Navigation überspringen

Mauszeiger-Ver­zö­ge­rung/Cursor-Lag in Microsoft Teams

7.10.2021·Kommentare:  2Retweets:  0 2

Nachdem ich jahrelang eine Logitech M720 Triathlon im Einsatz hatte, bin ich heuer im Frühjahr auf eine Mad Catz R.A.T. DWS umgestiegen. Oder besser gesagt, ich wollte umsteigen, denn mit der R.A.T. DWS gab es ein Problem: Sobald in Microsoft Teams ein Meeting gestartet wurde, kam es beim Mauszeiger immer zu extremen Verzögerungen und Rucklern bzw. Cursor-Lag, sodass ein Weiterarbeiten unmöglich war.

Nur in Microsoft Teams, Ursache aber unklar

Das habe ich damals auch bei meinen ersten Eindrücken angemerkt, hatte aber keine Erklärung dafür. Denn das Seltsame daran war, dass meine M720 Triathlon (fast) problemlos funktionierte. Auch hier war zwar eine leichte Veränderung der Zeigergeschwindigkeit festzustellen, aber nur minimal – ein Weiterarbeiten war problemlos möglich.

Meine erste Annahme war, dass es wohl an Microsoft Teams liegen muss, weil das Problem immer dort bei aktiven Video-Calls ausgelöst wurde. Der Cursor-Lag war dann aber auch außerhalb der App gegeben. Nur eine Maus zu verbinden, um Bluetooth-Interferenzen zu vermeiden, brachte ebenso wenig, wie das erneute Pairing. Also begann ich langsam, mich mit dem Problem abzufinden ..

Not- und Nichtlösungen

Nachdem ich in Ermangelung einer schnellen Lösung die letzten Monate also einfach beide Mäuse am Schreibtisch griffbereit hatte und in Microsoft Teams immer kurzerhand zur M720 gewechselt bin, habe ich mir vor ein paar Tagen erneut ein Herz gefasst (wohl durch meine neue Tastatur beflügelt) und versucht, dem Problem auf den Grund zu gehen.

Die offizielle Software von Mad Catz war für mich am Firmenrechner keine Option: Nicht signierte Programme installiere ich da einfach nicht und in der Hinsicht sollte Mad Catz dringend nachbessern – das ist 2021 einfach nicht mehr tragbar. Abgesehen davon wäre ohnehin fraglich gewesen, ob die zur Konfiguration der Buttons gedachte Software das Problem behoben hätte. Die Suche nach neuen Treibern im Geräte-Manager in Windows brachte ebenfalls nichts – denn die Treiber wurden als aktuell erkannt.

Die Lösung: Lenovo System Update

Und dann erinnerte ich mich an das gute alte Lenovo System Update, das ich bei vorherigen Lenovo-Modellen immer brav zur Treiberaktualisierung genutzt hatte, ich beim Aufsetzen meines neuen Modells aber schlicht vergessen hatte. Also schnell installiert, 500 MB an Aktualisierungen heruntergeladen und siehe da, fortan gab es in Microsoft Teams keinerlei Probleme mehr (auch der minimale Unterschied der Cursor-Geschwindigkeit bei der M720 wurde behoben).

Anscheinend lag das Problem also schlicht an veralteten Bluetooth-Treibern aus 2020, die mit meiner 2021er Mad Catz R.A.T. DWS in manchen Situationen zu Problem führten. Was lernen wir daraus? Überraschung: Halte dein System immer up-to-date!

Update: Nach einigen Tagen habe ich festgestellt, dass der Mauszeiger in Microsoft Teams trotz erheblicher Verbesserungen durch Lenovo System Update etwas langsamer wird – nicht immer, aber doch. Man kann weiterarbeiten und es ist kein Vergleich zu vorher, wollte ich aber nicht unerwähnt lassen.


Neueste Artikel

Schlagwörter

· · · ·


2 Kommentare

Hier (0) · Twitter (2) · Facebook (0)

Kommentieren

Am liebsten hier, gerne aber auch auf Twitter und Facebook.
Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte gern innerhalb von 24 Stunden.