Navigation überspringen

»Robin Hood – König der Diebe« original Kino­fas­sung erstmals auf Blu-ray

31.10.2019·Kommentare:  0Retweets:  0 2

»Robin Hood – König der Diebe« (1991) mit Kevin Costner wird neu auf Blu-ray aufgelegt. Die Disc erscheint am 6. Dezember im deutschsprachigen Raum.

Gerade (Re-)Releases von älteren Filmen, die für ihre Blu-ray-Neuauflage von ihrem Distributor ordentlich remastered werden, finde ich besonders spannend. So wie z.B. die heuer erschienene Blu-ray von »Waterworld« die nicht nur sagenhafte Bild- und Tonqualität bietet, sondern noch dazu den um 42 Minuten längeren »Ulysses-Cut« beinhaltet.

Trotz Distributor Arrow nur altes Master?

Wer diesbezüglich (so wie ich) ähnliche Hoffnungen für die – für viele wohl beste – »Robin Hood«-Verfilmung gehegt hat, dürfte enttäuscht werden. Zumindest, wenn man sich die Veröffentlichung im englischen Sprachraum ansieht. Der Umstand, dass Distributor Arrow (der eben die tolle »Waterworld«-Blu-ray veröffentlicht hat) nun auch die neue »Robin Hood – König der Diebe«-Blu-ray auf den Markt bringt, dürfte nämlich bei Fans entsprechende Hoffnungen geweckt haben. Hintergrund ist aber lediglich der, dass Arrow in Großbritannien den Vertrieb von Warner übernommen hat und die betroffenen Blu-ray-Discs unverändert geblieben sind, wie in diesem Tweet bestätigt wird.

Bleibt die Frage, wie man bei der Kinofassung vorgegangen ist, die bisher nicht in HD verfügbar war. Der entsprechende Thread im Forum auf Blu-ray.com inkl. einiger Screencaps (Seite 3; die Disc wurde in Australien bereits im September veröffentlicht) stimmt jedenfalls wenig optimistisch.

Immerhin deutsche Kinofassung

Für Seher, die den Film gerne auf Deutsch sehen immerhin erfreulich: Die deutsche Kinofassung wird mit originaler Synchronisation enthalten sein! Das ist trotz eventuell enttäuschender Bildqualität deswegen erfreulich, weil der ebenfalls enthaltene und erstmals 2004 erschienene Extended-Cut zwar um 12 Minuten länger ist, dafür aber komplett neu synchronisiert wurde.

Die neue Synchronisation wirkt über weite Strecken recht lustlos und wurde teilweise neu besetzt. So wird unter anderem Alan Rickmans genialer Sheriff von Notthingham nicht mehr von Peter Fricke, sondern von Lutz Riedel gesprochen – und büßt dabei einen Großteil seines bösartig-komischen Charmes ein. Da die erweiterten und neuen Szenen nett aber nicht wirklich relevant sind, konnte man diesbezüglich bisher nur auf die Kinofassung zurückgreifen, die einerseits nie in HD veröffentlicht wurde und die andererseits nicht einmal zu DVD-Zeiten ein ordentliches Release erhalten hat. Wie gut das Bild dieser Veröffentlichung nun tatsächlich sein wird (und ob es sich von der englischen Veröffentlichung unterscheidet), wird sich Anfang Dezember zeigen.

Hoffen auf eine Jubiläums-Ausgabe

Sollte die Bildqualität dieser Edition tatsächlich enttäuschend sein, böte sich in einigen Jahren erneut eine Möglichkeit für ein angemessenes Release: 2021 feiert »Robin Hood – König der Diebe« sein 30-jähriges Jubiläum, vielleicht nutzt man ja dann diese Chance für ein Remastering – am besten gleich in 4K oder gar 8K?


Neueste Artikel

Schlagwörter


Kommentieren

Am liebsten hier, gerne aber auch auf Twitter und Facebook.
Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte gern innerhalb von 24 Stunden.