Navigation überspringen

Kritik: »The Equalizer 2«

Spoilerfrei·3.5 / 5 Sterne·19.9.2018·Kommentare:  0Retweets:  0 1

»The Equalizer« (2014) war für mich ein absoluter Überraschungshit, den ich zwar nicht im Kino, dafür aber begeistert auf Blu-ray gesehen habe. Bei 55 Mio. Dollar Produktionskosten und einem Einspielergebnis von knapp über 190 Mio. Dollar war der Vorgänger auch im Kino ein moderater Hit. Jedenfalls gut genug für diese Fortsetzung, die ähnlich teuer und aktuell mit einem vergleichbaren Ergebnis an den Kinokassen bilanziert.

Gut ist, dass mit Regisseur Antoine Fuqua and Hauptdarsteller Denzel Washington die Geschichte um den stillen »Ausgleicher« Robert McCall mit dem gleichen Erfolgsteam weitererzählt wird. Denn Teil 2 ist nicht einfach ein Aufguss des Vorgängers, sondern eine konsequente Fortführung der Ereignisse aus Teil 1. Weniger gut ist, dass die Story nicht so richtig in Fahrt kommt und der Showdown relativ plötzlich daher kommt – trotz der »Equalizer«-typischen, eher gemächlichen aber äußert atmosphärischen Inszenierung.

Der Film hat auch ein bisschen das Problem, dass die Originstory in Teil 1 spannend mitzuverfolgen war und ohne Vorkenntnisse auch an vielen Stellen überraschend. Solche Aspekte fehlen in Teil 2 und es gibt auch keinerlei Ersatz dafür – z.B. in Form gesteigerter Actioneinlagen. Bildtechnisch ist »The Equalizer 2« rundum gelungen, die Charaktere (die guten und die bösen) sehr gut gespielt und die Grundidee zumindest interessant.

Im Endeffekt fühlt sich der Film aber ein wenig so an, wie eine nicht optimal abgestimmte Themen-Achterbahn, wo man sich zwar schon beim Anstehen mitten im »Fluch der Karibik« oder »Tempel des Todes« fühlt, nach einem langen Aufzug dann aber kein mitreissender »First Drop« kommt, mittendrin ein, zwei gute Loopings passiert und erst am Schluss wieder an Fahrt gewinnt.

Ok ★★★½☆


Neueste Filmkritiken

Mehr zu »The Equalizer 2«

IMDb · Rotten Tomatoes · Metacritic · Box Office Mojo

Schlagwörter

· · ·

The Equalizer 2 https://benedikt.io/2018/09/kritik-the-equalizer-2/ 2018-09-19 Antoine Fuqua https://benedikt.io/media/movie-review.jpg Robert McCall ist zurück und sorgt erneut für ausgleichende Gerechtigkeit. ★★★½☆

Kommentieren

Am liebsten hier, gerne aber auch auf Twitter und Facebook.
Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte gern innerhalb von 24 Stunden.