Navigation überspringen

Vodafone Dashboard jetzt offiziell Leopard-kompatibel

4.2.2008·Kommentare:  4

Ich hab ja geschrieben, dass die vorherige Version der Vodafone-Modem-Software grundsätzlich unter Leopard läuft. Kurz darauf hat A1 den Download aber mit einem expliziten »nicht für Leoard!« versehen. Jetzt, nachdem Apples neueste Raubkatze bereits drei Monate auf der Jagd ist, gibt’s von A1 endlich (endlich!) eine offiziell mit Leopard kompatible Version (für die Huawei-USB-Modems E170, E220, E270, E272 und alle Datenkarten). Seltsam ist allerdings, dass man auf der Vodafone-Seite keine derartiges Update findet. Ich teste die Version (2.08.05.04), sobald ich daheim bin.


Schlagwörter

· · · · · · · ·


4 Kommentare

#1 von mobiles Internet am 13.3.2008, 10:23 Uhr

Also mich hat es bei der Suche nach offiziellen Statements zum Leopard-Support von Vodafone hierger verschlagen…
Bisher hab ich folgendes gefunden:
http://www.teltarif.de/arch/2008/kw07/s28877.html

Wäre halt noch schön, wenn sich Vf selbst einmal dazu durchringen könnte, etwas zur Entwicklung des Mac-Supports zu veröffentlichen…

Falls es dazu mehr Infos gibt, bitte immer her damit 🙂

#2 von Benedikt am 13.3.2008, 12:10 Uhr

Danke für den Hinweis. Laut deinem Link ist das aber eh genau die Version, die A1 anbietet (2.08.05.04). Ist aber witzig, dass die das bereits eine Woche vor Vodafone (31.1. vs. 8.2.) zum Download angeboten haben.

#3 von eYeWoRRy am 3.1.2009, 14:20 Uhr

Wargh - ich hab mich dumm und dämlich gesucht.
Hab das USB Modem - und wunder mich wieso ich ned surfen kann - hab dann n bissl gegooglet und diese versteckte Seite von A1 entdeckt. Wenn man auf der A1 Seite danach sucht - findet man genau NICHTS - es is echt ne frechheit…

Das Transfer Volumen hab ich auch noch ned gefunden - keine Ahnung wo das sein soll - die sollten da mal was gscheides proggen - Mac is eh voll am boomen - und dann schaffen die es ned ne gscheide oberfläche zu basteln?

Frechheit^^

#4 von Benedikt am 3.1.2009, 18:03 Uhr

Das Transfervolumen gibt’s unter http://a1.net/privat/service/kostenabfrage – am besten mit Safari anschauen. 😉


Kommentieren

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.