Navigation überspringen

Apple Pay in Österreich: Meine ersten Er­fah­run­gen beim Bezahlen mit Apple Watch & iPhone

24.4.2019·Kommentare:  0Retweets:  0 0

Nachdem sich am 23.4. die Gerüchte bezüglich der Einführung von Apple Pay in Österreich verdichteten, war es tags darauf in der Früh tatsächlich soweit: Apples Bezahldienst ging für Erste-Bank/Sparkasse- sowie N26-Kunden an den Start.

Probleme

In der George-App (Erste Bank/Sparkasse) wurde man auf diesen Umstand auch gleich hingewiesen. Die Einrichtung klappte auch, allerdings nicht ganz so reibungslos: So erhielt ich beim Hinzufügen der Karte in die Wallet-App am iPhone den Hinweis, dass die Karte erst via Anruf freigeschaltet werden muss. Allerdings hob unter der angegebenen Nummer niemand ab. Das Hinzufügen in die Wallet-App auf der Apple Watch wurde gleich mit einer Fehlermeldung quittiert (»Konfigurieren von Apple Pay fehlgeschlagen«).

Lösungen

Meine Befürchtung, es läge an meiner alten Maestro-Bankkarte (ich habe noch keine der neuen Debitcards – dazu gleich mehr), hat sich glücklicherweise nicht bestätigt. Denn in der offiziellen Twitter-Unterhaltung gab es für diese Probleme bald erste Tipps & Workarounds, die auch bei mir zum Erfolg führten:

Datum vorstellen ·
Als ich am iPhone unter Einstellungen → Allgemein → Datum & Uhrzeit das Datum um einen Tag nach vorn gestellt habe (25.4.), klappte das Hinzufügen samt Aktivierung prompt auf der Apple Watch. Allerdings funktionierte dieser Trick nur so lange, wie das Datum vorgestellt war. Das Zurückstellen aufs korrekte Datum quittierte Apple Pay stets mit »Karte nicht verfügbar Meldung«. Ich vermute, der Fehler wird mit 25.4. nicht mehr auftreten (Update: korrekt).
Karte wiederholt entfernen & hinzufügen ·
Der Datumstrick half bei mir allerdings nicht am iPhone, denn dort erschien nach wie vor der Hinweis auf die Aktivierung via Telefon. Erst mehrmaliges Entfernen und Hinzufügen führte schließlich zu einer aktiven Karte am iPhone.

FAQs und Antworten auf bisher ungeklärte Fragen

Mit dem Start von Apple Pay klärten sich für mich auch ein paar Fragen auf, die im Vorfeld nicht klar kommuniziert wurden:

Der Bezahlvorgang

Wer mit der Apple Watch oder einem iPhone mit Face ID bezahlen möchte, muss jeweils nur die Seitentaste doppelt drücken, schon erscheint der Wallet-Screen und man kann die Watch oder das iPhone (hier wird voher noch via Face ID entsperrt) ans Kartenlesegerät halten. Vorheriges Starten der Wallet-App ist nicht notwendig. Für iPhones mit Touch ID Finger auf den Touch-ID-Button legen und iPhone an Kartenleser halten. Unterstützt werden übrigens nicht nur sehr viele iPhones und alle Serien der Apple Watch, sondern auch iPads und bestimmte Macs!

An der Express-Kassa im Supermarkt, habe ich mich zunächst am Terminal durch den Umstand verwirren lassen, dass ich mit der Apple Watch bezahlen möchte. Bei den Bezahloptionen habe ich dann gleich prompt die falsche Methode ausgewählt. Daher einfach merken: Mit der Watch oder dem iPhone zu bezahlen ist vom Vorgang (bzw. der Kommunikation mit dem Bezahlterminal) genau das gleiche, wie mit der Bankomatkarte zu bezahlen, daher einfach immer diese Option auswählen.

Und mein erster Einkauf? Das waren (weil ich etwas klassisch Österreichisches wollte) zwei Extrawurstsemmeln von der Feinkost-Abteilung.


Neueste Artikel

Schlagwörter

· · ·


Kommentieren

Am liebsten hier, gerne aber auch auf Twitter und Facebook.
Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte gern innerhalb von 24 Stunden.