Navigation überspringen

Die beste Nachbesprechung aller Zeiten

14.10.2004·Kommentare:  2

Wer gestern nach dem Match Österreich gegen Nordirland frühzeitig den Fernseher ausgeschaltet hat, hat wohl die beste Nachbesprechung aller Zeiten versäumt. Für Teamchef Hans Krankl gab es nach dem bitteren 3:3 nämlich kein Halten mehr und ließ bei der Nachbesprechung mit Rainer Pariasek seinen Gefühlen freien Lauf. Eine Stelle weckte sogar in mir so etwas wie patriotische Fußballgefühle:

Wenn ich sehe wie der 33-jährige Kühbauer, wie der 70 Meter geht in einem Konter in der 88. Minute – ja, lacht da nicht an jeden sein Herz in Österreich?

Einen Ausschnitt des Interviews kann man sich auf sport.orf.at anhören. Update: Interview auf YouTube.


Schlagwörter


2 Kommentare

#1 von Gernot am 16.10.2004, 20:07 Uhr

Ja ja da lacht einem das Herz., überhaupt bei 3:2
Was allerdings das österreichische Herz tut wenn in der 94 Minute 2 Nordiren allein vorm Tor stehen, das hat er verschwiegen.

P.S.: Das Interview war wirklich geil, Krankl zeigts den Polen,Walisern, Engländern,… noch selber.
Ich wart ja nur mehr dauf das er sich selbst einwechselt.

#2 von Benedikt am 16.10.2004, 23:15 Uhr

Was allerdings das österreichische Herz tut wenn in der 94 Minute 2 Nordiren allein vorm Tor stehen, das hat er verschwiegen.

Also meines hat geblutet … nachdem es wieder anfing zu schlagen.

Ich wart ja nur mehr dauf das er sich selbst einwechselt.

Das wäre wirklich cool: Krankl wirft seinen Mantel ab, reißt sich das Sakko von der Brust und stürmt wie Superman im Dress des Nationalteams auf Feld. Wenn uns das Fritz Melchert noch in Zeitlupe wiederholt, ist Österreich die Fußballnation schlechthin. 🙂


Kommentieren

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.