Navigation überspringen

Transporter: The Mission

★★★★☆·8.9.2005·Kommentare:  3

Die Fortsetzung von »The Transporter« (2002) mutet vom Stil her wie eine Kinoversion der Serie »CSI: Miami« an – mit einem Bruce Willis-Verschnitt auf Speed in der Hauptrolle. Obwohl sich das nicht unbedingt nach großartig innovativem Kinovergnügen anhört ist Louis Leterrier, der vor kurzem noch mit »Unleashed – Entfesselt« in den Kinos vertreten war, ein sehr kurzweilger Actionfilm gelungen.

Zwar wird die Intelligenz des Zuschauers in einigen Einlagen beleidigt, z.B. wenn Held Frank (Jason Statham) eine einfache Holztür als Deckung gegen automatische Waffen (!) benutzt oder bereits abgefeuerten Kugeln ausweicht (!!), dafür merkt man dem Werk aber auch seine Liebe zum Detail an, die für diese Fehltritte mehr als entschädigt. Die vielen einfallsreichen Kampfeinlagen, in denen Frank jedes herumliegende Ding macgyverähnlich zu seinen Gunsten einsetzt, sind trotz ihrer überdrehten Art unterhaltsam und so wie der restliche Film handwerklich sehr gut umgesetzt. Als weiterer Pluspunkt ist außerdem die passende Laufzeit zu vermerken, die mit handlichen 87 Minuten genau richtig ausfällt.

handwerklich perfekt & unterhaltsam 4 von 5 Sternen

Trailer, Internet Movie Database (IMDb)



3 Kommentare

#1 von Funkmaster am 25.5.2007, 21:54 Uhr

Ich schau mir grad den ersten Teil an, der naja nennen wir es sehr sehr Action-geladen ist. Aber die Ähnlichkeit zu Bruce Willis ist schon sehr auffallend. Das hab ich mir vor allem bei »Crank« gedacht. Ich find das wär mal ein brauchbarer Nachfolger.

#2 von Benedikt am 26.5.2007, 13:27 Uhr

Stimmt, Jason Statham hat schon was von einem neuen Bruce Willis. Die Action ist schon ziemlich übertrieben, aber auch einfallsrach und sehr gut gemacht. Du musst dir ungebdingt den zweiten Teil anschauen, meines Erachtens ist der noch besser. Tja, und »Crank« ist irgendwie »erfrischend« – hätt ich damals gern im Kino gesehen.

#3 von Funkmaster am 27.4.2008, 21:36 Uhr

Nun genieße ich endlich die Gelegenheit auch den 2. Teil zu sehen und eines kann ich sofort sagen. Der Streifen ist einfach nur lächerlich! Obwohl ich den, von dir erwähnten, Einfallsreichtum bei den Action-Sequenzen entdecke und auch zu schätzen weiß kann ich mir das wiederholte »Kopfschütteln« nicht verkneifen.
Vielleicht ist der Film ja deswegen unterhaltsam. Aber eben doch recht abstrakt. Auf jeden Fall GEIL. Irgendwie…


Kommentieren

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.