Navigation überspringen

Chris Cornell – You Know My Name

28.11.2006·Kommentare:  3

Arm yourself because no one else here will save you
The odds will betray you
And I will replace you

Des Geheimagenten Hyme, des freien Dienstnehmers Blues.

Aus der Single:
You Know My Name (2006)
Hörprobe:
iTunes Store, YouTube (Video)
Website:
myspace.com/chriscornell

Update: Jetzt auch als treibenderer Pop-Mix.


Schlagwörter

·


3 Kommentare

#1 von Claudl am 28.11.2006, 19:49 Uhr

Es ist immer wieder interessant Lieder mit dem unverkennbaren James Bond-Stil zu hören- vor allem dann, wenn die Interpreten musikalisch nicht ganz diesem Sound entsprechen..(wobei ich immer wieder überrascht bin wie gut das funktioniert..) Für die nächsten Teile bin ich dafür James Blunt oder Slipknot damit zu unterlegen! 😉

#2 von Benedikt am 28.11.2006, 20:22 Uhr

Claudl, du hast es auf den Punkt gebracht. Irgendwie neu (wenn auch nicht so gewagt wie einst Madonna mit »Die Another Day«), aber doch James-Bond-artig. Für die nächsten Teile wären auch Meat Loaf, The Darkness oder Jack Johnson witzige Kandidaten.

#3 von Funkmaster am 30.11.2006, 12:39 Uhr

Ich muss gestehen, auch wenn ich den Song Anfangs recht unspektakulär fand, hab ich mittlerweile gefallen daran gefunden. Vor allem seitdem ich ihn auf meinem mp3-player hab. Mit diesem Track durch die Straßen zu gehen ist schon ein ganz eigenes feeling.
Beim nächsten Teil fände ich die Arctic Monkeys oder vielleicht sogar die Scissor Sisters interessant.


Kommentieren

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.