Navigation überspringen

Die wichtigste Frage zum »Apple Tablet«

8.1.2010·Kommentare:  2

Da mein MacBook a) auseinander fällt und sich b) mit über dreieinhalb Jahren langsam seinen Ruhestand verdient hat, bin ich sehr auf Apples Tablet gespannt. Denn ich könnte mir durchaus vorstellen einen tastaturlosen Rechner als Hauptcomputer einzusetzen. Was allerdings mit der Antwort auf die meiner Meinung nach wichtigste Frage diesbezüglich zusammenhängt:

Werden auf Apples Tablet OS-X-Anwendungen laufen?

Es ist eigentlich gar nicht so entscheidend, was der Tablet ohne Maus und Tastatur kann oder nicht kann. Wenn das iPhone ein Indikator ist, wahrscheinlich eh ziemlich viel. Die Frage ist, wird’s zuhause mit Tastatur, Maus und 24-Zoll-Display zum vollwertigen MacBook-Ersatz?

Was praktisch klingt birgt andererseits viele Tücken: Ein Touch-Gerät auf dem Programme für Maus-Bedienung laufen wurde nie zum Renner und wird auch jetzt keiner werden.

Da Apple iPhone-Entwicklern bereits mitgeteilt hat, ihre Anwendungen für Vollbild-Auflösung vorzubereiten, könnte man daraus eine Antwort ableiten. Dass es einen Modus zum wechseln zwischen iPhone/Tablet und Mac gibt, wage ich zu bezweifeln. Aber lediglich ein größeres iPhone wird’s wohl auch nicht sein. Dann wohl eher ein tastaturloses MacBook für die größte aller Zielgruppen: den klassischen Konsumenten, der hauptsächlich liest und kommuniziert – und somit auf einen traditionellen Computer, egal ob tragbar oder nicht, verzichten kann. Und dem Apples fragwürdige App-Store-Politik nichts ausmacht.

Man darf auf jeden Fall gespannt sein, denn im Gegensatz zum Notebook und Smartphone fristet der Tablet-PC bisher nicht einmal ein Nischendasein. Was immer Apple am 27. Jänner aus dem Hut zaubert, es sollte revolutionär sein oder zumindest im Nachhinein wie der nächste logische Schritt wirken.


Schlagwörter

· · · · ·


2 Kommentare

#1 von Lothar am 9.1.2010, 18:08 Uhr

Ich hab noch wo gelesen, dass Apple iWorks auf Touchscreen vorbereitet. Das könnte interessant werden.

#2 von Benedikt am 11.1.2010, 18:13 Uhr

Das Gerücht hab ich auch gelesen. Das würde den Tablet wieder mehr in Richtung MacBook rücken. Bin echt gespannt, denn bezüglich des Potenzials tue ich mir echt schwer.


Kommentieren

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.