Navigation überspringen

Western Digital My Book Premium 250GB

7.1.2007·Kommentare:  6

Western Digital My Book Premium 250GB
Flickr ›

In einem Anfall von Datensicherungswahn habe ich mir die My-Book-Premuim-Platte von Western Digital bestellt. Allerdings ist mir das Ding viel zu laut, deswegen geht sie zurück zu Amazon. Schade eigentlich, denn die Platte hat ein paar nette Features (Firewire, automatische Ein/Ausschaltung). Detaillierte Infos gibt’s in meinem Flickr-Review.


Schlagwörter

· · ·


6 Kommentare

#1 von Sigrun am 7.1.2007, 16:03 Uhr

Was zu laut?
Meine schnurrt wie ein Kätzchen, und ist auch so süß

#2 von Benedikt am 7.1.2007, 16:47 Uhr

Ich war sogar leicht schockiert als sich zum ersten Mal in Betrieb nahm. Dazu kommt noch die starke Vibration, die auf meinem Tisch ein ziemliches Brummen erzeugt. Sie ist außerdem wesentlich lauter als mein MacBook und lauter als meine Western-Digital-Platte in einem uralt Maxtor-Gehäuse.

Komisch, die meisten meinen, dass das My Book so leise ist … vielleicht bin ich zu empfindlich. 😉

#3 von Rolf am 7.1.2007, 18:34 Uhr

Ich bin mit meinem »Buch« sehr zufrieden. Allerdings nutze ich die Platte auch nur 1x in der Woche, um mittels SuperDuper ein 1:1 Backup meines Systems anzulegen.

#4 von Christoph am 7.1.2007, 22:55 Uhr

Vielleicht hast du (wieder mal) ein kaputtes Produkt erwischt… *tschuldigung*

#5 von Benedikt am 7.1.2007, 23:28 Uhr

Rolf, wie findest du die Lautstärke der Platte im Vergleich zu anderen externen Platten?

Christoph, das habe ich zuerst auch befürchtet. Allerdings hat ein Arbeitskollege, der das gleiche Modell hat, gemeint, seine wäre auch so. Er fand’s allerdings nicht so schlimm (gut, die Vorführbedingungen waren anders: Großraumbüro ;-)).

#6 von Rolf am 8.1.2007, 9:43 Uhr

Rolf, wie findest du die Lautstärke der Platte im Vergleih zu anderen externen Platten?

Also ich habe nur einen direkten Vergleich mit einer Maxtor 160GB-Platte und würde sagen, die liegen geräuschmäßig bleide gleichauf. Allerdings nutze ich die externen Platten wie gesagt nicht kontinuierlich, sondern nur als Backup oder Auslagerung. Die internen 250GB im iMac reichen eine Weile 🙂


Kommentieren

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.