reset-Utility. und was soll ich sagen, danach lies mein kleiner shuffle 1GB (lange, alte Ausführung) sich mit iTunes 7.02 wieder beschreiben. Apple liefert also nicht nur Probleme, sondern sorgt auch für Service

#13 von Benedikt am 29.1.2007, 20:53 Uhr

Anscheinend war es so, dass einige Songs im iTunes Store ab Ende November 2006 anders enkodiert wurden und diese der alte Shuffle nicht mehr abspielen konnte. Nach dem Firmware-Upgrade von 1.1.4 auf 1.1.5 (wurde so um den 20.12. veröffentlicht) funktionierte wieder alles problemlos.

Apple liefert also nicht nur Probleme, sondern sorgt auch für Service

Tja, wer Sachen kaputt macht, sollte sie auch wieder reparieren … 😉

Hab gerade bemerkt, dass ich mich hier auf ein völlig anderes Problem beziehe, sorry!

#14 von Michael Fritz am 12.3.2007, 23:52 Uhr

Also ich ärgere mich über meinen Ipod zutode. Habe schon das 3. Gerät und das spinnt jetzt auch. Und Apple verweigert mir nach einem Jahr angelaufener Garantie jegliche Service und behauptet, ich wäre schuld am Ipod-Tod. Irgendwie hab ich grad auch den 1418 er Fehler. Habe aber Ipod Photo.

PS: Apple ist ja superschick und toll, aber meine Meinung: NIE WIEDER. Bei Windoof bekommt man wenigstens noch tolle blaue Bildschirme!!!

#15 von Benedikt am 13.3.2007, 13:17 Uhr

Ich kann deinen Ärger gut nachvollziehen, weil ich mit meinem MacBook etliche Scherereien hatte. Witzigerweise funktioniert mein iPod (4. Gen.) tadellos. Er hat zwar nach 2 Jahren einen kleinen Displayfehler bekommen, aber ansonsten passt alles. Allerdings ist das bereits ein Austauschgerät und da haben mir auch ein paar Details nicht gepasst: Das Display neigt unter bestimmten Blickwinkeln zu Verfärbung und der Metallrücken war nicht glatt sondern gebürstet. Nehme an, dass Austauschgeräte nicht unbedingt Neuware sein müssen und auch nicht so genau kontrolliert werden.

Was Windows angeht: Nie wieder! OS X schlägt, zumindest was mein Benutzerverhalten angeht, Windows in allen Bereichen um Längen. Natürlich muss man sich halt so mit Apple-Hardware abfinden … 😉

#16 von Schimmelowitsch am 25.3.2007, 23:02 Uhr

hi
ich hab folgendes problem…
mein ipod shuffle 2G geht nicht mehr an
und wird nicht mehr erkannt (auf keinem rechner/laptop)
ich hab ihn mal auf Fat oder auf Fat23 formatiert weil er nur fehler gehabt hat
un danach ging GAR NIX mehr
kann mir jemand helfen??

#17 von Benedikt am 25.3.2007, 23:07 Uhr

Ich hab leider keinen Shuffle der 2. Generation, kann also dazu auch nichts sagen. Auf den Apple-Support-Seiten findest du sicher ein paar Tipps. Ansonsten bei AppleCare anrufen, die Nummer findet du im AppleCare-Heftchen, dass deinem Shuffle beigelegt ist.

#18 von Win2k - iPod-Fehlermeldung: 1418 - Supernature-Forum am 4.4.2007, 15:58 Uhr

[…] ergab, dass ich das Teil praktisch wegschmeißen kann. Habe trotzdem etwas hoffnungsvolles gefunden: Apple hat meinen iPod shuffle getötet (Update) ‹ bensite.net und dann dadurch: About the iPod shuffle Reset Utility Bedauerlicherweise funktioniert das, […]

#19 von laura am 2.5.2007, 19:09 Uhr

also ich hab auch nen ipod shuffle 2.generation, aber von meiner freundin aus japan geschenkt bekommen (keine kassenbelege und alle weiteren zettelchen sind auf japanisch….)

fehler nr 1418, worüber ihr euch ja schon so schön ausgelassen habt… wollte den also mit fat32 formatieren - weiß aber echt gar nix von pc, ipod, itunes, etc … und hab voll keinen plan wie ichs machen soll…. gibts noch mal ne erklärung für doofe?^^ wär lieb

#20 von Benedikt am 2.5.2007, 21:52 Uhr

Laura, hab wie gesagt keinen Shuffle der 2. Generation, kann also dazu nicht viel sagen. Das Reset Utility ziemlich versteckt, habs aber gefunden (in der rechten Spalte runterladen). Ich hoffe, das hilft.

#21 von laura am 3.5.2007, 18:01 Uhr

habs gestern abend noch ausprobiert….. und….. es hat geklappt!!! yeah, endlich! noch mals vielen dank, hast meine langweiligen busfahrten von schule nach hause gerettet… alles hat wieder einwandfrei funktioniert. kann diesen link also nur weiterempfehlen!!! noch mals vielen dank!!

#22 von Benedikt am 3.5.2007, 18:03 Uhr

Freut mich, dass ich dir helfen konnte!

#23 von Linda am 3.5.2007, 22:39 Uhr

Ist er jetzt tot? Über eine Fehlermeldung wäre ich ja schon glücklich!!!
Habe die Software für meinen iPod shuffle (1. Generation) auf einem anderen Rechner installiert. Irgendwie musste der Player dann »Wiederhergestellt« werden. Und seit dem sagt er keinen Ton mehr. (nicht mal ein rotes Lämpchen) Ist da noch was zu machen? Garantie hat er nämlich keine mehr…

#24 von Benedikt am 3.5.2007, 23:10 Uhr

Linda, zunächst mal folgende Schritte durchgehen:
http://www.apple.com/support/ipodshuffle/

Wenn das alles nichts nützt besagtes Reset Utility runterladen und ausführen. Wenn das auch nichts bringt, siehe den Abschnitt »Update« im Artikel.

#25 von Linda am 4.5.2007, 19:13 Uhr

Vielen Dank für die Tipps! Er blinkert immerhin schon wieder … Jetzt gibt es auch immerhin wieder Fehlermeldungen:

+ Firmware-Update fehlgeschlagen - Schreibfehler
+ Beim Abfragen der Informationen Ihres iPod ist ein Fehler aufgetreten
+ Fehler 1415

Ich habe allerdings auch nur versucht ganz normal zu formatieren, weil ich keinen Blassen habe was Fat 32 ist…

Haste vielleicht noch eine Idee…
(Dankeschön schon mal im Voraus)

#26 von Benedikt am 4.5.2007, 19:28 Uhr

Linda, die Firmware-Fehlermeldung klingt nicht gut. Ich würde versuchen, den iPod mit FAT 32 zu formatieren. Ich nehme an, du verwendest Windows XP. Den iPod anstecken, im Explorer mit rechter Maustaste draufklicken und »Formatieren …« auswählen. Bei Dateisystem »FAT 32« einstellen und auf »Starten« klicken. Nach der Formatierung den iPod abstecken, iTunes starten und iPod wieder anstecken … und beten. 😉

BTW: Möchte hier nochmal ausdrücklich auf meine Haftungsinfo hinweisen.

#27 von Jakob am 5.5.2007, 12:42 Uhr

mhh also ich hatte den fehler 1418 auch mit meinem ipod mini(1.generation!) und hatte vorher zahlreiche bugs und hatte immer überlegt ihn einzutauschen und immer wenn ichs machen wollte ging er wieder…nun ging er ein halbes jahr net mehr und neulich hab ich ihn mal wieder rausgekramt gehabt und bekam eben jenen fehler 1418 doch dank der anleitung hier hab ich ihn wieder zum laufen bekommen allerdings net mit itunes sondern media monkey-mit itunes lässt er sich immernoch net aktualisieren obwohl neuste software..allerdings sehr schade ist,das im ipod mini handbuch nicht eine service/support hotline steht-wirklich enttäuschend und nirgendswo ist auch nur irgendein hinweiß zu service nummer weder auf der cd noch im handbuch-traurig:(
sonst relativ zu frieden auch wenn ich net verstehen kann wie man ein so verbuggtes gerät auf den markt werfen kann…

#28 von Benedikt am 5.5.2007, 13:50 Uhr

Jakob, jedem Apple-Produkt sollte ein Heftchen mit der roten Aufschrift »AppleCare« beiliegen, in der sich die Telefonnummer zur Service-Hotline befindet. Aber zugegeben, Apple tut sein Möglichstes, diese Nummer gut zu verstecken. Und wenn ich mir anschaue, wieviel Suchanfragen ich bezüglich Fehler 1418 bekomme, hat Apple wohl einen guten Grund dafür. 😉

#29 von Jakob am 5.5.2007, 21:24 Uhr

bin mir aber sicher das keins dabei war hatte damals in der packung nur das handbuch und die isntall cd +ipod und zusatz… aber danke trotzdem ich such die packung nochma falls ich sie noch habe ! aber ich finde es trotzdem nicht gut ein kundenhotline sollte ja eigentlich schon immer sichtbar sein 🙂 weil:Der kunde is ja bekanntlich der König… außer bei apple wie es scheint^^ :=)

#30 von Linda am 9.5.2007, 16:30 Uhr

also: es scheint Rechner zu geben, die einfach mal gar nicht mit iPods können…
Habe meinen, so wie oben beschrieben an einem Dritten wieder flott gemacht! Das hat Zeit und vor allem Nerven gekostet!!! Er shuffled jetzt wieder als ob nie was gewesen wäre… Toi, Toi, Toi…

Vielen Dank für die Tipps!

#31 von Christian am 14.5.2007, 22:08 Uhr

Hi!

Hab einen iPod Nano unter Windows, musste den über die Systemsteuerung -> Verwaltung -> Datenträgerverwaltung Formatieren sonst hat Windows den gar nicht erkannt und iTunes nur den Fehler, dann gings problemlos. Danke für die Hilfe

#32 von jay89 am 15.5.2007, 17:16 Uhr

servuuuus
hab ne ipod shuffle der zweiten generation und bei mir tritt auch der 1418 fehler auf. hab schon alles versucht aber auch ^^fatt32^^ formatiren geht nich….
wenn jemand weiß was ich noch machen könnte…schreibts bitte in dieses forum
danke schon mal..

zers

#33 von Benedikt am 17.5.2007, 19:17 Uhr

jay89, was meinst du genau: Die Formatierung schlägt fehl oder das Formtieren bringt nichts, weil der 1418er nach wie vor auftritt.

Bei ersterem kannst du versuchen, wie Christian beschrieben über Systemsteuerung > Verwaltung > Datenträgerverwaltung den Shuffle zu formatieren. Hast du das Reset-Utility schon ausprobiert?

Wenn alles nichts hilft, bleibt nur noch der Anruf bei AppleCare.

#34 von jay89 am 20.5.2007, 14:06 Uhr

hi….
des blöde is, dass gar nix geht.weder formatieren noch wiederherstellen noch hab ich in Systemsteuerung > Verwaltung die möglichkeit auf datendträgerverwaltung zu klicken….
sau blöd echt….und die formatierung schlägt fehl….
was muss ich tun????????
bei appl care gab ich au schon angerufen und die meinten dass ich den ipod einschicken müsste…kann man des nich anders lösen??

danke schon mal für die antwort

#35 von Benedikt am 20.5.2007, 18:16 Uhr

Ich fürchte, wenn sogar AppleCare der Ansicht ist, dass du den Shuffle einschicken musst, wird dir wohl nichts anderes übrigbleiben. Ich weiß aus persönlicher Erfahrung wie ärgerlich das ist (noch dazu bei einem MacBook, wo man jedemals seine Daten wieder auf seinen Windows-PC migrieren darf), aber da muss man durch. Sorry!

#36 von laura am 20.5.2007, 23:55 Uhr

ok, also nach dem zurücksetzen hat auch alles wieder geklappt… bis ich dann die abgespeicherten songs wieder ändern wollte… dann kam wieder »der datenträger ist weder lesbar noch beschreibbar« und ich hab ihn wieder zurückgesetzt… aber es tat sich nichts. jetzt ist er leer und ich kann nix daraufziehen. zurücksetzten bringt da auch nichts mehr. hab mir vorgenommen ihn jetzt endgültig einzuschicken. nur ist meine bedingungsanleitung ja auch auf japanisch (wie schon erwähnt hab ich ihn dort von einer freundin geschenkt bekommen, habe also alles auf japanisch und keinen kassenbon)…. wo und wie kann man den ipod einschicken??? hier ist nämlich weit und breit kein apple-store—

#37 von Benedikt am 21.5.2007, 0:03 Uhr

Laura, einfach so einschicken geht leider nicht. Du musst zuerst AppleCare anrufen, dein Problem schildern, den Anweisungen des Supports folgen und wenn das alles nichts hilft und es kein Problem ist, dass dein iPod aus Japan kommt (sollte eigentlich keins sein) und die Garantie noch nicht abgelaufen ist, dann wird AppleCare die Einsendung veranlassen. Am Besten einfach anrufen.

#38 von laura am 21.5.2007, 20:57 Uhr

danke für den tipp. hab ich heute nachmittag gemacht… dann musste ich nen paar angaben machen und son kerl hat mir ca 4 mails mit verschiedensten links zugeschickt. sooo und jetzt bin ich die durchgegangen und mein ipod funzt immer noch nicht… er meinte noch so am telefon, dass ich dann, wenn gar nichts mehr funzt, den ipod wirklich einschicken muss… dafür solle ich dann die letzte mail öffnen. nur steht da nix von einschicken. jetzt bin ich genausoweit wie vorher— soll ich jetzt noch mal anrufen und wegen dem einschicken nachfragen?

#39 von laura am 21.5.2007, 21:53 Uhr

da steht zwar auf der appleseite etwas von reperatur etc aber wenns dann ans »beschreibe das problem« geht, dann sind da gewisse vorgaben aus denen man sich eine art von problem aussuchen kann…. meines ist nich mit aufgelistet. was soll ich tun? noch mal anrufen? denn diese 0180er nummern möchte ich nicht zu oft in anspruch nehmen (heute schon 2 mal)…

#40 von Benedikt am 21.5.2007, 23:49 Uhr

Ich fürchte, wenn in besagtem Mail nicht diesbezügliches drinsteht, hilft wohl leider nur noch nochmal anrufen.

#41 von Hans am 25.5.2007, 19:09 Uhr

Habe bisher noch keine Probleme gehabt mit meinem iPod nano 2. Generation 4 GB, aberbei mir ist einmal was aufgetreten, was euch vielleicht weiterhelfen kann.
Also:
Mein iPod wurde von meinem Rechner (Windows XP) nicht erkannt auc hnach Reinigung der Anschlüsse, der Kabel etc.
Vor lauter Verzweifelung habe ich dann mal im Internet mir das Online-Handbuch angeschaut und gelesen, dass man den iPod durch Hold vor und hin und danach anschließendem 6 sec langem Drücken der »Auswähl« und der »Menü«-Taste zurücksetzen kann ohne dabei iTunes zu verwenden, das ja nicht ging, da der iPod nicht vom PC erkannt wurde.
Übrigens:
Die Musiksammlung und Einstellund etc. werden bei dieser Methode nicht gelöscht, bzw. verstellt.
Bei mir hat sich da durch das Problem behoben, vielleicht ja auch bei euch.
Drüch euch die Daumen.
Euer Hans

#42 von Benedikt am 25.5.2007, 19:32 Uhr

Danke für den Tipp, Hans! iPod zurücksetzen sollte man natürlich als erstes versuchen, wenn’s gröbere Probleme gibt.

#43 von Zischke am 6.6.2007, 15:05 Uhr

Also es gibt einen Weg um den fehler zu umgehen! Allerdings funktioniert er nicht mit den neuesten Versionen von ITunes(z.B. mit Version 6.0.3.5 gehts). Ihr geht folgendermaßen vor:

1.Ihr steckt den IPod in die USB Anschluss
2.Ihr Öffnet ITunes
3.Ihr geht auf auf Bearbeiten
4.Dann Einstellungen… wählen
5.Dort geht ihr dann auf die Registerkare IPod
6.Macht ein Hägchen in das Feld Diesen IPod in der Liste »Quellen« behalten

Das wars eigentlich schon wenn ihr jetzt den IPod wieder aus dem USB Anschluss entfernt, bleibt er in der Liste Quellen links an der Seite. Nun könnt ihr so wie gewohnt lieder löschen oder hinzufügen. Wenn ihr den IPod dann wieder anschließt wird er aktualiesiert und die Vorgänge die ihr vorher getätigt(titel gelöscht oder hinzugefügt) habt werden auf den IPod übernommen.

Mann kann praktisch sagen ITunes merkt sich die voränge während der IPod nicht angeschlossen ist un sobald er wieder angeschlossen wird werden die Vorgänge durchgeführt. So spart man sich den gang zu Apple die ja auch nicht überall ein Geschäft ham. Einziger Nachteil mann muss das mit Diesen IPod in der Liste »Quellen« behalten jedesmal wenn der IPod angeschlossen wird wieder aktivieren.

Es kann sein das die Fehlermeldung noch kommt aber es geht dann trotzdem

#44 von schalla am 8.6.2007, 11:24 Uhr

Ich hatte gestern auch das leidige 1418 Problem bei meinem iPod nano, nachdem ich das neuste Update von iTunes installiert habe, formatieren nützte nichts, immer dieselbe Fehlermeldung usw…. Dann folgte ich der apple website und steckte den USB an einen anderen USB Anschluss an meinem PC und plötzlich funktionierte allesw wieder, alles OK, mein nano funktioniert wieder…

#45 von Hans am 24.6.2007, 18:38 Uhr

Ja das sollte immer das Erste sein, was man unternimmt.
Denn manchmal lassen sich solche Probleme ganz einfach lösen wie in deinem Beispiel Schalla.
Hans

#46 von Lequila am 28.6.2007, 14:32 Uhr

Hey, ich habe ungefähr das selbe problem mit meinem Ipod shuffle, erste generation! Verstehe an sich auch wie man das mit diesem updat 1.1.5 hinbekommt, aber: Kann ich das downloaden oder wie bekomme ich dieses 1.1.5???
Bitte um viele aufschlussreiche antworten^^
lg

#47 von Benedikt am 28.6.2007, 16:23 Uhr

Mittlerweile sollten diese Updates in iTunes integriert sein. Einfach die neueste Version laden. Sobald du den Shuffle ansteckst solltest du eine entsprechende Meldung bekommen.

#48 von benjamin am 16.7.2007, 16:07 Uhr

hi leute!
gut, dass da jemand was dagegen unternimmt.
also ich hab auch das »1418« problem mit meinem 30 GB Foto iPod. hab alles ausprobiert. der iPod wird einfach nicht von meinem computer gefunden. ein apple-gerät hat ihn übrigens auch nicht gefunden. wollte ihn wiederherstellen, denn iTunes hat ihn ein einziges mal angezeigt. wiederherstellung über 2 stunden gelaufen und dann wieder eine fehlermeldung.

hab die neueste software runtergeladen und wirklich alles ausprobiert. letzte instanz war jetzt apple care, welche ich hier gefunden hab. (vielen dank)
dieser hat auch nichts brauchbares gefunden. und jetzt kommts. ich könnte ihn einschicken lassen. er hat mir aber erzählt, dass dies »verhältnismäßig« teuer wäre. eine reparatur würde 267 euro kosten!!!

sry, steve, aber jetzt habt ihr mich wohl als kunden verloren!

#49 von Benedikt am 16.7.2007, 19:01 Uhr

Hi Benjamin!

Ist natürlich bitter wenn Hardware eingeht. Wie lang hattest du den iPod photo schon?

Ich kann deinen Frust jedenfalls nachvollziehen. Mir sind auch schon etliche Sachen eingegangen bzw. wurden defekt: Boxensets, Handys, MP3-Player, MacBooks, iPods, Grafikkarten, Festplatten, … die Liste ist endlos.

#50 von Hans am 17.7.2007, 13:56 Uhr

Hallo ihr, hab jetzt mal ne Frage, die sich nicht direkt auf den iPod bezieht, sondern auf das MacBook.
Hat das jemand, und wenn wie findet er es, überleg mir es nämlich zu kaufen.
Freue mich über jede antwort:
Hans

PS: Benjamin viel Glück noch für deine Nächsten Beschaffungen, dass sie nicht auch noch eingehen. Ich drück dir die Daumen!^^

#51 von Benedikt am 19.7.2007, 18:27 Uhr

Das MacBook ist den Daten nach ein tolles Produkt: Perfekter Formfaktor, super Display, großartige Software. ABER: Apple hat ein Qualitätssicherungsproblem. Ich hatte etliche Scherereien damit. Damit sitz ich ein wenig in der Zwickmühle. Zurück zu Microsoft will ich echt nicht mehr, andererseits hat Apple mein Vertrauen verspielt. Der nächste Computerkauf wird also schwierig.

#52 von Hans am 25.7.2007, 19:44 Uhr

Vielen dank Benedikt für deine Einschätzung, ich wollte dich noch fragen, wo ich die Boot-Software für das Betriebssystem von Maciontosh herbekomme. Das neue Leopard soll ja eine dabei haben, aber hat auch das Vorgängermodell auch eine mitgeliefert, oder muss ich die mir noch irgednwo besorgen,und wenn, wo?

PS: Wie wärs mit nem Linux-PC^^
Soll ja mitlerweile ganz respektaberl sein.

Ach ja, kannst du mir noch sagen, ob die Oberfläche beim weißen Macbook schnell sehr stark schmutzig wird, oder schnell verkratzt.
Vielen Dank schonmal im Voraus^^
Hans

#53 von Benedikt am 26.7.2007, 11:07 Uhr

Boot Camp bekommst du derzeit als Beta auf apple.com/bootcamp.

Zur weißen Oberfläche: Ja, sie zerkratzt leicht. Es scheint das gleiche Material wie beim iPod (zumindest bei meinem, 4. Generation) zu sein. Wenn man direkt (90 Grad) draufschaut fällen einem die Kratzer nicht auf. Bei gewissen Winklen sieht man aber, dass das Material Kratzer wie ein Magnet anzieht. Schmutz sieht man wegen des weißen Untergrunds natürlich auch sofort. Ist für mich aber beides nicht wirklich tragisch: Putzen muss man das Ding sowieso, Gebrauchsspuren wie Kratzer kann man ohnehin nicht vermeiden (und sieht nach ein, zwei Jahren sogar cool aus – find ich zumindest).

PS: Tja, Linux wäre theoretisch eine Alternative. Aber ich finde irgendwie nicht die Zeit mich damit anzufreunden und jedesmal wenn ich es bei einem Freund oder Bekannten sehe, fallen mir 100000 Sachen auf, die mich stören. Ganz oben auf der Liste: Keine vernünftige Bildbearbeitungssoftware.

#54 von Hans am 26.7.2007, 12:31 Uhr

Vielen Dank für deine Antworten:
Hab noch ein paar weitere Fragen:
-kann man Leopard auch auf das MacBook nachträglich überspielen?
-Kannst du mir nur ganz kurz erklären, wie das mit dem Booten funzt? über das boot menü, oder geht das einfacher?
-un wie sieht das mit der Qualität und der Verarbeitung aus? Ich meine die Garantie ist ja nicht die längste?
Und den Schutzbrief möchte ic hmir nicht leisten^^.
-Kann man eigentlich auch Textdocumente, die in iWork geschrieben wurden in .doc umwandeln?
Wenn ja, könntest du mir sage wie, oder mit welchem Programm?

Vielen Dank für deine Mühe^^!
PS: Gibt es eigentlich noch andere Betriebssysteme außer Linux, Mac und Windows?

#55 von Hans am 26.7.2007, 15:41 Uhr

Hab im i-net mal nachgeschaut es gibt ja noch ne ganze menge anderer.^^ Hätte ich so gar nicht gedacht.
Wie wärs mit Zeta, OS/2 oder BSD-Unix.^^
Naja ich weiß allerdings nicht, ob die es bringen. Allerdings eins steht fest, sehr viele Viren kann es für diese Exoten ja nicht geben.

Mb Hans

#56 von knut am 15.9.2007, 0:21 Uhr

Mein SHuffle hat der ITunes Update auch gekillt, er wird weder von iTunes noch vom PC erkannt. Kommentar der Apple Care Hotline: Das ist ja schon ein Dinosaurier ( Gerät ist von März 2005), und das beste: Wenn Sie einen Firmware Update Ihres IPod durchführen, dann machen Sie das auf eigene Verantwortung. Hmm, da hab ich wohl vor lauter Apfel-Design-Smartness-Understatement das kleingedruckte nicht gelesen.

#57 von Christian am 13.4.2008, 14:51 Uhr

Super Tip mit dem Formatieren. Hätte man tatsächlich auch drauf kommen können…

#58 von Panini-Ritter am 22.5.2008, 12:26 Uhr

Ich hatte das Problem, dass mein IPod Shuffle nicht mehr mit ITunes funktionierte. ITunes erkannte ihn zwar, jedoch konnte es nicht mit dem IPod snychronisieren. Stattdessen kam lediglich eine Fehlermeldung. Auch konnte der IPod keine Lieder mehr abspielen. Auch formatieren und Wiederherstellen mit ITunes oder dem iPodResetUtility half nichts.

Nach tagelangem Ärgern wollte ich noch einen letzten Versuch wagen. Ich habe einfach den defekten IPod Shuffle unter Windows im FAT32 Modus formatiert. Anschließend nahm ich den funktionierenden IPod Shuffle einer Freundin und kopierte den kompletten Inhalt dessen Speichers auf den defekten IPod. Und siehe da: das scheiß Ding funktioniert wieder.

Allerdings habe ich eine Lehre aus der Sache gezogen: nie (!) wieder kommt mir auch nur irgendein Gerät aus dem Hause Apple ins Haus. Das Design mag ja schön und gut sein, aber die Bedienbarkeit und die Funktionalität sind ein einziger Graus. Wo braucht man denn sonst noch eine eigene Software wie ITunes, um seinen MP3-Player mit Musik zu füttern. Letztlich wäre das ja nicht so tragisch, wenn die Software ihrerseits nicht so absolut unfunktional wäre und den Nutzer nicht in entmündigender Weise gängeln würde. Amen.

#59 von Benedikt am 22.5.2008, 13:07 Uhr

Klingt natürlich blöd. Hast du versucht den Shuffle via iTunes wieder zurückzusetzen? Das hilft meistens.

Dass Apple-Hardware für Frust sorgen kann weiß ich aus eigener Erfahrung nur allzu gut, aber ich glaub du verwechslt Bedienbarkeit/Funktionalität mit Zuverlässigkeit/Qualitätssicherung.

Und zu iTunes: Ich nehme an, jeder MP3-Player mit ein paar GB Speicherplatz benötigt irgendeine Art Software, mit der man seine Musikbibliothek synchronisieren kann. Tausende Titel händisch am aktuellsten Stand zu halten ist doch etwas mühsam. Und was ist an iTunes »unfunktional«?

#60 von Anonymous am 25.9.2008, 11:34 Uhr

DANKE für den tollen Tip, den iPod mit FAT 32 zu formatieren :o) hat beim ersten mal super funktioniert.

#61 von Fabian am 28.12.2008, 17:22 Uhr

Also ich hatte ebenso das Problem dass ich nichts mehr auf den Ipod spielen konnte weil er weder les- noch beschreibbar war mit itunes. auch die Systemwiederherstellung hat nicht funktioniert wegen dem 1418 Fehler und auch formatieren war nicht drin da ich Ihn nicht formatieren kann solange itunes darauf zugreift und wenn ich es abschalte kan ich es nicht mehr als Laufwerk sehen. Von den problemen mit Apple-Software wenn man XP64 hat mal ganz abgesehen (das Rücksetztool lässt sich nämlich nicht auf einem 64 bit System installieren wegen einem Fehler - welcher genau kann ich nicht sagen denn darüber schweigt sich das Programm aus).

wie gesagt alles hat nicht funktioniert bis ich dank des Tips weiter oben auch den »Media Monkey« ausporbiert habe und siehe da, mein Ipod wird nicht nur anstandslos erkannt sondern ich kann anstandslos MP3s draufspielen.

Dass mein Ipod gelöscht werden muss wenn ich nach einer Neuinstallation diesen mit dem neuen itunes (hier eine funktionierende Version für XP64 zu finden ist eine ganz eigene Geschhichte) verbinden will weil er mit einer anderen Mediathek »logisch verknüpft« ist ist mal ohnehin eine bodenlose Frechheit und damit haben die Probleme erst angefangen. Kopierschutz usw schön und gut aber damit kann man niemanden aufhalten der kopieren will sondern nur einen Riesenhaufen Kunden verärgern und vergraulend denn das war unter Garantie das erste und für immer einzige Gerät das ich von Apple erstanden habe… So, aber dank eines benutzerfreundlichen Programms für WINDOWS kann ich in gewohnt easy Handhabung das Gerät wieder benutzen, ganz ohne hotline, einschicken, tauschen oder was auch immer…. Danke Microsoft, go home Apple die ihr eure Geräte nicht mal mit der hauseigenen Software im Griff habt.

#62 von Sascha am 9.2.2009, 20:08 Uhr

Hallo,
Ich habe ein Problem mit dem iPod shuffle (wer hätte es gedacht?)
Aufjeden Fall habe ich mal Musik gehört, und es funktionierte einwandfrei, aber nur bis zu zwei Titeln, dann ging der iPod ganz aus. Ich habe mir erst gedacht, dass der Akku leer sei. Gut, ich habe mein iPod angesteckt am Computer, aber das Problem ist mein Computer findet den iPod Schuffle überhaupt nich, und mit iTunes erst recht ncht. Der iPod Shuffle leuchtet auch nicht auf und mit dem Hardware Assistent findet man ihn auch nicht.

Bitte um baldige antwort…

Mfg Sascha

#63 von Lena am 22.1.2010, 22:47 Uhr

Also bei mir ist etwas ähnliches passiert, wie bei Linda.
Hab das Zurücksetzen probiert aber erstmal kam
»Firmware update fehlgeschlagen - Schreibfehler«
ich hab es drei mal probiert & hatte schon die Hoffnung aufgegeben, aber glücklicher Weise hat’s beim 4. Mal funktioniert.
Also vor großartigem Umstellen einfach ein Paar mal probieren. 😉

@ Sascha:
Dasselbe Problem hatte ich wohl auch (welch ein Wunder…) aber nach ein paar Tagen hat er wieder einwandfrei funktioniert. Vielleicht ist deine Störung auch nur vorrübergehend.

#64 von Maurice am 10.6.2010, 14:50 Uhr

Also ich habe hier folgendes Problem: ich habe einen ipod nano erster Gerneration, und wenn ich ihn an meinen Computer anschliesse sagt itunes das es eine beschädigten ipod erkannt hat, wenn ich versuche die software wieder herzustellen kommt dann die Fehlermeldung. Allerdings kann ich den ipod auch nicht im explorer öffnen, nur als Datenträger. Hat jemand eine Idee?


Kommentieren

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.