Navigation überspringen

DiePresse.com-Relaunch

10.2.2007·Kommentare:  6

DiePresse.com-Relaunch – Ausschnitt
DiePresse.com ›

Wenn ich zuletzt zu wenig Zeit für alles andere hatte, dann lag das an meiner Arbeit am Relaunch von DiePresse.com. Beteiligt war ich vor allem an Spezifikationen für alles Mögliche, Entwürfen fürs Backend, Umsetzung von Templates, Beratung und natürlich: testen, testen, testen.

Also, schaut euch die Seite in aller Ruhe an und probiert ein paar dieser neuen Features aus:

Details zu den Neuerungen gibt’s in der Guided Tour. Wer der ganzen Mannschaft gratulieren oder Feedback geben will, nutzt unseren Feedback-Thread.

Ich freu mich über eure Meinung.

Zum Abschluss eine kleine Anekdote aus dem Entwicklungsprozess: Der Header (mit dem Presse.com-Logo und dem farbigen Balken) war ursprünglich dezenter und flacher. Eines Tages meinte Andreas, unser Designer, er habe aus Spaß einen opulenteren »Web-2.0-Header« gebastelt. Mir hat das Ergebnis so gut gefallen, dass ich vorschlug, einfach den neuen Header zu verwenden. Und tatsächlich: Nach einer gemeinsamen Runde mit der Geschäftsführung war die weitaus coolere Variante beschlossene Sache. Ein schöner Moment.


  1. Es scheinen derzeit (0.08 Uhr) noch nicht alle Adressen zu funktionieren – probiert einfach eine der folgenden: diepresse.com, www.diepresse.com, diepresse.at, www.diepresse.at. Alles Paletti.

Schlagwörter

· · ·


6 Kommentare

#1 von David am 11.2.2007, 11:07 Uhr

Gerade durch Zufall entdeckt, da ich mir ein Probeabo der Presse andrehen hab lassen und auf die Site geschaut hab.

Sieht schon auf den ersten Blick um einiges besser aus.

#2 von Benedikt am 11.2.2007, 11:43 Uhr

Danke, das klingt schonmal gut. 😉

#3 von Christoph am 11.2.2007, 14:54 Uhr

Gefällt mir wirklich sehr gut, ist doch übersichtlicher gegliedert. Wobei ich ehrlich sagen muss, dass die alte Seite vom Design her klarer war und nicht so, naja, »verschnörkselt«.

#4 von Benedikt am 11.2.2007, 20:13 Uhr

Ein großes Problem bei der alten Seite war, dass nur die ersten 4-5 Artikel wirklich klar ersichtlich waren. Die mickrige Liste mit allen weiteren Artikeln ist da ziemlich untergegangen. Jetzt sind die Artikel auf den Übersichtsseiten »gleichberechtigter«.

Zum »verschnörkselt«: Ja, momentan ist auf den Seiten »viel los« (ich hoff, ich interpretier verschnörkselt richtig 😉 ). Auf der Homepage hilft da z.B. die chronologische Sortierung. Zudem gibt’s jetzt eine Fülle an RSS-Feeds (Jipi!).

#5 von Alex am 3.4.2008, 8:14 Uhr

http://diepresse.com/*beep*/*beep*/*beep*/index.do?from=suche.intern.portal (Link geändert, Anmk.)

habt wohl etwas vergessen, wie? 😉

#6 von Benedikt am 3.4.2008, 16:48 Uhr

Danke für den Hinweis. Der Bereich sollte von der internen Suche eigentlich nicht indiziert werden – werd dem mal nachgehen.


Kommentieren

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.