Navigation überspringen

Apple iPhone – Die Top 5 Features

2.11.2006·Kommentare:  5

Update, 9.1.2007: Das Apple iPhone ist Realität.

Update, November 2008: Englische Version des Artikels wegen Plugin-Problemen entfernt.

Weil das neue Apple-Handy anscheinend demnächst auf den Markt kommt (und wegen meiner bisherigen Erfahrungen), sage ich hier mal die Top fünf Merkmale des iPhones voraus:

  1. Schlechter bis gar kein Empfang unter freiem Himmel, weil das iPhone zur Wahrung des Überraschungseffektes nur im Labor getestet wurde.
  2. Der Kuh-Klingelton kommt direkt aus dem integrierten Lüfter.
  3. Aufgrund der enormen Hitzeentwicklung darf das iPhone nicht ans Ohr gehalten werden (hey, es ist ein Handy und kein Ohrly).1
  4. Firmwareupgrade 1.1 erhört die minimale Umdrehungsrate des Lüfters und erweitert so das iPhone um die Funktion »Haarfön«.2
  5. Einen Anruf bei Apple Care, weil das iPhone zufällig Gesprächspartner auswählt und anruft, beantwortet der Service-Mitarbeiter mit: »Life is random!«

Ich wette, es gibt noch mehr. Vorschläge?


  1. Plakate mit telefonierenden Menschen werden daraufhin mit welchen ersetzt, in denen das iPhone nur in der Hand gehalten wird. Dafür können alte iPod-Plakate wiederverwendet werden. Greenpeace entfernt Apple aus der Liste der fünf schlimmsten Technologie-Umweltsünder.
  2. Die Funktion »Bratpfanne« muss dafür leider deaktiviert werden.

Schlagwörter

· · · · · · · · ·


5 Kommentare

#1 von Gregor am 3.11.2006, 13:25 Uhr

aber: das iPhone nano passt in einen Fingerhut!

#2 von Benedikt am 3.11.2006, 13:39 Uhr

Gregor, wenn’s so klein ist, steckt man es zur Benutzung sicher in den Gehörgang. Ich wette, der Kontakt mit Ohrenschmalz führt unweigerlich zu einer Verfärbung. Apple bringt zur Vorbeugung Wattestäbchen auf den Markt (»iTips«), ein Fünferpack kostet 15 Euro.

#3 von Gregor am 3.11.2006, 14:52 Uhr

Gut, das iPhone shuffle hast du ja auch schon beschrieben. Es kommt aber doch ganz anders. Google kauft das »i«, zum trotz macht Apple einen Kassasturz und kauft New York - dieser wird fortan »Big Apple« genannt. Kurios…

#4 von Benedikt am 3.11.2006, 15:55 Uhr

Der Freedom-Tower bekommt zudem einen Stengel aufgesetzt und ein Stück von Manhattan wird abgetragen um den »Anbiss« zu symbolisieren.

#5 von inside-blog.de » Archive du blog » Morgen erfindet Apple das Telefon am 8.1.2007, 13:03 Uhr

[…] In diesem Markt führt einfache Bedienbarkeit schnell zu Markt-Erfolg und -Niederlage, was Sony Ericsson positiv und Motorola derzeit negativ verbuchen müssen. Da stellt sich jedoch die Frage, was Apple noch mehr oder anders machen will als seine Mitbewerber. Mehr wird wohl kaum drin sein, außer bei Megapixeln oder internem Speicher. Andererseits kann auch jeder MP3-Player, der nicht angebissenes Obst im Logo hat, technisch das gleiche oder mehr als ein iPod. Es wird also nicht um Technik gehen, wie auch Apple selbst nur selten über Technik redet. Es wird darum gehen, wie der Mensch mit dem Handy interagiert. Doch auch hier dürfte es spannend werden: Immerhin werden andauernd neue Studien und Prototypen von Handys und Interaktion mit denselben gezeigt, und da ist kaum mehr Luft für etwas wirklich Neues. Apples Telefon muss einzigartig sein. Das ist die Herausforderung am morgigen Tag. Apple muss etwas zeigen, dass sonst niemand hat. Es muss von chinesischen Ingenieuren kopiert werden können, nein sogar müssen. Es muss etwas sein, was das Windows-Mobile-Team in acht Jahren dann auch endlich implementiert. Aber das bedeutet, sie müssen das Handy neu erfinden. Wir sind sehr gespannt. […]


Kommentieren

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.