Navigation überspringen

Apple entschuldigt sich

18.2.2007·Kommentare:  4

Anfang Dezember wollte ich meinem Ärger mit dem MacBook Luft machen und habe einen eingeschriebenen Brief an Apple geschickt, in dem ich alle meine Probleme schilderte. Die Essenz meines Schreibens:

Nach dieser eher traurigen Vortstellung des Consumer-Produkts MacBook würde ich gerne wissen, wie Apple zum Thema Qualität und Qualitätssicherung steht.

Ein paar Wochen später kam die Antwort. Essenz:

Für die Unannehmlichkeiten, die Sie mit unseren Produkten hatten kann ich mich nur im Namen von Apple entschuldigen.

Also gut, dachte ich mir, es ist keine Wiedergutmachung, aber wenigstens haben sie sich entschuldigt. Ich fing langsam an mein MacBook wieder lieb zu gewinnen und dachte mir, alle Probleme und Sorgen lägen nun hinter mir. Wenn da nicht schon wieder was passiert wäre. Stay tuned. Lest »MacBook – Akku tot«


Schlagwörter

· · ·


4 Kommentare

#1 von funkmaster am 18.2.2007, 19:12 Uhr

Ich find Apple sollte sich gleich bei allen Kunden entschuldigen, ohne, dass man sich melden muss. Aber gut, ich bin einfach kein Fan.

#2 von Benedikt am 18.2.2007, 20:02 Uhr

Da geb ich dir recht. Eine diesbezügliche Grundsatzerklärung samt Entschuldigung wäre angebracht – wird aber wohl nicht passieren. Tja, und wart erst mal bis morgen, dann poste ich mein nächstes »Erlebnis«.

#3 von herr ernst am 19.2.2007, 13:49 Uhr

find ich echt arg, dass du so viel pech hast.
ich hab mein ibook nun schon recht lang, gehe ziemlich grob damit um (ins bett schmeißen, ungepolsterte tasche, bier drüberleeren) und es hält noch immer. im zuge einer austauschaktion hab ich sogar gratis einen zweiten akku bekommen (hab den gefährlichen einfach nicht zurückgeschickt, darf das ibook halt mit diesem akku nicht unbeaufsichtig laufen lassen)

#4 von Benedikt am 19.2.2007, 15:46 Uhr

Das Schlimme ist, dass ich mir ernsthaft überlege einen AppleCare-Protection-Plan zuzulegen und Apple noch mehr Geld in den Rachen zu stopfen. Ich bin mir nämlich nicht sicher, ob mein MacBook noch an »Startschwierigkeiten« leidet oder schon dabei ist auseinander zu fallen …


Kommentieren

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.