Navigation überspringen

The Witcher: Die exotischen Drehorte, gleich ums Eck in NÖ

21.1.2020·Kommentare:  0Retweets:  0 2

Wer die Produktion der Netflix-Serie »The Witcher« verfolgt hat, kennt das sicher alles schon, für mich waren die Drehorte teilweise dennoch überraschend.

Geweckt wurde mein Interesse, als ich in Folge 4 (»Bankette, Bastarde und Begräbnisse«) bei der Verfolgungsjagd durch die Portale gedacht habe, »könnte Gran Canaria sein«: Am Vormittag eine kurze Szene in den Dünen von Maspaslomas, die mit den richtigen Kamera-Einstellungen als Wüste durchgehen, und dann gemütlich am Nachmittag1 ein paar Einstellungen im Gebirge, wie z.B. am Pico de las Nieves einfangen. (Während Maspalomas als Drehort als bestätigt gilt, bin ich mir bei den Gebirgsszenen zwar nicht sicher, aufgrund der abwechslungsreichen Vegetation dürften sie jedenfalls irgendwo auf den Kanaren gedreht worden sein.)

Drehorte: Kanaren, Ungarn und …

Nachdem ich mit meiner Kanaren-Vermutung einen Volltreffer gelandet hatte, bin ich neugierig geworden: Während ein Großteil des Drehs in Ungarn (sowohl Außendrehs, als auch im Studio) stattfand, reiste die Crew für einige Szenen quer durch Europa. Unter anderem an einen Ort, den ich als Kind auf einem Wandertag einmal selbst besucht hatte. Und der des Öfteren auf der A22 an mir vorbeizieht – und den ich in der entsprechenden Szene nicht wiedererkannt hätte: Burg Kreuzenstein in Leobendorf, Niederösterreich.

… Leobendorf, Niederösterreich

Dort fanden im Jänner 2019 Dreharbeiten für die 3. Folge (»Verrätermond«) statt, in der die Burg sogar recht prominent als Kulisse dient (und digital ein bisschen auf Ruine getrimmt wurde). Die Autorin des Blogs fatzebra.org war zufällig an einem der Drehtage dort und konnte ein paar Impressionen vom Set einfangen.

Ich bin gespannt, ob die Produktion für Staffel 2 wieder nach Österreich kommt – mittelalterliche Kulissen gäbe es genug.


  1. Als »Filmveteran«, der selber einmal bei einer ambitionierten Produktion dabei war, weiß ich natürlich, dass es nicht ganz so schnell geht. 

Neueste Artikel

Schlagwörter

· · ·


Kommentieren

Am liebsten hier, gerne aber auch auf Twitter und Facebook.
Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte gern innerhalb von 24 Stunden.