Navigation überspringen

Corona-Impfung in Nie­der­ös­ter­reich: Früheren Impf­ter­min buchen, trotz be­ste­hen­den Termins

18.5.2021·Kommentare:  2Retweets:  0 2

Wer in Niederösterreich Anfang Mai einen Corona-Impftermin für z.B. Ende Juni gebucht hat, kann trotzdem einen früheren Termin buchen. Das ist von der Anmeldeplattform impfung.at auch so vorgesehen, da man bestehende Termine absagen und neue buchen kann. Dabei sollte man aber einige Dinge berücksichtigen.

Nicht empfehlenswert ist natürlich, seinen bestehenden Termin in der Terminverwaltung (via Link im Anmeldebestätigungs-E-Mail) zuerst abzusagen und dann einen neuen zu suchen. Denn diese gibt es zwar, aber sie sind weitaus rarer und oft mit einer längeren Autofahrt verbunden. Wer aber gern einen früheren Impftermin hätte, weil er ihn braucht oder als Angehöriger einer Risikogruppe trotzdem durch den Rost gefallen ist (gibt’s!), kann wie folgt vorgehen:

  1. Auf der Anmeldeseite auf »Weiter zu den Personenangaben« klicken.
  2. Dort Vorname & Geburtsdatum ausfüllen und Häkchen bei »Personengruppe« setzen (das geht, weil die Personengruppe seit 10. Mai alle ab 16 Jahren umfasst).
  3. E-Mail-Adresse ausfüllen und auf »Bestätigen« klicken.
  4. Man erhält ein Bestätigungs-E-Mail mit Link, dieser ist 2 Stunden lang gültig.
  5. Klick darauf führt zur Übersichtsseite mit den Impfstellen (sprich, Zentren und niedergelassene Ärzte, welche die Impfung anbieten).
  6. Termin wählen und bei entsprechender Impfstelle auf »Termine« klicken.
  7. Bei der entsprechenden Uhrzeit auf »Termine reservieren« klicken, diese sind 15 Minuten lang reserviert.
  8. Erst jetzt in der alten Anmeldebestätigungs-E-Mail (z.B. von Anfang Mai) auf »Termine verwalten« klicken (sicherheitshalber in einem anderen Browser öffnen, damit neues Termin-Fenster etc. nicht überschrieben wird) und alten Termin absagen.
  9. Nun kann man den neuen Termin buchen und man erhält wie zuvor eine entsprechende Anmeldebestätigung.

Ist das Vordrängen?

Nein (das ist mir sehr wichtig, denn viele haben wohl schon diesbezügliche Erfahrungen gemacht). Zumindest nicht in dem Sinn, wie das Land Niederösterreich die Terminvergabe organisiert – also für die breite Bevölkerung rein online. Denn hier galt schon Anfang Mai, wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Wenn jemand seinen Termin absagt, steht dieser also einfach erneut zu freien Verfügung (Internet als Grundrecht bekommt hier eine neue Bedeutung, aber das ist eine andere Geschichte). Wer nicht selber einen Impftermin benötigt, aber einer anderen, weniger versierten Person einen früheren Termin organisieren möchte, kann auch das tun.

Man muss schnell sein

Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen: Vor allem, wenn man einen früheren Termin möchte, ist die Seite mit den verfügbaren Terminen kein gemütlicher Greißler, wo man sich in aller Ruhe einen Termin aussucht, sondern ein hocheffizienter Umschlagplatz wie ein Containerhafen. Das heißt, obwohl ein Temin verfügbar scheint, kann dieser nach Klick auf »Termine« schon wieder weg sein. Dafür werden auch laufend wieder Termine frei – also am besten dranbleiben. Heißt: Regelmäßig Seite aktualisieren und z.B. mit Strg + F nach ».05« suchen für Termine im Mai. Bei weiter entfernten Impfstellen bedenken, dass man dort auch für den zweiten Termin hinfahren muss.

Welchen Impfstoff bekommt man?

Der Impfstoff wird zwar nicht angegeben, aber es gilt die Faustregel: Wenn zwischen den beiden Terminen 6 Wochen liegen ist es ein mRNA-Impstoff wie Biontech/Pfizer oder Moderna. Liegen 12 Wochen dazwischen ist es ein Vektorimpfstoff wie AstraZeneca. Erfahrungsgemäß bekommt man einen früheren Termin hauptsächlich mit letzterem und dies meist bei einer niedergelassenen Ärztin oder Arzt. In den Impfzentren (wo vermutlich aufgrund der besseren Lagerungsmöglichkeiten oft mRNA-Impfstoffe zum Einsatz kommen) waren meiner Erfahrung nach fast nie nennenswert frühere Impftermine verfügbar.


Neueste Artikel

Schlagwörter

· · ·


2 Kommentare

Hier (0) · Twitter (2) · Facebook (0)

Kommentieren

Am liebsten hier, gerne aber auch auf Twitter und Facebook.
Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte gern innerhalb von 24 Stunden.