Navigation überspringen

Bowers & Wilkins PI7: Neue True-Wireless-Klangreferenz?

19.5.2021·Kommentare:  0Retweets:  0 1

Der britische Traditionshersteller Bowers & Wilkins hat nun mit den PI5 und PI7 ebenfalls True-Wireless-Ohrhörer im Angebot. Vor allem bei den PI7 hege ich die Hoffnung, dass es sich dabei um die neue Klangreferenz im True-Wireless-Bereich handelt.

Update: Ich habe mir die PI7 zugelegt und einen ersten Testbericht veröffentlicht.

Und das aus zwei einfachen Gründen:

  1. Mit 399 Euro UVP sind sie die aktuell teuersten True-Wireless-Ohrhörer (und sogar um 50 Euro teurer als damals, 2017, The Dash Pro von Bragi).
  2. Sie sehen sehr gewöhnungsbedürftig aus (sowohl Form als auch Farbgebung sind auf den ersten Blick nicht meins).

Mein Gedankengang bezüglich Soundqualität ist folglich ziemlich simpel: Wer 2021 in einem komplett überfluteten Markt, der mittlerweile bei 30-Dollar-Modellen startet, das teuerste Modell mit einem gewöhnungsbedürftigem Design auf den Markt bringt, sollte beim wichtigsten Feature abliefern: der Soundqualität.

So werden die PI7 nicht nur entsprechend vermarktet, auch die ersten Tests scheinen meine Theorie zu bestätigen (auch wenn sie alle meinen, dass die Ohrhörer toll aussähen).

Was meint ihr? Haben die Bowers & Wilkins PI7 das Zeug, der neue Platzhirsch bezüglich Soundqualität im True-Wireless-Bereich zu sein oder versucht hier nur ein weitere Premiumhersteller seine Marge zu erhöhen? Über Feedback dazu freue ich mich wie immer in den Kommentaren!


Neueste Artikel

Schlagwörter

· · · ·


Kommentieren

Am liebsten hier, gerne aber auch auf Twitter und Facebook.
Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte gern innerhalb von 24 Stunden.