Navigation überspringen

Sennheiser »Momentum True Wireless« – Sennheisers vorsichtiger True-Wireless-Einstieg

5.9.2018·Kommentare:  2Retweets:  0 1

Nach Bose (»Wireless Soundsport Free«) und Sony (»WF-1000X«, »WF-SP900N« und »WF-SP700N«) wagt sich mit Sennheiser nun der nächste Premium-Hersteller ins True-Wireless-Segment vor (hey Shure, beeilt euch ein bisschen!) Man war sich auch nicht für die prestigeträchtige »Momentum«-Namensgebung zu schade: Die »Momentum True Wireless« (nicht zu verwechseln mit den »Momentum Wireless« ohne »True«) wurden auf der IFA 2018 präsentiert und damit fast 3 Jahre, nachdem das schwedische Start-up Earin mit den »M-1« die ersten True-Wireless-Bluetooth-Ohrhörer ausgeliefert hat.

Hinweis: Meine Eindrücke basieren auf Sennheisers Produktwebsite, mir steht kein Testgerät zur Verfügnung.

Besser spät als nie

Trotz späten Starts muss man Sennheiser zugute halten, dass die »Momentum True Wireless« Sennheiser-typisch gut aussehen und der Traditionshersteller auch aktiv die mutmaßlich exzellente Soundqualität bewirbt. Das hat natürlich seinen Preis, denn mit 299 Euro UVP sind die kabellosen Ohrhörer in ihrem Marktsegment ziemlich weit oben angesiedelt (nur die Bragi »The Dash Pro« sind mit 349 Euro UVP noch teurer).

Features

Geboten bekommt man dafür gehobenen Standard …

… aber auch einige (noch) seltene Features:

Prinzipiell scheinen die »Momentum True Wireless« also gut ausgestattet. Die Ladeschale erweckt aber leider den üblichen bulkigen, nicht hosentaschentauglichen Eindruck.

Gewicht?

Auffällig abwesend ist bei den technischen Angaben die Gewichtsangabe – hoffen wir zumindest auf Standardwerte von unter 15 g pro Hörer. Zum Vergleich, die Bragi »The Dash Pro« wiegen pro Hörer 13,5 g, die Earin »M-2« gar nur 4 g.

Der Haken: Die Größe

Ein Nachteil offenbart sich bereits auf den Produktfotos: Die »Momentum True Wireless« scheinen relativ groß zu sein. Immerhin versucht Sennheiser im Gegensatz zu Bose1 hier erst gar nicht, sein Produkt vorteilhaft darzustellen (siehe Foto von Frau neben rotem Auto). Man sieht es besonders gut, wenn man die Gummistöpsel mit dem eigentlichen Gehäuse vergleicht – sie scheinen in der Ohrmuschel wirklich ordentlich Volumen einzunehmen. Wenn sie bequem im Ohr sitzen (und Spitzensound liefern) muss das nicht unbedingt ein Problem sein.

Es ist allerdings auch fazinierend, welchen Technologievorsprung ein Start-up wie Earin hier nach Jahren noch immer zu haben scheint (siehe geringe Größe der »M-2«, die bündig mit dem Ohr abschließen).

Fazit: Hoffen auf Soundqualität

Selbst, wenn die »Momentum True Wireless« etwas größer sind, sehen sie noch immer gut aus und könnten, wenn der Klang wirklich so toll ist, wie beworben, trotz des hohen Preises eine sehr gute Wahl sein. Ich bin auf erste Tests gespannt. Premiere soll Sennheisers erstes »True Wireless«-Modell diesen November haben.


  1. Vergleicht mal das Profilbild des Sportlers auf der Startseite mit der Realität im Test von »Jim’s Review Room« (bei Minute 2:30).

Neueste Artikel

Schlagwörter

· · · ·


2 Kommentare

Hier (2) · Twitter (0) · Facebook (0)

#1 von Dominik am 6.9.2018, 14:37 Uhr

Also ich finde ja meine Jabra Elite Active 65t super 🙂

#2 von Benedikt am 7.9.2018, 8:53 Uhr

Oh, von Bragi umgestiegen, interessant – wie das? Und wie findest du den Klang im Vergleich?

Kommentieren

Am liebsten hier, gerne aber auch auf Twitter und Facebook.
Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte gern innerhalb von 24 Stunden.