Navigation überspringen

Test: Logitech »M720 Triathlon« – Eine Alternative zur »Magic Mouse«?

3.5 / 5 Sterne·31.3.2017·Kommentare:  0 · ~ 3 min

Alle paar Jahre versuche ich aus Ergonomiegründen von Apples »Magic Mouse« loszukommen. Das Unterfangen scheiterte bisher immer am mangelhaften Scrollverhalten etwaiger Alternativen. Bei meinem aktuellen Versuch habe ich mich für die neue »M720 Triathlon« von Logitech entschieden, in der Hoffnung, das freilaufende Scrollrad würde ein mit der »Magic Mouse« vergleichbares Scrolling bieten.

Doch der Reihe nach. Das bietet die »M720«:

Liegt gut in der Hand

Die Features klingen ziemlich vielversprechend, und auch ergonomisch sowie von der Größe her passt die Maus für meinen Grip-Style (»Fingertip«) sehr gut: Sie ist mit (Länge x Breite x Höhe) 115 x 74 x 45 mm gleich lang, dafür aber breiter und höher als die »Magic Mouse« (115 x 58 x 22 mm).

Die Verarbeitung ist sauber, das Material ist griffig, die Oberfläche gummiert (ich bin allerdings auf die Haltbarkeit gespannt) und die Buttons lassen sich inklusive des Daumenbuttons gut drücken. Die linke und rechte Taste sind überdurchschnittlich laut, das ist – bei der übrigens nur für Rechtshänder geeigneten Maus – zwar zu verkraften, für knapp 70 Euro UVP könnte man hier allerdings mehr erwarten.

Konfigurierbare, gut platzierte Buttons

Die Buttons sind allesamt gut platziert und lassen sich bequem mit den jeweiligen Fingern erreichen, ein versehentliches Aktivieren der seitlich angebrachten »Easy Switch«-Taste ist mir zudem noch nie passiert. Größe & Tasten sind bei der »M720« perfekt gelungen (abgesehen vom Mausrad, dazu später mehr).

Bezüglich Konfiguration der Buttons wird’s jetzt ein bisschen kompliziert. Es gibt 8 Buttons: links, rechts, Daumen, drei Seitentasten, Mausrad (lässt sich als Button drücken) und die Taste zum Ausklinken des Mausrads. Das ergibt insgesamt 10 Klickmöglichkeiten, da sich das Mausrad nicht nur nach unten, sondern auch nach links und rechts drücken lässt. Von den 8 Buttons sind 4 frei konfigurierbar, also können insgesamt 6 Klickmöglichkeiten frei konfiguriert werden: Daumen, zwei der drei Seitentasten (die hinterste dritte ist für »Easy Switch« reserviert) sowie die drei Klickmöglichkeiten des Mausrads. In den »Logitech Options« kann sogar eine eigene Konfiguration pro App vorgenommen werden. Die seitliche Daumentaste kann frei konfiguriert werden, ist aber eigentlich für Gestensteuerung gedacht: Mit Daumen drücken, mit Maus Geste vollführen, Aktion wird ausgeführt.

Schwester-Modelle im Vergleich

Die Ergonomie der »M720« empfinde ich für meine Handgröße genau richtig. Wer andere Anforderungen hat, hier ein kurzer Blick auf die hauseigenen Alternativen mit ähnlichem Preis und Funktionsumfang samt Unterschieden zur »M720«:

»MX Master« (100 Euro UVP) ·
In jeder Hinsicht größer (eher für »Palmgrip«-Style); Akku integriert (über 1 Monat Stand-by); »Darkfield«-Laser funktioniert auch auf Glas
»MX Anywhere 2« (80 Euro UVP) ·
Etwas kürzer, breiter & flacher; Für Links- und Rechtshänder; Akku integriert (2 Monate Stand-by); »Darkfield«-Laser funktioniert auch auf Glas

Siehe auch Vergleich auf Logitech-Website.

»Logitech Options« ist gut, Tools wie »SteerMouse« problematisch

Während ich zu »Logitech Setpoint«-Zeiten die hauseigene Software eher widerwillig installiert habe, hält sich die neue Konfigurationssoftware »Logitech Options« dezent als Icon in den macOS-Systemeinstellungen im Hintergrund und ermöglicht alle wichtigen Einstellungen: links/rechts vertauschen, allgemeine Button-Konfiguration, Scrollrichtung umdrehen, sanfte Bildläufe (dazu gleich mehr) sowie Zeiger und Bildlaufgeschwindigkeit. Der Mauscursor lässt sich damit bezüglich Beschleunigung und Geschwindigkeit praktisch genau der »Magic Mouse« anpassen. Will man statt Bluetooth die Unifying-Technologie nutzen, ist dafür ein eigenes Tool erforderlich, funktioniert aber genau so gut. Wer »Logitech Options« verwendet, sollte – sofern vorhanden – das Maus-Tuning-Tool »SteerMouse« deinstallieren, weil dies zu Problemen bei den »sanften Bildläufen« führen kann.

»Easy Switch« um zwischen Geräten zu wechseln

Das »Easy Switch«-Feature funktioniert sehr gut. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob die Maus auf einem Gerät mit dem Unifying-Empfänger und auf einem anderen mit Bluetooth verbunden ist. Der Wechsel zwischen meinem »Mac mini« sowie meinem »Lumia 950« funktioniert reibungslos. Ein wirklich cooles Feature, wenn man die Maus für mehrere Geräte verwenden möchte – inbesondere, wenn man auch ein Keyboard wie das Logitech »K380« im Einsatz hat.

Gutes Scrolling, Mausrad entpuppt sich aber als Schwachstelle

Einer der Hauptgründe, warum ich doch immer wieder zur »Magic Mouse« zurückgekehrt bin, ist das unsägliche Scrollverhalten vieler Mäuse am Mac. Die »M720« bietet beim Mausrad auch die Option, dieses freilaufend zu benutzen. Aktiviert man damit auch in den »Logitech Options« die Einstellung »Sanfte Bildläufe« bietet die »M720« ein mit der »Magic Mouse« vergleichbares Scrollverhalten – leider mit folgenden Nachteilen:

Aufgrund dieser drei Einschränkungen kann ich die »M720« leider nicht uneingeschränkt empfehlen. Die Leichtgängigkeit des Scrollrads (wenn es freiläuft) wäre vielleicht noch zu verschmerzen. Aber auch hier verstehe ich nicht, warum Logitech auf der Einstellung beharrt, dass der größte Vorteil eines freilaufenden Scrollrads das schnelle Scrollen durch lange Websites sei – ist das wirklich ein praktischer Anwendungsfall? Es gäbe hier so viel Raum für Innovation, wie z.B. ein minimaler oder variabler Widerstand im Scrollrad, um präziser zu scrollen. Die klapprige Implementierung des Scrollrads ist, vor allem beim doch überdurchschnittlich hohen Preis, hingegen genau so unverzeihlich wie die unzuverlässige Dreh-Erkennung. Dieser letzte Punkt stört wirklich sehr (ich warte noch ab, was der Support dazu sagt).

Fazit

Die »M720« ist in vielerlei Hinsicht gelungen (Ergonomie, Verbindungsmöglichkeiten, Konfiguration), leider trübt das billig wirkende Mausrad diesen Eindruck. Da es beim Scrollen ständig im Einsatz ist, kann man über diese Schwachstelle auch nicht wirklich hinwegsehen.

★★★½☆


Schlagwörter

· ·

Logitech M720 Triathlon

Kommentieren

Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte gern innerhalb von 24 Stunden.