Navigation überspringen

Apple findet keinen iPhone-Partner in Europa

15.6.2007·Kommentare:  3

Angeblich hat Apple Probleme, in Europa einen Mobilfunker fürs iPhone zu finden.

Zitat:

Operators consistently told us, not for attribution, of course, that they had spoken to Apple and found the company ‘unbelievably arrogant’, making demands that ‘simply cannot be justified no matter how hot the product is’,« Avi Greengart, a principal analyst at Current Analysis, wrote in an advisory on Monday.

Eine Folge daraus könnte sein, dass Apple das iPhone in Europa ohne Vertrag verkauft. Grundsätzlich würde ich das begrüßen, allerdings ist das iPhone ohne Datenpaket recht nutzlos. Und so muss man sich erst wieder an einen Vertrag ketten. Bietet sich hier möglicherweise eine Chance für Yesss! und Bob ins Geschäft mit mobilem Internet einzusteigen?

Wie auch immer, ich finde die Situation recht amüsant: Da bekommen die alteingesessenen Abzocker der europäischen Mobilfunkbranche endlich mal einen (konkaven) Spiegel vorgesetzt.


Schlagwörter

· · ·


3 Kommentare

#1 von zapmuc am 15.6.2007, 19:52 Uhr

Um so seltsamer, dass Lycos es angeblich für €899 zum Vorverkauf anbietet: Blogbeitrag

#2 von Benedikt am 15.6.2007, 22:31 Uhr

Naja, Vorverkauf heißt ja noch lang nichts. Sie gehen einfach davon aus, dass sie das Ding im Sortiment haben werden und bieten es schon mal zu einem horrenden Wucherpreis an – der übrigens für Vertragsfreiheit sprechen würde. 900 Euro find ich jedenfalls – Vertrag hin oder her – ziemlich übertrieben.

#3 von Benedikt am 15.6.2007, 22:46 Uhr

Da hat wohl jemand aus der Werbeabteilung Mist gebaut. Wenn man die in deinem Blog angezeigte Lycos-Seite aufruft kommt: »Leider können wir die von Ihnen gesuchte Seite nicht anzeigen«.


Kommentieren

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.