Navigation überspringen

The Hills Have Eyes II

★★★☆☆·30.4.2007·Kommentare:  0

Der Film läuft schon länger im Kino, aber ich hatte erst jetzt die Gelegenhheit ihn zu sehen. Von den meisten Kritikern wurde die Fortsetzung von »The Hills Have Eyes« zerfetzt, dabei ist Teil 2 gar nicht so schlecht.

Größtes Problem von »The Hills Have Eyes II« sind die Hauptcharaktere. Während in Teil 1 eine Familie in die Fänge von Mutanten gerät, ist es nun ein Trupp US-Soldaten, welcher weitaus tölpelhafter agiert als besagte Wohnwagen-Urlauber. Sogar eine Gruppe Kindergartenkinder hätte in der selben Situation ungleich höhere Überlebenschancen.

Die größte Gefahr für die Rekruten sind nämlich die Rekruten selbst. Da wird wenig zielsicher herumgeballert, über die Strategie gezankt und ein grober Fehler nach dem anderen begangen. So geht auch nicht jeder Body Count aufs Konto der blutrünstigen Menschenfleisch-Fresser. Sicher, unfehlbare Charaktere sterben in Horrorfilmen selten, also machen diese Schwächen Sinn. Aber eine Truppe Soldaten, die eben noch für den Einsatz in Afghanistan trainiert hat, als hilflose Opfer auszuwählen kann nur als fundamentaler Fehler der Drehbuchautoren gewertet werden (und so versuchen diese auch im Abspann durch die Bekundung ihrer Hochachtung gegenüber den US-Soldaten ihren Kopf aus der Schlinge zu ziehen).

Zudem beinhaltet auch die Fortsetzung verstörende Szenen (Spoiler – wenn gewünscht, mit Maus markieren: z.B. die Vergewaltigung einer Soldatin durch einen Mutanten), sodass man »The Hills Have Eyes II« nicht als spaßiges Splatter-Filmchen einstufen kann.

Ginge man mit Kalkül vor, könnte man den Film zerlegen bis kein Quäntchen Qualität mehr übrig ist. Innovation oder Überraschungen gibt es nicht und die immer kleiner werdende Truppe ist wenig glaubwürdig. Unterm Strich bleibt aber dennoch die Spannung. Und die ist letztendlich der entscheidende Grund, sich einen Horrorfilm anzuschauen. Fans können ruhig noch einen halben Stern dazuzählen.

Zumindest spannend 3.5 von 5 Sternen


Schlagwörter

· · · ·

Mehr zu diesem Film

Trailer (YouTube) · IMDb · Rotten Tomatoes


Kommentieren

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.