Navigation überspringen

Jaybird veröffentlicht die BlueBuds-X-Nachfolger X2

21.8.2015·Kommentare:  0

So kann’s gehen: Nach jahrelanger Nutzung schreibt man einen Langzeittest über seine Lieblings-Bluetooth-In-Ears, und kurze Zeit später bringt der Hersteller die Nachfolger heraus. Unabhängig davon scheint es sich bei den Jaybird X2 aber um sehr gute Ohrhörer zu handeln, und auch MKBHD stellt ihnen ein gutes Zeugnis aus.

Wobei sich für Besitzer der Vorgänger das Upgrade möglicherweise nicht auszahlt, denn bei den X2 handelt es sich nicht um eine Neuentwicklung, sondern um eine Überarbeitung mit aktuellen Komponenten. Gleich bleiben nämlich:

Neu ist hingegen:

Während die Vorgänger mittlerweile um 149 Euro zu haben sind, gehen die X2 derweil nur bei Jaybird selbst für 180 Dollar über den virtuellen Ladentisch. Ich gehe in Europa von 179 Euro aus – so viel haben meine BlueBuds X 2013 gekostet.

Meine Empfehlung

Abwarten. Wenn die X2 sogar noch eine Spur besser klingen sollen als die BlueBuds X, dann sind es garantiert exzellente Ohrhörer. Aber: Derzeit arbeitet eine beinahe unüberschaubare Anzahl an Start-ups an der nächsten Generation von Bluetooth-In-Ears, die ohne Kabel zwischen den Hörern auskommen. Wenn die aktuellen Liefertermine halten, dürften die ersten dieser Modelle bereits im September ausgeliefert werden. Zumindest, bis die ersten Reviews dazu erscheinen, sollte man bezüglich der X2 warten.

Update, April 2016: Lest dazu meine Eindrücke der komplett kabellosen Bluetooth-Ohrhörer »Earin« sowie »The Dash« von Bragi.


Schlagwörter

· · · · ·


Kommentieren

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.