Navigation überspringen

Redesign 08

30.12.2008·Kommentare:  9

Es ist vollbracht und geht tatsächlich noch 20081 online, mein neues Design namens Highway. Die Neuerungen im Überblick:

»Spring Breeze«, mein letztes Design, hatte ich mit über zweieinhalb Jahren am längsten im Einsatz. Grundsätzlich war ich damit zufrieden, allerdings sah das Schriftbild am Mac von Beginn an furchtbar aus. Das lag hauptsächlich an der gewählten Schriftgröße (und natürlich daran, dass ich noch keinen Mac hatte). Windows, auf dem »Spring Breeze« entworfen wurde, passt nämlich die Schrift immer möglichst genau dem Pixelraster an. Deshalb wirkte diese unter Windows wie beabsichtigt schlank und groß. OS X versucht beim Rendern von Schriften hingegen dem Druckvorbild gerecht zu werden – ein recht »schweres« Schriftbild und überladen wirkende Zeilen waren die Folge:

Schrift-Rendering: Mac vs. Windows
Schriftbild-Vergleich beim vorigen Design »Spring Breeze«

Außerdem gab es noch ein paar andere Kleinigkeiten, die ich ausbügeln wollte. Diesen und den oben genannten Neuerungen widme ich im Verlauf des Jänners eigene Artikel.

»Highway« ist wahrscheinlich vollständiger als es »Spring Breeze« jemals war – trotzdem ist noch nicht alles fertig: z.B. haben mein Portfolio und meine Über-Seiten dringend eine inhaltliche Überarbeitung nötig. Die Suchergebnis-Seite ist auch noch nicht angepasst, die Kategorie-Icons fehlen (sind die überhaupt notwendig?) und, und, und.

Ich bin jedenfalls schon auf eure Reaktionen gespannt.


  1. Wobei 08 in der Überschrift sowohl für das Jahr als auch für die Design-Nummer steht.
  2. Nicht unbedingt ein Feature – aber ich kann einfach nicht mehr.

Schlagwörter

· · · ·


9 Kommentare

#1 von Gernot am 31.12.2008, 9:47 Uhr

HA! Ich habs gestern schon gewußt weil auf flickr bereits gestern (spät) dein altes Design gepostet war! Ich alter Detektiv. Gefällt mir sehr gut, lgg

#2 von Benedikt am 31.12.2008, 13:15 Uhr

Hilfe, ein Stalker! Das ist ja fast so, als wenn der Apple-Online-Store wegen Produkt-Updates zusperrt – nur ein paar Dimensionen drunter eben. Freut mich, dass es dir gefällt.

#3 von David am 31.12.2008, 16:49 Uhr

Gratulation, dass es noch im »alten« Jahr ausgegangen ist.
Die Links der Fussnoten funktionieren leider erst beim der Vollansicht des Artikels.

#4 von Benedikt am 31.12.2008, 17:10 Uhr

Danke, David! Die Fußnoten-Links hab ich korrigiert. Ich hab ursprünglich nur die Anchors reingeschrieben, weil sonst die »Yellow Fading Technique« bei den Fußnoten nicht funktioniert. Das muss ich mir noch genauer anschauen.

#5 von Funkmaster am 1.1.2009, 13:19 Uhr

Schaut auf jeden Fall flashig aus, wobei ich gestehen muss, dass ich es in dem Zustand in dem ich mich (noch) befinde, wahrscheinlich nicht richtig beurteilen kann. Dazu muss ich mich erst damit abfinden, dass 2009 einfach alles anders ist. 😉

Auf jeden Fall mal, gut gemacht Ben und nachträglich Happy New Year.

#6 von Benedikt am 3.1.2009, 18:04 Uhr

Danke – ich hoff’ es flasht dich im Normalzustand nicht zu sehr. 😉

#7 von Dominik am 5.1.2009, 11:24 Uhr

Also ich find’s super, und damit wäre bestätigt, dass es auch mit Firefox 3.1b3 nightly läuft 😉

#8 von h@rry am 5.1.2009, 15:37 Uhr

auch ich finde dein design erfrischend anders.
es leidet nur die lesbarkeit im header leider ein wenig durch den spiegelungseffekt.
ansonsten mal wieder sehr gelungen und schön abgestimmt.

#9 von Benedikt am 6.1.2009, 14:27 Uhr

Danke, Dominik und Harry!

Dominik, in Firefox 3.1 sollte es sogar noch besser aussehen, weil dann z.B. die CSS-Eigenschaft text-shadow unterstützt wird (siehe Footer). Und beim nächsten Redesign mach ich ziemlich sicher was mit Webfonts.

Harry, tja, das mit dem Header ist so eine Sache. Ich hab mich dazu entschlossen den »Materialeigenschaften« des Headers (so was wie Gummi/Plastik mit Plexiglas drüber) treu zu bleiben und die Schrift eben nicht – wie sonst üblich – über den Spiegeleffekt zu setzen. Da es nur sehr wenige Navigationspunkte gibt, ist das nicht weiter tragisch. Deshalb habe ich die etwas schlechtere Lesbarkeit für mehr Realismus in Kauf genommen.


Kommentieren

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.