Navigation überspringen

Yojimbo 2.0

6.9.2009·Kommentare:  2

Yojimbo, eines meiner ersten und meistgenutzten Mac-Programme, ist in Version 2.0 erschienen. Grundsätzlich kann man das Programm jedem Mac-User ans Herz legen, weil es eine der Hauptaufgaben eines Computers nicht nur übernimmt, sondern meistert: das Verwalten von Information.

Das mag in seiner Allgemeinheit ziemlich nichtssagend klingen, deshalb ein paar Beispiele: Jedesmal wenn man »kurz« was aufschreiben, sich ein Passwort, eine Seriennummer, wichtige aber nicht oft benötige Arbeitsschritte notieren will oder einfach nur ein paar Gedanken festhalten möchte – Dinge für die man bis Mitte der 90er einen Zettel Papier, danach eine Word-Datei zur Hand nahm – übernimmt Yojimbo.

Der große Vorteil gegenüber banalen Lösungen wie einem Texteditor bzw. einer mit irgendwelchen Dateien zugemüllten Ordnerstruktur: Yojimbo sichert alles ohne auf einen Speichern-Knopf drücken zu müssen, legt Passwörter (und wenn gewünscht auch alle anderen Einträge) verschlüsselt ab und bietet eine blitzschnelle Echtzeit-Suche1.

Anders ausgedrückt: Yojimbo ist für all die kleinen Informations-Stückchen und -Fetzen gedacht, bei denen man nie wusste wie man Sie nun festhalten soll. Z.B. ist auch dieser Blog-Eintrag in Yojimbo entstanden, weil man in keinem anderen Programm so reibungslos mit einem Stück Text loslegen kann ohne sich übers Speichern und Wiederfinden Gedanken machen zu müssen.

Wer einen Mac sein Eigen nennt kann Yojimbo 30 Tag lang ohne Einschränkungen testen. Ich benutz’ es schon seit über drei Jahren ständig.


  1. Ist das eine passable Übersetzung für »search as you type«?

Schlagwörter

· · ·


2 Kommentare

#1 von Pietropizzi am 6.9.2009, 22:11 Uhr

Habs mir genau gestern mal testweise installiert und bin bis jetzt schon sehr begeistert. Der Name ist übrigens ein Hammer 🙂

#2 von Benedikt am 6.9.2009, 23:11 Uhr

Ja, der Name ist sehr klingend. In dem Zusammenhang interessant: Das frühere Icon passte besser zum Namen, das jetzige (die Schatulle) besser zur Funktion.


Kommentieren

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.