Navigation überspringen

Der Herr der Ringe: Die zwei Türme

★★★★★·18.12.2002·Kommentare:  2

Während die Hobbits Frodo (Elijah Wood) und Sam (Sean Astin) ihren beschwerlichen Weg zum Schicksalsberg beschreiten kommt es zur ersten Begegnung mit dem skurrilen Wesen Gollum, welches seinen Schatz, den Ring zurückfordert. Aus einer zunächst heftigen Auseinandersetzung geht eine seltsame Partnerschaft hervor – Gollum soll den Hobbits den Weg zum Berg weisen. Unterdessen versuchen Aragorn (Viggo Mortensen), Legolas (Orlando Bloom) und Gimli (John Rhys-Davies) ihre Gefährten Pippin (Billy Boyd) und Merry (Dominic Monaghan) aus den Klauen von Sarumans Schergen zu befreien. Dabei treffen sie unverhofft auf einen alten Bekannten …

Erstaunlich viel wurde in die 3 Stunden, welche Die zwei Türme dauern, hineingepackt. Glücklicherweise werden die verschiedenen Handlungsstränge geschickt erzählt und das rasche Tempo lässt keine Längen aufkommen. Kameraführung und Schnitt sind – wie aus dem ersten Teil gewohnt – zweckmäßig und erwecken in ihrer nüchternen Art und Weise fast schon einen etwas lieb- oder profillosen Eindruck. Andersherum könnte man sagen, die Machart ist zeitlos und bietet die Möglichkeit selbst zu entdecken, ohne dass die Kamera jedes Detail aufdringlich vor Augen führen muss. Wahrlich bombastisch wirken die Spezialeffekte, auch wenn hier die eine oder andere Sequenz nicht ganz perfekt umgesetzt wurde. Sehr schön gelungen sind hingegen einige Momente mit Gimli, dessen Humor und grimmige Art gegenüber dem ersten Teil ausgebaut wurden. Aber auch mit Gollum ist den Machern ein kleines Meisterwerk gelungen. Die Umsetzung seiner Gestik und widersprüchlichen Art machen ihn zu einem ganz besonderen Teil der Verfilmung, für die man sich bedenkenlos eine Kinokarte besorgen kann.

5 von 5 Sternen

Infos

Originaltitel:
»The Lord of the Rings: The Two Towers«, USA 2002, 179 Minuten

Credits:
Regie: Peter Jackson, Kamera: Andrew Lesnie , Schnitt: D. Michael Horton, Musik: Howard Shore, Darsteller: Elijah Wood, Ian McKellen, Viggo Mortensen, Sean Astin, Billy Boyd, Liv Tyler, John Rhys-Davies, Dominic Monaghan, Christopher Lee …

Bilder von der Premiere im Apollo-Kino:



2 Kommentare

#1 von Sarah am 18.12.2002, 6:55 Uhr

Toll, meine Augen leuchten. Der Film war einfach der Hammer. Das einzig blöde ist nur, ich muss jetzt noch ein Jahr warten, um den dritten Teil zu sehen. Ich glaube, ich leihe mir das Buch von meiem Vater. Ich kann es einfach nicht abwarten!

#2 von gernot am 18.12.2002, 15:03 Uhr

Ich hab ihn auch geil gefunden.
Nur eins weiß ich: Niewieder geh ich ins Cineplexx, da hatt ernsthaft so ein Prolo nach zwei Stunden mitten im Film von sich gegeben:«Aso der Gollum is so zwiegespalten des san jo gor net zwa«. Ka schas oder.


Kommentieren

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.