Navigation überspringen

Gomorrha – Reise in das Reich der Camorra

★★★☆☆·23.9.2008·Kommentare:  0

Die Verfilmung von Roberto Savianos gleichnamigen Buch bietet erschütternde Einblicke in die Machenschaften der Camorra. Die verflochtene, episodenartige Erzählweise erinnert dabei stark an »Syriana«

Auch hier fällt es stellenweise schwer, Vorgänge oder Beziehungen nachzuvollziehen, wenn man sich zuvor nicht mit dem Stoff auseinandergesetzt hat. »Gomorrha« vermittelt eher Impressionen und das sehr wirkungsvoll. Mit Werken wie »American Gangster« oder »Departed«, die ein ähnliches Milieu behandeln, lässt sich der Film folglich auch nicht vergleichen, denn »Gomorrha« erzählt in dem Sinn keine Geschichte sondern gewährt – in teils erschütternder Härte – Einblicke.

Leider fühlt sich der Film recht lang an, was an den vielen zeitlich großzügig bemessenen Einstellungen liegen mag, die dem Zuschauer ab einem gewissen Zeitpunkt einfach keine neuen Informationen mehr liefern.

Als Gesamtwerk ist »Gomorrha« aber dennoch gelungen, vor allem weil sich der Film dank seiner Machart schauderhaft »echt« anfühlt. Für Interessierte auf jeden Fall sehenswert.

Langatmig aber echt 3.5 von 5 Sternen


Schlagwörter

· ·

Mehr zu diesem Film

Trailer (YouTube) · IMDb · Rotten Tomatoes


Kommentieren

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.