Navigation überspringen

Gehört Flickr bald Microsoft?

1.2.2008·Kommentare:  5

»Microsoft will Yahoo kaufen« – diese Nachricht überflutet derzeit das Web. In meiner rebellischen Arroganz fand ich diese Neuigkeit zunächst eigentlich vollkommen irrelevant. Aus meiner Sicht sieht die Sache nämlich so aus: Eine zweite Geige, die eine andere schlucken will – wen juckt’s? Ich nutze weder MS-Produkte (außer gezwungenermaßen in der Arbeit) und wer sucht schon mit Yahoo? Aber dann ist mir eingefallen, dass mein Lieblingsfotodienst, nämlich Flickr, Yahoo gehört. Und irgendwie will ich diese Web-2.0-Perle nicht in Microsofts Händen wissen …


Schlagwörter

· ·


5 Kommentare

#1 von Christoph am 1.2.2008, 16:43 Uhr

Meine Rede. Und ich werde meine Flickr Subscription nicht verlängern, wenn es wirklich soweit kommt. Schade eigentlich.

#2 von Benedikt am 1.2.2008, 18:10 Uhr

Ich glaube, dass im Fall einer Übernahme zunächst nichts gravierendes passieren wird. Aber je länger ich drüber nachdenke, desto ausgeprägter werden die Horrorszenarien: »Lieber Benutzer, für Flickr benötigen Sie ab nun ein Windows Hotmail Live .net Passport Konto […] Ihre Windows Live Flickr Fotos finden Sie ab sofort unter http://by121w.bay121.photos.flickr.com/bensite

Im Grunde ist Flickr einfach ein Produkt, dass so nie bei MS entstanden wäre. Deshalb auch die Angst, dass sie es »versauen«. Aber immerhin steht davor noch das große »wenn« der Übernahme.

#3 von Christoph am 1.2.2008, 19:47 Uhr

Ja, die Frage ist ja wirklich, ob Y! dem zustimmt. Mir geht es aber eigentlich weniger darum, ob Microsoft etwas an Flickr ändern würde, allein schon der Gedanke, dass Steve Ballmer Herr über Flickr wäre, lässt mich erschaudern.

#4 von Christoph am 3.2.2008, 14:03 Uhr

Was mir auch eben erst eingefallen ist: del.icio.us gehört ja ebenfalls zu Yahoo.

#5 von Benedikt am 5.2.2008, 10:06 Uhr

Ja, Flickr, del.icio.us und Upcoming. Auf Flickr gibt’s bereits eine »Widerstandsgruppe« mit schon über tausend Mitgliedern.


Kommentieren

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.