Navigation überspringen

Onkyo-Receiver gibt keinen Ton aus: Hersteller bietet kostenlose Reparatur oder Cashback

31.5.2016·Kommentare:  20 · ~ 2 min

Nachdem sich bereits mein zweiter Onkyo-Receiver (TX-NR609, davor TX-SR507) mit einem HDMI-Defekt verabschiedet hat, war der japanische Traditionshersteller für mich eigentlich kein Thema mehr – der Vertrauensverlust war einfach zu groß. Dabei wollte ich kurz vorher noch auf ein Dolby-Atmos-fähiges Modell umsteigen.

Onkyo gewährt erweiterte Garantie

Dann fand ich allerdings (eher durch Zufall) heraus: Onkyo hat neben einer Rücksendeaktion für Geräte, die von November 2011 bis Jänner 2012 produziert wurden (was meinen TX-NR609 leider ausschließt), noch ein zweites, wesentlich umfangreicheres Kundendienstprogramm. Im Produktionszeitraum 2009 bis 2012 wurde nämlich in einigen Modellen ein defekter Netzwerkchip verbaut, was unter anderem zu besagtem Tonausfall führt (bei meinem Receiver nach ca. 4,5 Jahren). Zudem sind einige Menüpunkte (z.B. Netzwerk) inaktiv und die Eingänge USB sowie NET bleiben bei der »Initializing«-Meldung hängen. Auch hier gewährt Onkyo für betroffene Geräte nach Ablauf der Garantie und Gewährleistung eine erweiterte Garantie. Dem Kunden werden dabei folgende Auswahlmöglichkeiten geboten:

Optionen

Diese Garantie gilt bis Ende 2018. So weit, so gut, allerdings sollte Onkyo dieses Customer-Care-Programm auffälliger bewerben. In der Größenordnung muss so etwas direkt auf die Startseite der Onkyo-Website.

Ablauf

Wir haben uns schließlich für den TX-NR646 entschieden; zwar handelt es sich um das Vorjahresmodell, gravierende Unterschiede zum aktuellen TX-NR656 konnte ich aber auf den ersten Blick nicht feststellen. Zudem ist das Preis-Leistungsverhältnis im Rahmen dieser Aktion unschlagbar.

Aus den ganzen Online-Formularen geht auf den ersten Blick nicht klar hervor, wie der Rücksendeprozess abläuft, im Prinzip funktioniert’s wie folgt:

Die letzten beiden (spannenderen) Punkte stehen bei mir noch an – Update folgt. Wir haben den TX-NR646 mittlerweile erhalten, alles hat problemlos geklappt. Der Prozess hat genau zwei Wochen gedauert:

  1. Freitag: Abholung durch UPS
  2. Dienstag: Ankunft beim Onkyo-Partner LetMeRepair in Obernburg, Deutschland
  3. Nächster Dienstag: Gutschein-Code per Mail erhalten, Bestellung im Onkyo-Onlineshop durchgeführt
  4. Freitag: Zustellung des neuen Receivers durch UPS

Dazu zwei Anmerkungen:


Neueste Artikel

Schlagwörter

· · ·


20 Kommentare

#1 von AC am 11.12.2016, 18:12 Uhr

Hallo, ich bin auch von der Umtauschaktion betroffen und habe eine Frage. Bekommt man beim Kauf eines NR646 250€ Rabatt oder bekommt man das Gerät zum Gesamtpreis von 250€?
Danke im Voraus!

#2 von Benedikt am 11.12.2016, 20:54 Uhr

Beim TX-NR646 beträgt der Gesamtpreis 250 Euro, wählt man ein anderes Modell, erhält man hingegen 125 Euro Rabatt.

#3 von AC am 11.12.2016, 21:05 Uhr

Super! Danke dir für die Antwort. Dann steht meine Entscheidung fest bei dem Schnäppchen 🙂

#4 von Benedikt am 11.12.2016, 21:06 Uhr

Bitte, gern!

#5 von Walter am 25.12.2019, 18:59 Uhr

Hallo

Ist dies noch aktuell. Mein Onkyo receiver tx-nr 509 gekauft im juni 2011 nei Saturn gibt keinen Ton mehr. Bitte um kurze Rückmeldung zur weiteren Vorgehensweise.
Danke.

#6 von Benedikt am 25.12.2019, 19:42 Uhr

Hi Walter, das entsprechende Kundendienstprogramm wurde leider im Oktober 2018 eingestellt. Onkyo verweist für betroffene Geräte auf seine Servicewerkstätten. Vielleicht gibt es ja eine in deiner Nähe und eine Reparatur zahlt sich eventuell aus – viel Glück jedenfalls!

#7 von Michael am 25.12.2019, 22:50 Uhr

Hallo bei meinem Gerät TX-NR 509 auch seit vorgestern kein ton mehr.Besteht hoffnung für eine rep.oder besser endsorgen wäre schade drum.Danke

#8 von Benedikt am 26.12.2019, 13:52 Uhr

Hi Michael, siehe auch meine Antwort an Walter: Onkyo hat das entsprechende Kundendienstprogramm leider im Oktober 2018 eingestellt. Für betroffene Geräte wird auf entsprechende Servicewerkstätten verwiesen. Vielleicht gibt es ja eine in deiner Nähe und eine Reparatur zahlt sich eventuell aus – viel Glück!

#9 von Andreas am 29.12.2019, 21:01 Uhr

Lustig, dass jetzt so viele Geräte ausfallen. Ich bin umgezogen und war 2 Monate verreist. Zurückgekommen und kein Ton.
Onkyo ist damit für mich gestorben.

#10 von Benedikt am 30.12.2019, 19:41 Uhr

Andreas, das ist in der Tat interessant. Wenn ich mir die Verweiser auf diesen Artikel diesbezüglich anschaue würde ich auch vermuten, dass das Problem größer ist und Onkyo das Austauschprogramm wohl zu früh eingestellt hat. Bei mir war’s ja wie oben beschrieben bereits der 2. Receiver, der sich nach ca. 2 Jahren verabschiedet hat (also unterschiedliche Defekte, aber trotzdem). Wäre ich nicht auf das Austauschprogramm gestoßen, hätte ich mir wohl auch nie wieder einen Onkyo zugelegt.

Evtl. trotzdem mal den Support kontaktieren und fragen, wie’s mit Kulanz diesbezüglich aussieht – denn wenn die Ursache die gleiche ist, wär’s schon arg, wenn betroffene Geräte, die halt ein paar Monate länger durchhalten, nicht getauscht/repariert werden würden.

#11 von Tamara am 2.2.2020, 13:19 Uhr

Bei meinem TX-NR616 (gekauft im Juli 2013) geht jetzt auch kein Ton mehr… sehr ärgerlich, dass das Programm bereits beendet wurde.

#12 von Benedikt am 3.2.2020, 9:14 Uhr

Hi Tamara, das ist echt ärgerlich – vor allem, wenn’s am Wochenende passiert. Versuche trotzdem, Onkyo diesbezüglich zu kontaktieren und Verweise auf das Rückrufprogramm, vielleicht zeigen sie sich kulant oder bieten eine (vergünstigte) Reparatur an.

#13 von Carlo am 15.6.2020, 7:21 Uhr

Onkyo! Auch bei mir seit Dezember 2019 kein Ton aus meinem AV-Receiver TX-NR509. Hatte aber zuvor schon einige Aussetzer. Gesamtspieldauer des Gerätes maximal 150 Stunden in den vielen Jahren, davon ca. 80% Radio und max. 20% TV/DVD.
Hat sich Onkyo irgendwie positiv gezeigt?

#14 von Benedikt am 16.6.2020, 7:50 Uhr

Hi Carlo, tut mir leid, das zu hören. In meinem Fall wurde der Defekt durch eine groß angelegte Rückrufaktion abgedeckt (siehe auch Artikel oben, Bereich »Ablauf«) – diese wurde aber mittlerweile eingestellt. Ich würde mich an deiner Stelle aber trotzdem an Onkyo wenden, vielleicht zeigen sie sich ja kulant. Sonst zahlt sich eventuell eine Reparatur aus (entweder durch Onkyo oder einen Servicepartner).

#15 von Jennifer am 20.8.2020, 8:54 Uhr

Hallo,
Hat sich irgendwas ergeben zwecks defekten Geräten Seitens onkyo? Also Kulanz oder so?
Mein Modell TX SR313 gibt seit gestern keinen Ton mehr von sich. Ärgerlich🙄

#16 von Benedikt am 23.8.2020, 10:54 Uhr

Hi Jennifer, ich habe leider keinerlei Rückmeldung ob sich Onyko in solchen Fällen kulant zeigt (mein Defekt war damals noch von der Rückrufaktion abgedeckt) – am besten direkt beim Onkyo-Support oder evtl. auch auf Twitter nachfragen. Sollte dein Gerät jünger als zwei Jahre sein, würde ich zunächst die Gewährleistung über den Händler geltend machen.

#17 von Helmut am 7.9.2020, 17:45 Uhr

Jetzt hat es meinen Receiver, einen TX-NR 616 auch erwischt. Das Gerät wurde im Dezember 2012 gekauft. Onkyo hat mir schon mitgeteilt hat, dass die »Kulanzaktion« seit 2018 beendet ist. Aber sorry, da musste ich protestieren, wenn Onkyo Ab 2013 in der Produktion was geändert hatte, dann war der Fehler 2012 im Dezember bekannt. Die Parallele zum Dieselskandal brauch ich nicht zu erläutern, das ist ja offensichtlich. Ich fühle micht getäsuch und habe deshalb beim Händler nach der Bereitschaft angefragt, eine kundenfreundliche Lösung anzubieten. Bin gespannt, was daraus wird.

#18 von Benedikt am 8.9.2020, 5:24 Uhr

Helmut, vielen Dank für deine Rückmeldung! Ich drück’ dir die Daumen, dass sich der Händler kulant zeigt, wenn es schon Onkyo nicht tut und würde mich freuen, wenn du uns hier am Laufenden hältst – das würde vielen Kommentatoren und Kommentatorinnen hier sicher helfen!

Ich finde übrigens auch, dass sich Onkyo damit selbst keinen Gefallen tut, wenn sie sich, bei einem offensichtlich auf den bekannten Produktionsfehler zurückzuführenden Defekt, nicht wenigstens irgendwie entgegenkommend zeigen. Gewährleistung hin oder her, da sollte man als Hersteller andere Maßstäbe anlegen, sonst sind die Kunden beim nächsten Receiverkauf weg.

#19 von Richy am 16.9.2020, 3:44 Uhr

Hallo,

hat jemand eine Idee wie man an eine Liste kommt mit den Jahrgängen von den TX-NR Receivern?

Ich habe den TX-NR 609 und der hat auch den Geist aufgegeben. Erst hat es eine Weile gedauert bis das HDMI Board angegangen ist und ich kann nicht mal einen Ton über Cinch oder Optical, Coaxial raus bekommen.

#20 von Benedikt am 17.9.2020, 14:26 Uhr

Hi Richy, ich habe anhand meiner drei Modelle (TX-SR507, TX-NR609, TX-NR646) bis 2007 retour recherchiert:

X05 → 2007
X06 → 2008
X07 → 2009
X08 → 2010
X09 → 2011
X16 → 2012 (Änderung des Namensschemas)
X26 → 2013
X36 → 2014
X46 → 2015
X56 → 2016
X76 → 2017 (X6X wurde wohl zur Vermeidung der diabolisch anmutenden Modellbezeichnung TX-NR666 übersprungen)
X86 → 2018
X96 → 2019
Keine Modellankündigungen für 2020

Ein guter Anlaufpunkt ist auch das HiFi-Forum.de, wo ich auch eine Sammlung aller Onkyo-Modellthreads und eine schöne Erklärung der unterschiedlichen Modellreihen (TX, SR, NR, RZ etc.) gefunden habe.

Der 609er war jedenfalls von der (Ende 2018 eingestellten) Rückrufaktion betroffen – bezüglich Kulanz seitens Onkyo habe ich leider noch keine Rückmeldungen erhalten.

Kommentieren

Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte gern innerhalb von 24 Stunden.