Navigation überspringen

The Dark Knight

★★★★★·25.8.2008·Kommentare:  0

»Batman Begins« einen würdigen Nachfolger zu spendieren dürfte keine leichte Aufgabe gewesen sein. Die Herausforderung hat Regisseur Christopher Nolan anscheinend derart motiviert, dass ein fast noch besserer Film dabei herausgekommen ist.

»The Dark Knight« hat von all dem, was sein sein Vorgänger bot, noch ein bisschen mehr: einen noch fragwürdigeren Helden, einen furchtbareren Gegenspieler, viel mehr Tragik und einen ganzen Haufen ineinander verwobener Handlungsstränge, die den Franchise-Neustart noch viel, viel weiter von der 90e-Kinoserie abheben. Einziges (kleines) Problem dabei: um die Zielgruppe möglichst groß zu halten, verzichteten die Macher auf allzu detaillierte Gewaltdarstellung. Grundsätzlich ist das kein Problem, bei der Grundstimmung von »The Dark Knight« allerdings schon und so hinterlässt zumindest eine Szene einen recht unschlüssigen Eindruck.

Leichte Kost ist »The Dark Knight« jedenfalls nicht, die vielen Schichten der Handlung im Nachhinein alle wiederzugeben fällt wirklich schwer. Selten hat Komplexität so sehr zu einem zweiten Kinobesuch motivert wie hier. Am besten im englischen Original, denn obwohl Heath Ledger mit seiner vertrauten deutschen Synchstimme spricht und wirklich unheimlich rüberkommt, wirkt das Original (zumindest im Trailer) noch einen Tick furchteinflössender.

Abgesehen davon erfüllt »The Dark Knight« die in ihn gesetzten Erwartungen allemal, weil hier wirklich auf allen Ebenen noch eins drauf gesetzt wurde. Wer sich vom Hype – dem um zwei Monate versetzten Europastart sei »Dank« – zu sehr anstecken hat lassen und einen noch besseren Film erwartet hat, möge sich gedulden: Teil 3, sofern es einen geben wird, soll sich schließlich auch noch unter Beweis stellen dürfen.

Erwartungen erfüllt – 5/5


Schlagwörter

· · · · · · ·

Mehr zu diesem Film

Trailer (Apple) · IMDb · Rotten Tomatoes


Kommentieren

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.