Navigation überspringen

So dünn wird das Surface Neo – auch zusammen­geklappt

11.2.2020·Kommentare:  0Retweets:  0 2

Jene Aspekte, die ich am Surface Neo besonders spannend finde, habe ich bereits zusammengefasst. Übersehen habe ich dabei eine weitere interessante Eigenschaft: die Dünne.

Die Displays sind je nur 5,6 mm dick (© Microsoft)

Laut Microsoft sind die Displays nämlich nur je 5,6 mm dick. Microsoft selbst bezeichnet diese als die derzeit dünnsten verfügbaren LCDs. Zum Vergleich:

Natürlich wäre es möglich, dass das Surface Neo, ähnlich wie andere falt- bzw. klappbare Geräte, zusammengeklappt etwas dicker als die Summe beider Hälften ist (siehe z.B. Motorola Razr). Selbst mit einem kleinen Spalt, wäre diese Dicke Dünne aber noch sehr gut.

Sollte das Surface Neo tatsächlich mit diesen Werten erscheinen, dann wäre es mit 655 Gramm Gewicht und (ungefähr) 11,2 mm Dicke im zusammengeklappten Zustand sogar dünner als viele leichtgewichtige Laptops.

Denkbar wäre dann auch, dass die von Microsoft angekündigte Tastatur vielleicht sogar als Keil zwischen den Displays verstaut werden kann (wenn es sich an der unteren Position befindet). Eine leichte Abschrägung nach vorne hin ließe sich auf den gezeigten Fotos meiner Meinung nach erkennen:

Wer genau schaut, erkennt die leichte Keilform der Tastatur (© Microsoft)

Mit welchen Spezifikationen das Surface Neo voraussichtlich Ende 2020 tatsächlich erscheinen wird, lässt sich natürlich noch nicht sicher sagen. Microsofts Ambitionen scheinen aber hoch zu sein – ein spannendes Windows-Device wird das Surface Neo allemal.

Eure Meinung

Findet ihr das Surface Neo spannend oder seht ihr in falt- und klappbaren Geräten nur einen vorübergehenden Hype? Über Feedback dazu freue ich mich in den Kommentaren!


Neueste Artikel

Schlagwörter

· · · ·


Kommentieren

Am liebsten hier, gerne aber auch auf Twitter und Facebook.
Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte gern innerhalb von 24 Stunden.