Navigation überspringen

Tron: Legacy

★★★☆☆·6.2.2011·Kommentare:  1

Die Fortsetzung des 82er-Spätzünders »Tron« ist eine durchwachsene Angelegenheit. Der guten Grundidee steht eine simpel gestrickte Story gegenüber und den guten Spezialeffekten spannungslose Action. Schlecht ist »Tron: Legacy« aber nicht und wohl gerade auch deshalb schwer zu beurteilen.

Möglicherweise sind dies auch alles Folgen der »Development Hell«, welche die Fortsetzung durchlaufen haben soll. Dieser Eindruck entsteht zumindest, wenn ein in einer Nebenrolle verheizter Cillian Murphy bunt Begriffe wie Shareware und Freeware durcheinander mischt und man als Zuschauer eigentlich den Eindruck hat, dass hier Open-Source gemeint ist.

Während sich die Lightcycle-Kämpfer nun auf runden, verdrehten, schön dreidimensionalen Strecken gegen die Wand fahren fehlt den Action-Sequenzen irgendwie die Spannung. In einer Welt mit ihren eigenen Gesetzen, in denen einfach mal dieses oder jenes Gefährt aus dem digitalen Fundus auf die Leinwand gezaubert wird, fällt es eben gleich schwerer eine Situation als brenzlig einzustufen. Genau das gilt auch für jene Szenen, in denen die guten, blau leuchtenden Programme in böser, rot leuchtender Umgebung herumschleichen – Frodos Reise nach Mordor ist ein Lehrbeispiel dagegen. Aber wie gesagt, schlecht ist an »Tron: Legacy« nichts, einfallslos aber so einiges. Bedingt wurde diese Innovationsscheu wohl durch ein geschätztes Budget von 170 Millionen Dollar, die der Film wahrscheinlich auch einspielen wird (und es aber trotzdem schade drum ist).

Nichtsdestotrotz punktet »Tron: Legacy« mit natürlichem, fast schon zu dezentem 3D und einem gelungen Soundtrack. Wer mit dem ersten Teil etwas anfangen kann, wird auch der Fortsetzung etwas abgewinnen können.

Wer mit Teil 1 was anfangen kann – 3,5/5


Schlagwörter

· · · · ·

Mehr zu diesem Film

Trailer (Apple) · IMDb · Rotten Tomatoes


Ein Kommentar

#1 von Funkmaster am 9.2.2011, 11:59 Uhr

Deinem letzten Satz kann ich auf jeden Fall etwas abgewinnen. Mir hat der Erste sehr gut gefallen und damit war ich auch mit der Fortsetzung zufrieden. Die Lücken und Fehler in der Story waren zwar kaum zu übersehen und einige kitschige Sequenzen war nur schwer zu ertragen aber mit dem bisschen Witz, den der Film hatte und vor allem dem Charme der Vergangenheit war es ein gutes Erlebnis. Letztendlich einfach ein Disney-Film..

Zum Thema 3D kann ich nicht viel sagen, zum Glück hab ich ein Kino gefunden, das ihn mir auch in 2D gezeigt hat. 6€ war mir der Film allemal wert, bei 10-15€ wäre ich wahrscheinlich auch enttäuscht gewesen.


Kommentieren

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.