Navigation überspringen

Kritik: »Ocean’s Eight«

Spoilerfrei·3.5 / 5 Sterne·28.6.2018·Kommentare:  0Retweets:  0 2

»Ocean’s Eight« ist die Fortführung der »Ocean’s«-Reihe (2001–2007, mit George Clooney), bei welchem es sich wiederum um ein Remake von »Frankie und seine Spießgesellen« (1960, mit Frank Sinatra) handelt. 2018 ist die komplette Crew neu, die unter anderem mit Sandra Bullock, Cate Blanchett, Anne Hathaway u.v.a. durchgehend hochkarätig und weiblich besetzt ist. Ebenfalls ein Novum: Gary Ross (»Pleasantville«, »Seabiscuit«, »The Hunger Games«), der statt Steven Soderberg im Regiestuhl Platz genommen hat.

Trotz dieser Änderungen gleicht das Ergebnis im Grunde seinen Vorgängern und reiht sich qualitativ hinter »Ocean’s Eleven«, weit vor »Ocean’s Twelve« und in der Nähe von »Ocean’s Thirteen« ein: Kurzweilig, humorvoll und mit interessanter Auflösung. Kein Genre-Meilenstein, denn dafür geht »Ocean’s Eight« formeltechnisch zu sehr auf Nummer sicher, aber ganz unterhaltsam für Zwischendurch.

★★★½☆


Neueste Filmkritiken

Mehr zu »Ocean’s Eight«

Trailer (YouTube) · IMDb · Rotten Tomatoes · Metacritic · Box Office Mojo

Schlagwörter

· · · ·

{ ?> Ocean’s Eight https://benedikt.io/2018/06/kritik-oceans-eight/ 2018-06-28 Gary Ross https://benedikt.io/media/movie-review.jpg Unterhaltsame Fortsetzung in gleichbleibender Qualität.

Kommentieren

Am liebsten hier, gerne aber auch auf Twitter und Facebook.
Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte gern innerhalb von 24 Stunden.