Navigation überspringen

DiePresse.com-Redesign

18.4.2009·Kommentare:  5

Der neue DiePresse.com-Header
Der neue DiePresse.com-Header

Seit heute erstrahlt DiePresse.com in neuem Glanz. In den letzten Monaten haben wir intensiv an vielen Detailverbesserungen gearbeitet, unter anderem:

Also schaut vorbei – wir freuen uns über Feedback. Entweder hier oder im offiziellen Thread.


Schlagwörter

·


5 Kommentare

#1 von gernot am 19.4.2009, 10:22 Uhr

Gefällt mir sehr gut - speziell das Feature mit der Menüleise die beim scrollen oben am Bildschirmrand bleibt. Find ich praktisch.
Wenn die hässlichen Werbebanner jetzt noch weg wären 😉

lgg

#2 von David am 19.4.2009, 12:59 Uhr

Gefällt mir ganz gut.

#3 von Benedikt am 22.4.2009, 12:06 Uhr

Dank euch beiden!

Gernot, bin eh gespannt wie die fixe Navi angenommen wird – findet man nicht oft, ist aber praktisch. Und zur Werbung: Die Banner verschwinden, sobald man draufklickt. 😉

#4 von Christoph am 24.4.2009, 15:27 Uhr

Also:

Positiv:
- Wesentlich aufgeräumter
- Farbschema finde ich super
- Den Bereich »Weiter Meldungen« finde ich extrem gut und hilfreich
- Das Navi wirkt auch gut, weiß aber noch nicht, ob ich es wirklich so intensiv verwenden werde.
- Das dynamische Nachladen der Bilder finde ich gut (erstens sieht’s doch irgendwie gut aus, und zweitens wird es wahrscheinlich ein wenig Traffic sparen)

Nicht so gut:
- Die Werbung (bei mir geht die auch nicht weg). Aber ja, irgendwie müsst ihr ja auch zu Geld kommen 😉
- Den Nachrichtenüberblick ist doch im Prinzip »Weiter Meldungen«, oder? Außerdem klappt er unschön heraus (zuerst nach rechts, dann ordnet er sich erst ein).
- Bei der Sidebar rechts verstehe ich die unterschiedliche Farbgebung der Header-Leiste und der Überschriften nicht ganz.
- »DiePresse.com Dienste« passen imho vom Design her nicht zum Rest der Seite (eventuell aufklappbar machen?)
- Im Bereich »Weiter Meldungen« überschneidet sich »Wissenschaft« mit der Liste daneben
- Der Hintergrund im Schaufenster: Ähm, den find ich jetzt nicht so schick (und wie komm ich von dort wieder weg???)
- Die Buchstaben in den Überschriften im Schaufenster kleben unschön zusammen und sehen ziemlich abgerissen aus
- Die Merkliste könnte wieder verschwinden, wenn ich woanders auf der Seite klicke

Auch wenn da jetzt mehr Dinge bei »nicht so gut« stehen, finde ich die Überarbeitung wirklich gut gelungen. Obwohl die NYTimes für mich noch immer ein eigenes Flaire hat 😉

#5 von Benedikt am 8.5.2009, 20:02 Uhr

Christoph, danke für dein ausführliches Feedback! Zu den Dingen die dir gefallen, muss ich eh nix mehr sagen (außer danke natürlich), aber hier ein paar Anmerkungen zu deinen Kritikpunkten:

@ Werbung:
Bei dir geht sich nicht weg? Sehr gut! 😉 Aber ernsthaft, was stört dich konkret?

@ Nachrichtenüberlick:
Nein, das sind die relevantesten Nachrichten, also jene Artikel, die auf den Übersichtsseiten in den einzelnen Channels wie Politik und Wirtschaft ganz oben stehen. Die »weiteren Meldungen« sind älter bzw. nicht mehr so relevant. Das Ausklappen scheint ein Safari-only-Phänomen zu sein – stört aber nicht so arg.

@ Farbgebung der Sidebar:
Hat eigentlich immer die Farben des jeweiligen Channels. Tech hat z.B. einen schwarzen Header, die Sidebar ist folglich (abgeschwächt) schwarz hinterlegt mit schwarzen Kopfleisten.

@ »DiePresse.com Dienste«:
Ja, die sehen anders aus, aber dadurch wird die Seite eigentlich besser strukturiert. Es wird quasi das Ende signalisiert und alle Themenbereich nochmal zusammengefasst. So ist es z.B. viel einfacher Mediadaten und dergleichen zu finden.

@ Wissenschaft überschneidet sich mit Liste:
Da ist aber einer ganz pingelig. 😉 Schauen wir uns an …

@ Schaufenster:
Die Wirkung des Hintergrunds ist stark vom Kontrast des Monitors abhängig – aber den Hintergrund gab’s schon vor dem Redesign. Navi eigentlich auch – zurück kommst du jedenfalls indem du im Header links neben »Anmelden« auf »DiePresse.com« klickst. Bezüglich Überschriften: Das ist das Letter-Spacing tatsächlich um 2 Pixel verkürzt – könnt beim stärkerern Anti-Aliasing von OS X und unter Safari vielleicht einen Tick zuviel sein, werd mal nachfragen.

@ Merkliste einklappen:
Stimmt, werd’s weiterleiten.

Obwohl die NYTimes für mich noch immer ein eigenes Flaire hat

Ei, du Serifen-Junkie. 😉

(Neuer Rekord für verspätete Antwort, sorry.)


Kommentieren

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.