Navigation überspringen

Warum haben Apple Mac-Tastaturen wie das »Wireless«- oder »Magic«-Keyboard noch immer eine Auswurftaste?

20.9.2018·Kommentare:  0Retweets:  0 1

Der erste Apple Mac mit einem CD-Laufwerk war der 1998 neu vorgestellte »iMac«. Der erste Mac, der wieder ohne optischem Laufwerk ausgeliefert wurde, war 10 Jahre später das »MacBook Air«. Aus dem »Mac mini« verschwand es 2010, aus den iMacs 2012. 2016 wurde dann auch der letzte Mac, den Apple noch mit einem »SuperDrive« (DVDs brennen – yeah!) ausgestattet hat, aus dem Angebot genommen: das 13 Zoll »MacBook Pro«, welches 2012 als letzter Mac mit optischem Laufwerk erschien, wurde vier Jahre lang als letzte Option für Disc-Enthusiasten verkauft.

Was mich zu der Frage bringt: Warum verbaut Apple auf seinen »Wireless«- und »Magic«-Tastaturen noch immer eine physikalische Auswurf-Taste für optische Medien (rechts oben über der Backspace-Taste)?

Völlig funktionslos?

In meinem 2006er »MacBook«1 erschien mir das noch als elegante Lösung, denn die damals verbauten Slot-in-Laufwerke waren supercool und benötigten keinen Button auf der Seite zum Einlegen der Disc. Nun scheint die Taste seit Jahren völlig funktionslos. Auch externe Festplatten oder USB-Sticks lassen sich damit nicht auswerfen. Und wäre es stattdessen z.B. nicht viel besser gewesen, an der Stelle – zumindest ab den sündhaft teuren »Magic«-Keyboards – eine echte Entfernen-Taste zu verbauen? Ich vermute, dass das vielen Usern lieber wäre.

Tastenkombos!

Wie gesagt, die Taste scheint funktionslos. Denn es gibt, Apple-typisch, relativ unbekannte und nicht gerade prominent dokumentierte Tastenkombinationen, in denen die Auswurftaste zum Einsatz kommt. So legt Command + Option + Eject den Mac z.B. sofort schlafen, Control + Option + Command + Eject (wer liebt nicht diese praktischen Vierer-Shortcuts?) schaltet ihn aus usw.

Die Taste ist also nicht komplett sinnlos, was ich dabei aber kurios finde: Wer hätte gedacht, dass Apple eher den Kopfhöreranschluss zu Grabe trägt, als auf seinen Tastaturen die Auswurftaste zu entfernen bzw. gegen etwas Sinnvolles zu ersetzen?


  1. Übrigens, so schrottig das »MacBook« damals auch verarbeitet war: Kaputter Akku, Kabelbruch am Netzteil, gesprungenes Topcase (und das zwei Mal), sowie generell kleine Sprünge überall – das optische Laufwerk funktioniert heute noch!

Neueste Artikel

Schlagwörter

· ·


Kommentieren

Am liebsten hier, gerne aber auch auf Twitter und Facebook.
Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte gern innerhalb von 24 Stunden.