Navigation überspringen

Mobiles Breitband ohne Vertrag von Yesss (Update)

29.8.2007·Kommentare:  4

Endlich! Mobiles Breitband ohne Vertrag ist da! Yesss bietet folgende zwei Varianten an:

So ergibt mobiles Breitband Sinn: als leistbare Ergänzung zum stationären Anschluss. Jetzt muß ich nur noch klären, wie aus meinem Knebelvertrag mit A1 rauskomme … Apropos: Sind die Huawei-Modems von A1 eigentlich gesperrt und wenn ja, wie kann man sie entsperren? 😉

Leider ist noch nicht klar, ob auch Mac OS X unterstützt wird. In der PDF-Anleitung für das Modem wird dies bejaht, auf der Produktseite wird hingegen nur Windows als Betriebssystem erwähnt.

Update: Auf meine Anfrage hin hat mir Yesss geschrieben, dass OS X nicht unterstützt wird und es derzeit auch keine Pläne dafür gibt. Also, schreibt E-Mails und ruft an!


Schlagwörter

· · · · ·


4 Kommentare

#1 von Norwin am 1.9.2007, 11:41 Uhr

Das Angebot von Yess! klingt wirklich gut. Yess! nutzt das ONE Netz oder? Bob hat noch kein vergleichbares angebot?

Interessant wäre auch ein Modem für den ExpressSlot im MacBook pro…

Das man mit Mac OSX über Parallels mit WinXP ins Internet kommt wird wahrscheinlich nicht funktionieren, wäre aber eine spitzen Lösung. Also quasi genau umgekehrt wie Parallels normalerweise ins Internet gelangt.

Norwin

#2 von Benedikt am 2.9.2007, 12:08 Uhr

Ja, Yesss nutzt das HSDPA-Netz One. Die Downloadgeschwindigkeit ist bei Yesss aber auf 1 Mbit/Sekunde beschränkt. Von Bob gibt’s noch nichts vergleichbares, werden aber bei entsprechendem Erfolg sicher nachziehen.

Wenn man ein MacBook Pro hat wäre eine ExpressCard-Lösung nicht schlecht – die baumelnden USB-Modems sind etwas nervig. Wünschenswert wären Notebooks, die entsprechende Modems eingebaut haben und in die man nur mehr die Sim-Karte einlegen muss.

Das Yesss-Angebot via Parallels in Windows am Mac laufen zu lassen, hab ich mir auch schon überlegt. Gehen müsste es eigentlich, oder?

#3 von Vieri am 3.10.2007, 12:10 Uhr

Kann mir jemand sagen ob das Huwai Modem von A1 gesperrt ist, kann ich darin die Karte von Hofer (yesss!) nutzen?
Vielen Dank für Eure hilfe.

#4 von Benedikt am 3.10.2007, 16:32 Uhr

Ja, die Huawei-Modems von A1 sind gesperrt. Selber entsperren ist, soweit ich weiß, nicht so ohne weiteres möglich. Man findet im Web einen Anbieter in Wien, der’s für 35 Euro macht. Im Geizhals-Forum findet man genauere Infos. Das Entsperren scheint allerdings nur mit Windows-Rechnern zu funktionieren.


Kommentieren

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.