Navigation überspringen

Apple in Zahlen: Ver­kaufte vs. aktive Geräte – Wie schlecht steht’s um Apple TV?

13.2.2019·Kommentare:  0

Im letzten Quartalsbericht hat Apple 1,4 Mrd. aktive Apple-Geräte vermeldet. 900 Mio. davon angeblich iPhones. Zusammen mit meiner Tabelle mit verkauften Geräten pro Produktkategorie kann man somit weitere interessante Spekulationen anstellen.

Denn die 900 Mio. aktiven iPhones ergeben mit den 100 Mio. aktiven Mac-Installationen, die Apple Ende Oktober 2018 verkündet hat, die erste Milliarde. Bleiben noch 400 Mio. für iPads, iPods, Apple TV und die Apple Watch.

Wo hakt’s: Bei den iPads, der Watch oder Apple TV?

Hier wird’s spannend, denn zumindest von den Geräten her hat Apple
bereits allein 400 Mio. iPads verkauft. Aktive iPads der 1. und 2. Generation gibt es sicher nur mehr wenige, ebenso wie aktive iPods. Die Verkäufe der Apple Watch sollten bereits jenseits der 50 Mio. liegen. Irgendwo dazwischen eingequetscht liegen die Verkaufszahlen von Apple TV. Bis 2015 konnte man angeblich 25 Mio. Stück absetzen.

Daraus könnte man ableiten, dass zumindest in einer dieser Produktkategorien »der Hund drinnen ist«. Denn wenn Apple seit 2015 noch irgendwie relevante Wachstumsraten bei Apple TV erzielt hat, würde das im Umkehrschluss bedeuten, dass es wesentlich weniger als 400 Mio. aktive iPads gibt. Oder genauer gesagt: Bei der theoretischen Maximalanzahl aktiver Geräte in der Kategorie Watch (50 Mio.) und TV (25 Mio.), bleiben maximal 325 Mio. fürs iPad übrig. Da die Apple Watch-Zahlen aber aus der Zeit vor dem Release der Series 4 stammen und seit 2015 sicher noch einige Millionen Apple TVs verkauft wurden, ist diese Zahl wohl noch geringer.

Unabhängig davon kristallisiert sich aber Apple TV als Problemprodukt heraus (bzw. wahrlich als »Hobby«, wie es Apple einst selbst bezeichnete), denn bei 25 Mio. Einheiten von 2007 bis 2015 liegt es sogar weit abgeschlagen hinter der Watch, welche in nur drei Jahren doppelt so oft verkauft wurde (und diesbezüglich sogar als Enttäuschung gilt).

Spannend bleibt jedenfalls, was Apple im TV-Bereich noch vorhat. Denn mit dem baldigen Einstieg ins Content-Geschäft, wird man das Feld im Hardware-Bereich sicher nur ungern der Konkurrenz überlassen.


Neueste Artikel

Schlagwörter

·


Kommentieren

Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte gern innerhalb von 24 Stunden.