Navigation überspringen

Wächter der Nacht – Nochnoi Dozor

★★★★☆·14.10.2005·Kommentare:  4

Die russische Produktion »Wächter der Nacht« ist nicht der bombastische Kinohit, den der Trailer zunächst vermuten lässt. Nichtsdestotrotz ist es erstaunlich, was das Team rund um Regisseur Timur Bekmambetov zustande gebracht hat. Mit einem sehr geringen Budget von unter 5 Millionen Dollar, haben die Filmemacher einen abgedrehten und sehr interessanten Fantasy-Thriller gebastelt, der sich nicht vor der großen Konkurrenz zu verstecken braucht.

Die Geschichte rund um »die Anderen«, die sich zwischen Gut und Böse entscheiden müssen und fortan für die Erhaltung des Gleichgewichts der beiden Mächte zu sorgen haben, ist spannend und gelungen zugleich. Vor allem hilft sie dem Zuschauer, sich auf den Film einzulassen und sich so an die nicht unbedingt leicht verdauliche Machart zu gewöhnen. Trotz ähnlicher Handlungselemente, finden sich in »Wächter der Nacht« nämlich keine epischen Aufnahmen wie in »Der Herr der Ringe« oder »Matrix«, sondern stressig anmutende Bilderfluten. Dieser eigene Stil funktioniert aber sehr gut und macht Appetit auf die zwei bereits angekündigten Nachfolger.

erfreulich 4 von 5 Sternen

Trailer, Internet Movie Database (IMDb)



4 Kommentare

#1 von funkmaster am 17.10.2005, 12:44 Uhr

Interessanter Film. Ist mal was anderes als die üblichen Hollywood-Produktionen. Auf jeden Fall blutiger! Ich bin aber nicht sicher ob 2 weitere Teile ähnlichen Erfolg erziehlen. Hat bei Matrix ja auch nicht funktioniert.

Naja, ich hab auf jeden Fall viel gelacht!!!

#2 von Christoph am 20.10.2005, 14:08 Uhr

Hab den Film selbst noch nicht gesehen, werd das demnächst aber nachholen.

IMHO hat Hollywood schon Verträge geschlossen und produziert Teil 2 und 3, also war das nur eine kurze Vorstellung für das russische Indipendentkino.

#3 von Patrick am 20.10.2005, 15:44 Uhr

Habe den Trailer, vor einiger Zeit im Kino gesehen und jetzt habe ich mir ihn auf der Appleseite angeschaut.
Wirkt sehr vielversprechend. Mal schauen. Wenn es sich ergibt schaue ich ihn mir auch an.

#4 von Benedikt am 21.10.2005, 17:40 Uhr

Naja, ich hab auf jeden Fall viel gelacht!!!

Gelacht?!

IMHO hat Hollywood schon Verträge geschlossen und produziert Teil 2 und 3, also war das nur eine kurze Vorstellung für das russische Indipendentkino.

Ich habe gelesen, dass das nur auf den 3. Teil zutrifft. Wird aber sicher interessant, wie sich die Hollywood-Gelder auf die Machart auswirken.

Habe den Trailer, vor einiger Zeit im Kino gesehen und jetzt habe ich mir ihn auf der Appleseite angeschaut.
Wirkt sehr vielversprechend.

Wie gesagt, der Trailer stellt den Film als sehr bombastisch und effektgeladen dar. Der Film ist zwar gut, aber der Trailer lässt auf eine ganz andere Machart schließen.


Kommentieren

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.