Navigation überspringen

Kritik: »Ant-Man and the Wasp«

Spoilerfrei·3.5 / 5 Sterne·30.7.2018·Kommentare:  2Retweets:  0 2

Nachdem 2018 mit »Deadpool 2« der zweifellos lustigste und mit »Avengers: Infinity War« der epischte MCU-Teil im Kino war, hat es »Ant-Man and the Wasp« nicht gerade leicht: Die, man möchte fast schon sagen, unbedeutende Geschichte, die sich einerseits um Dr. Pyms (Michael Douglas) verschwundene Frau Janet Van Dyne (Michelle Pfeiffer) und andererseits um die durch einen Laborunfall entstandene Ghost (Hannah John-Kame) dreht, hätte da fast schon besser als Serie auf Netflix gepasst.

Nun gut, vielleicht soll »Ant-Man and the Wasp« ja einfach mehr eine Komödie sein. In der Hinsicht kann der Film aber sein Potenzial auch nicht entfalten und findet seinen diesbezüglichen Höhepunkt in einer, dafür wirklich lustigen, Szene mit Scott Langs (Paul Rudd) ehemaligem Häfenbruder Luis (Michael Peña).

Kann es sein, dass man »Ant-Man« absichtlich nicht lustiger als »Deadpool« machen wollte und bewusst auf außergewöhnliche Action-Sequenzen im Mikrokosmos verzichtet hat, um den »Avengers« nicht die Show zu stehlen? Diesen Eindruck gewinnt man während des Films nämlich, so als hätte Marvel die »Ant-Man«-Reihe gleich absichtlich als schnelle Unterhaltung für Zwischendurch (»Venom« startet ja im Oktober) konzipiert.

Immerhin: Die Mid-Credits-Szene hat dieses Mal wirklich Gewicht und zahlt sich aus. Bis die Credits anrollen bekommt man ganz nette Marvel-Unterhaltung geboten, die zwar handwerklich gut gemacht ist, aber in keinem Bereich wirklich hervorstechen kann.

Ganz nett ★★★½☆


Neueste Filmkritiken

Mehr zu »Ant-Man and the Wasp«

Trailer (YouTube) · IMDb · Rotten Tomatoes · Metacritic · Box Office Mojo

Schlagwörter

· · · · · · ·

Ant-Man and the Wasp https://benedikt.io/2018/07/kritik-ant-man-and-the-wasp/ 2018-07-30 Peyton Reed https://benedikt.io/media/movie-review.jpg Handwerklich gut gemachte Marvel-Unterhaltung, die aber in keinem Bereich wirklich hervorstechen kann. ★★★½☆

2 Kommentare

Hier (0) · Twitter (0) · Facebook (2)

Kommentieren

Am liebsten hier, gerne aber auch auf Twitter und Facebook.
Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte gern innerhalb von 24 Stunden.