Navigation überspringen

Verdammnis

★★★☆☆·17.2.2010·Kommentare:  0

Die Verfilmung des zweiten Teils von Stieg Stieg Larssons Millennium-Trilogie enttäuscht von Beginn an mit billiger Optik und in meinem Fall auch mit entsetzlichem Ton. Bei Letzterem dürften übersteuerte S-Laute und blecherner Klang aber mit der Vorstellung im Village Cinema zu tun gehabt haben.

Selbst wenn man über die preiswerte Gestaltung der angeblich fürs TV ausgelegten Fortsetzung hinwegsieht, kann die Ausführung der Story nicht überzeugen. Denn im Gegensatz zu »Verblendung« ist es hier für den Zuschauer bei weitem nicht so spannend, in Ermangelung entsprechender Charaktere auch nicht wirklich möglich, den richtigen Täter zu erraten. Gegenspieler zum Heldenduo gibt es zwar, nur erweitert die Story den Verdächtigenkreis in den viel zu langen 129 Minuten recht zäh und gibt den wahren Drahtzieher erst zum Schluss preis.

Filme gibt es zwar bei weitem schlechtere und ohne Maßstab bewegt sich »Verdammnis« zumindest im Genre-Durchschnitt. Bei dem exzellenten Vorgänger bleibt unterm Strich aber einfach nur eine enttäuschende Fortsetzung. Der dritte Teil dürfte anscheinend ähnlich produziert sein. Leider.

Enttäuschend – 3/5


Schlagwörter

· · · · ·

Mehr zu diesem Film

Trailer (YouTube) · IMDb


Kommentieren

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.