Navigation überspringen

Erste Runden in Mario Kart Wii

21.4.2008·Kommentare:  4

Vor genau zehn Tagen hab ich mir Mario Kart Wii besorgt. Nach den ersten paar Runden bin ich der Meinung, dass es sich beim neuesten Mario Kart um das derzeite beste Wii-Spiel handelt.

Packung

Mario Kart Wii kommt in einer etwas größeren Kartonverpackung in der sich ein original Nintendo Lenkrad sowie die klassische Plastikhülle in Wii-Weiß mit der Disc befinden. Preislich liegt das Spiel mit 45-50 Euro im guten Mittelfeld. Das Lenkrad ist sauber verarbeitet und liegt gut in der Hand.

Gameplay

Es gibt einen Haufen verschiedener Spielmodi, bei denen für jeden was dabei sein sollte. Am Wichtigsten ist jedoch, dass in all den Varianten das Gameplay überzeugt. Die Steuerung mit dem beigelegten Lenkrad ist nämlich wirklich gelungen. Prinzipiell geht es darum in den Kurven zu driften, gegenzulenken bis die Reifen blitzen um dann mit einem Turbo in die Gerade zu starten. Dank der präzisen und intuitiven Steuerung macht das schon zu Beginn ungeheuer Spaß. Zusätzlich kann man bei jedem Sprung einen Turbo ergattern, indem man kurz vorm Abheben das Lenkrad nach oben reißt. Die Spielfigur vollführt dann in der Luft einen Stunt, der bei Bodenkontakt mit einem Turbo belohnt wird. Zusammen mit den ganzen Extras, die man auf der Strecke aufsammeln und gegen die Kontrahenten einsetzen kann, ergibt Mario Kart Wii ein wirklich gelungenes Rennspiel, das vor allem mit Freunden Spaß macht. Letzteres war auch ausschlaggebend für mein gewagtes Statement in der Einleitung – ein Spiel mit einem derart großen Mehrspieler-Spaßfaktor war schon längst überfällig.

Online

Besonders gelungen ist auch der Online-Modus. Obwohl es keinen Kommunikationskanal in Form eines Voicechats gibt, entpuppt sich die Nintendo-WiFi-Connection als eine auf das Maximum reduzierte Form des Wettkampfes, nämlich dem Fahren gegen menschliche Gegner auf der ganzen Welt. Es ist schon ein schönes Gefühl, wenn sich im Auswahlscreen die Erdkugel bis zu zwölf Mal auf das Herkunftsland des eben ausgewählten Mitspielers ausrichtet. Als zusätzliche Motivation fährt man online um Punkte. Man startet mit 5000 Stück und verliert oder gewinnt je nach Ergebnis ein paar davon. Online kann man auch gegen seine Freunde fahren. Nachdem man diese mit dem so genannten Freundescode registriert hat (Mario Kart Wii bringt seinen eigenen 12-stelligen Code mit), kann man entweder gemeinsam mit anderen Gegnern oder nur unter sich gegeneinander antreten.

Und noch mehr

Natürlich gibt’s in Mario Kart Wii noch viel mehr. Nintendo hat ein ganz brauchbare (wenn auch in Flash umgesetzte) Webseite für Mario Kart Wii eingerichtet, auf der man sich einen guten Überblick über das Spiel verschaffen kann.

Fazit

Mario Kart Wii macht nicht nur Spaß, es wirkt auch wie ein mit Liebe gemachtes Spiel (allein die makellose Umsetzung der Online-Umgebung). Für Wii-Besitzer ein Muss, selbst wenn man nicht so auf die niedliche Nintendo-Welt steht. Auch die Fachpresse scheint sich diesbezüglich einig zu sein.


Schlagwörter

· · · · · ·


4 Kommentare

#1 von wiimaster am 22.4.2008, 15:27 Uhr

Kart ist das Beste was meinem Spielerherz seit langem begegnet ist! Seit 7 Tagen bin ich jeden Tag am Spielen, und zwar inkl. Familie 🙂
Laut WFC Bepunktung bin ich zwar nur mittelmäßig begabt - aber was solls, es bleibt ein Riesenspass!

P.S. Ein Zweitlenkrad für die Frau musste auch schon her.

#2 von Benedikt am 22.4.2008, 18:26 Uhr

Stimmt, online kriegt man wirklich nichts geschenkt. 😉 Und wehe man hat mal eine schlechte Platzierung … . Aber es macht wirklich Spaß und man hat im Gegensatz zum Einzelspieler-Modus (insbesondere beim 150ccm-Cup) das Gefühl von absoluter Fairness.

Zweitlenkrad ist wirklich ein Muss – hab mir auch schon eins zugelegt.

#3 von h@rry am 23.4.2008, 16:04 Uhr

bin heute zufällig bei amazon.de
über eine weitere coole neuerung für die
wii gestolpert, die es voraussichtlich ab
mai geben wird, damit die füße nicht einschlafen ;-)…

http://www.amazon.de/Wii-Fit-inkl-Balance-Board/dp/B0014UPCLM/ref=sr_1_2?ie=UTF8&s=videogames&qid=1208959288&sr=8-2

#4 von Benedikt am 24.4.2008, 23:28 Uhr

Ja, Wii Fit klingt interessant. Ist aber mit 90 Euro preislich nicht ganz ohne.


Kommentieren

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.